Nach Baumgarts DFB-Tipp Stolzer Huseinbasic bringt FC-Coach besonderes Geschenk mit

Denis Huseinbasic spricht beim Training des 1. FC Köln mit Steffen Baumgart.

Denis Huseinbasic im Gespräch mit Steffen Baumgart, am 25. Oktober 2022 beim Training des 1. FC Köln

Denis Huseinbasic, Youngster des 1. FC Köln, debütierte am Samstag für Deutschlands U21 und bringt seinem Klub-Trainer Steffen Baumgart ein besonderes Geschenk mit ans Geißbockheim.

Erstes Länderspiel, erstes Tor! Denis Huseinbasic (21) hat ein Traum-Debüt für Deutschlands U21-Nationalmannschaft hingelegt – und Steffen Baumgart (50) darf sich über Nachschub für seine Trikot-Sammlung freuen…

Denn der Youngster des 1. FC Köln verriet am Samstagabend (19. November 2022) nach dem 4:2-Sieg in Italien auf die Frage, was mit seinem Premieren-Shirt passiert: „Ich habe zwei. Eines kriegt mein Trainer, Steffen Baumgart.“

Denis Huseinbasic wusste nichts von Steffen Baumgarts Empfehlung

Hat sich der FC-Coach auch verdient! Schließlich machte Baumgart seinen früheren Rostocker Teamkollegen und jetzigen U21-Nationaltrainer Antonio Di Salvo (43) bereits vor Monaten darauf aufmerksam, dass er ein Auge auf Huseinbasic haben sollte.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

„Er hat zu Saisonbeginn nicht gespielt, aber Steffen hat mich direkt über ihn informiert. Ich habe ihn dann zwei-, dreimal live gesehen“, erzählt Di Salvo und lobt Huseinbasic: „Seine Entwicklung geht steil nach oben.“

Der Mittelfeldmann selbst wusste von Baumgarts Vorschusslorbeeren nichts, erfuhr erst jetzt im Zuge seiner Nominierung davon. „Ich habe das nur gelesen, dass er Toni schon vor der Saison gesagt hat, dass er da jemanden hätte“, so Huseinbasic nach seinem DFB-Debüt.

Wahrscheinlich hätte er die Empfehlung gar nicht gebraucht. Der 21-Jährige startete nach seinem 50.000-Euro-Wechsel von Regionalliga-Klub Kickers Offenbach ans Geißbockheim viel schneller als erwartet durch, spielte sich mit drei Toren und zwei Vorlagen in 14 Profi-Partien in den (Nationalmannschafts-)Fokus.

Debüt und Tor für Deutschlands U21 machen Denis Huseinbasic stolz

Huseinbasic, zuvor für kein einziges U-Team Deutschlands oder Bosniens (das Heimatland seiner Eltern) im Einsatz, ist „natürlich stolz, dass ich mich so gut entwickelt habe und bei der U21 dabei war“.

Mit dem Trikot-Geschenk dürfte er genau Baumgarts Geschmack treffen. Der Köln-Coach macht kein Geheimnis aus seiner Sammel-Leidenschaft, tauschte beispielsweise vergangene Saison eine seiner damals raren Schiebermützen gegen das Shirt von Bayern-Keeper Manuel Neuer (36).

Während Baumgart und sein FC-Team noch bis Mittwoch in Austin weilen, darf Huseinbasic nun schon mal die Füße hochlegen. Mit einem unvergesslichen Erfolgserlebnis im Gepäck…

Beim 4:2-Sieg der DFB-Talente in der italienischen Hafenstadt Ancona eröffnete er nach 23 Minuten den Torreigen. Nach Hereingabe von Freiburgs Keitel blieb der Kölner vor dem Kasten der Squadra Azzurra ganz cool, ließ Keeper Carnesecchi erst hechten, bevor er zur 1:0-Führung abschloss.

Huseinbasic über seinen Debüt-Treffer: „Ich habe gesehen, dass links und rechts keiner ist, habe mir Zeit gelassen. Der Torwart ist dann schon in die Ecke gesprungen und so war es nicht mehr allzu schwer, den Ball reinzuschieben. Auch das Tor macht mich stolz.“

Setzt der FC-Youngster seinen steilen Aufstieg fort, wird es nicht sein letztes bleiben. Sein zweites Trikot behält Huseinbasic übrigens selbst. Als Erinnerung an dieses Traum-Debüt mit dem Adler auf der Brust.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.