Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

FC-Trainingslager Fan-Applaus für Baumgart-Brüller – Sturm-Duo tritt kürzer

Steffen Baumgart trainiert den 1. FC Köln.

Steffen Baumgart beim Training des 1. FC Köln am Montagvormittag (19. Juli 2021)

Nach dem Testspiel-Wochenende stand der 1. FC Köln im Sommer-Camp in Donaueschingen am Montag wieder auf dem Rasen. Ohne Anthony Modeste und Sebastian Andersson.

Donaueschingen. Tag vier im Trainingslager des 1. FC Köln. Und gleich zum Wochenstart bekamen die Fans auf dem Gelände des SV Aasen ordentlich was zu hören! 

Steffen Baumgart (49) passte der Einsatz im Trainingsspiel am Montagvormittag (19. Juli) nicht, der Coach brüllte seine Jungs an. Unter anderem: „Ihr lauft zwei Minuten hinterher, das tut weh! Traben reicht nicht.“

Fans applaudieren Steffen Baumgart

Unter den rund 100 Fans an der Bande wurde es plötzlich ganz still, alle wollten der Baumgart-Ansage „lauschen“. Als der Ex-Paderborner fertig war, spendeten die Zuschauer sogar Applaus. Dieser Typ hat ordentlich Feuer, ist für viele Anhänger der große Hoffnungsträger auf eine bessere und spektakulärere Saison.

Torwart Marvin Schwäbe (26) über den Baumgart-Beifall mitten im Training: „So etwas habe ich auch noch nicht erlebt.“

Doch was war überhaupt passiert? Baumgart fordert von seinen Jungs schnelle Ballgewinne, möglichst wenig Ballkontakte und vor allem immer vollen Einsatz. Eine Trainingstruppe ließ rund 30 Pässe des gegnerischen Teams zu und lief nur hinterher. Das schmeckte Baumgart so gar nicht, ihm fehlte das Tempo. Und das bekamen alle zu hören. Allerdings war die betroffene Mannschaft auch ein Spieler zu wenig – als das auffiel, folgte die Entschuldigung...

Nach dem Training mit den gewohnten Bällen warteten auch noch die Medizinbälle: Athletik-Coach Max Weuthen (32) quälte die Profis in der prallen Sonne.

EXPRESS ist im Trainingslager des 1. FC Köln in Donaueschingen mit dabei.

EXPRESS ist im Trainingslager des 1. FC Köln in Donaueschingen mit dabei.

Anthony Modeste und Sebastian Andersson trainieren individuell

Verzichten musste Baumgart zum Wochenstart auf seine Stürmer Sebastian Andersson (30) und Anthony Modeste (33). Beim Testspiel gegen Schaffhausen (2:0) am Sonntag hatten beide jeweils eine Halbzeit gespielt. Montag trainierten die Angreifer dann individuell, saßen am Trainingsgelände auf dem Rad.

Der 1. FC Köln trainiert in Donaueschingen.

Für den 1. FC Köln stand Montagvormittag nicht nur Fußball auf dem Programm.

Dominick Drexler (31) wärmte sich zumindest mit seinen Teamkollegen auf, trainierte aber ebenfalls individuell weiter. Der Offensivmann erholt sich noch von einer Erkältung.

Am Dienstag gewährt Baumgart dann der gesamten Mannschaft eine Portion Regeneration. Nach kräftezehrenden Tagen mit Testspielen und Trainingseinheiten haben die Profis frei. Mittwoch geht das Vorbereitungsprogramm weiter, vor der Abreise am Sonntag wartet auch noch ein weiteres Testspiel gegen den Regionalligisten SV Elversberg (Samstag, 17 Uhr).