Liveticker 3:5! FC verliert irres Tor-Spektakel gegen Regensburg

Neuer Inhalt

Kapitän Jonas Hector (M.) erzielte das 1:3 aus Kölner Sicht.

Köln – Das war's! Der FC verliert das letzte Heimspiel der Saison mit 3:5 gegen Jahn Regensburg.

Nach dem zwischenzeitlichen 1:4 kämpfte sich der FC bis auf 3:4 heran. Die Entscheidung fiel, als Timo Horn in der 90. Minute bei einem Standard mit nach vorne ging. Beim anschließenden Konter war das Kölner Tor leer und Föhrenbach traf zum 5:3-Endstand.

Knackpunkt des Spiels war die Rote Karte für Jhon Cordoba kurz vor der Pause. Der Kolumbianer flog für sein Nachtreten gegen Al Ghaddioui vom Platz. Obendrein gab es für diese Szene noch Elfmeter, den die Gäste zum 3:0 verwandelten.

Statt eine rauschende Aufstiegsparty zu feiern, kassierten die Kölner die fünfte Heimpleite der Saison.

Alles zum Thema Timo Horn
  • „Waren für die erste Elf vorgesehen“ Baumgart muss gegen Schalke auf zwei Stammspieler verzichten
  • Neue Staffel 24/7 FC Baumgart gewährt Baustellen-Einblicke: „Endlich kein Kellerloch mehr“
  • Stimmen zur FC-Pleite Baumgart, Keller & Profis über Elfer-Auswahl: „Herz in die Hose gerutscht“
  • Elfer-Aus im Pokal FC scheitert schon wieder in Regensburg: „Sportlich wie wirtschaftlich richtig scheiße“
  • FC-Saisoneröffnung Profis, Trainer & Bosse auf der Bühne – alles Wichtige zum Nachlesen im Ticker
  • Neue Chance für Horn Das ist Baumgarts Torwart-Plan für die Saison des 1. FC Köln
  • Souveräner Sieg FC gewinnt gegen Austria Lustenau: So reagiert Baumgart – Modeste gefeiert
  • Coach verrät Aufstellung So plant Baumgart den ersten Test im FC-Camp – Duo wird geschont
  • „Gehe fest davon aus, dass...“ FC-Abschied? Das sagt Keeper Horn über seine Zukunft
  • Hertha sagt Horn ab FC-Boss Keller hat ein Verkaufs-Problem bei Kölns Topverdienern

Endstand: 1. FC Köln – Jahn Regensburg 3:5

Verfolgen sie das Spiel hier in unserem Liveticker:

Abpfiff

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Die Entscheidung! Timo Horn war nach einem Freistoß mit nach vorne gegangen. Beim Regensburger Konter war das Tor daher leer. Föhrenbach lässt sich die Chance nicht entgehen und trifft zum 5:3.

87. Minute: Die letzten Zweitliga-Minuten im heimischen Stadion laufen. Gelingt dem FC noch der Last-Minute-Ausgleich?

85. Minute: Schrecksekunde für den FC: Freis kommt frei zum Schuss und trifft lediglich den Pfosten. Das hätte die Entscheidung sein können.

83. Minute: Regensburg schwimmt gewaltig. Die Gäste können sich kaum noch befreien. Ein Schuss von Louis Schaub kann in letzter Sekunde noch geblockt werden. Die FC-Kicker fordern Elfmeter, da der Regensburger den Schuss mit der Hand geblockt hat. Doch Kampka lässt weiterlaufen.

80. Minute: Der FC drückt weiter auf den Ausgleich. Anthony Modeste versucht es aus der zweiten Reihe, doch sein Schuss geht weit rechts am Tor vorbei.

79. Minute: Wer hätte das gedacht? Nach 1:4 steht es plötzlich nur noch 3:4. Dass der FC in Unterzahl spielt, ist aktuell nicht zu spüren.

76. Minute: Der Wahnsinn geht weiter! Anthony Modeste trifft zum 3:4. Nach Flanke von Drexler nimmt der Franzose den Ball volley und trifft zum Anschluss

75. Minute: Der FC spielt trotz Unterzahl weiter nach vorne. Doch die Gäste bleiben bei ihren Kontern gefährlich. Nach der Einwechslug von Modeste spielen die Kölner nun mit einer Doppelspitze.

73. Minute: Der Kapitän schnürt den Doppelpack. Nach feinem Querpass von Simon Terodde schiebt Jonas Hector zum 2:4 ein.

71. Minute: Anthony Modeste sieht nach einem taktischen Foul die Gelbe Karte.

69. Minute: Beeindruckend, was die Gäste hier zeigen. Nach dem 1:3 durch Hector haben die Regensburger die prompte Antwort parat. Nach einem Diagonalball steht Adamyan plötzlich blank vor Timo Horn. Der Jahn-Torjäger bleibt cool und überwindet den FC-Keeper mit einem anspruchsvollen Lupfer.

69. Minute: Anthony Modeste kommt für Florian Kainz ins Spiel.

68. Minute: Das war es schon wieder mit der Aufholjagd. Regensburg stellt den alten Abstand wieder her. Adamyan trifft per sehenswertem Lupfer zum 4:1.

66. Minute: Der FC sendet ein Lebenszeichen. Nach einer Ecke von Louis Schaub steigt der FC-Kapitän am höchsten und köpft den Ball ins lange rechte Eck. Geht hier doch noch etwas?

65. Minute: Der Anschluss! Jonas Hector verkürzt per Kopf nach einer Ecke auf 1:3.

61. Minute: Die Stimmung kocht nur, wenn die Ergebnisse aus den anderen Stadien eingeblendet werden. Die FC-Fans feiern das zwischenzeitliche 2:0 des SC Paderborn gegen den HSV. Die Hamburger sind – Stand jetzt – raus aus dem Aufstiegsrennen.

61. Minute: Regensburg kontrolliert das Geschehen in Überzahl. Der FC beschränkt sich aktuell nur auf Konter.

58. Minute: Wieder ist der Ball im Kölner Tor. Das 0:4? Nein, Adamyan stand bei seinem Schuss deutlich im Abseits.

56. Minute: Jorge Meré sieht nach einer üblen Grätsche zu Recht die Gelbe Karte. Es ist die fünfte für den Spanier. Meré fehlt damit im letzten Spiel beim 1. FC Magdeburg.

55. Minute: Es tut sich aktuell wenig auf dem Rasen. Regensburg verwaltet den komfortablen Vorsprung, der FC findet aktuell keine Lösungen.

51. Minute: Der FC sucht nach dem Platzverweis noch nach der Ordnung. Bisher gibt es kein Durchkommen, Regensburg steht weiter sehr kompakt.

47. Minute: Gibt es jetzt die große Aufholjagd? Die Kölner wollten ihren Fans eigentlich einen versöhnlichen Heim-Abschluss bieten. Davon sind sie aktuell meilenweit entfernt.

46. Minute: Tolle Geste von Jonas Hector: Der etatmäßige Kapitän überlässt Matthias Lehmann in seinem letzten Heimspiel die Binde.

46. Minute: André Pawlak wechselt nach der bitteren ersten Halbzeit doppelt: Mathhias Lehmann und Simon Terodde kommen für Marco Höger und Marcel Risse.

Eine turbulente erste Hälfte ist zu Ende. Der FC liegt zu Hause mit 0:3 gegen Jahn Regensburg hinten. Die Gäste sind drauf und dran den Kölnern die Aufstiegsparty zu verhageln. Zu allem Überfluss spielt der FC nur noch zu zehnt. Jhon Cordoba sah wegen einer Tätlichkeit in der Nachspielzeit die Rote Karte. Der Kolumbianer trat nach einem Gerangel mit Jahns Al Ghaddioui nach. Neben dem Platzverweis gab es in dieser Szene auch noch Elfmeter für Regensburg. Ein bitteres Ende einer verkorksten ersten Halbzeit. Das 0:1 legten sich Czichos und Horn nach einer Ecke selbst ins Tor, beim 0:2 pennte die Abwehr ebenfalls. Das wird eine Mammut-Aufgabe in der zweiten Halbzeit.

Halbzeitpfiff

45. Minute: Es gibt obendrein Elfmeter für die Gäste. Al Ghaddioui verwandelt eiskalt. Jahn Regensburg führt kurz vor der Pause mit 0:3.

45. Minute: Rot für Jhon Cordoba! Der Kolumbianer tritt nach einem Gerangel mit Al Ghaddioui nach und fleigt dafür vom Platz. Der Kolumbianer ist außer sich vor Wut. Anthony Modeste muss seinen Sturmkollegen vom Platz führen.

45. Minute: Jonas Hector sieht die zweite Gelbe Karte. Der Kapitän holt Saller unsanft von den Beinen.

45. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit in der ersten Hälfte.

44. Minute: Marco Höger sieht die erste Gelbe Karte des Spiels nach einem harten Einsteigen gegen Al Ghaddioui

43. Minute: Nur noch wenige Minuten bis zur Pause. Der FC liegt gegen freche Gäste aus Regensburg mit 0:2 hinten. Es deutetr derzeit nichts darauf hin, dass die Kölner noch vor dem Halbzeitpfiff verkürzen können.

39. Minute: Benno Schmitz kommt im Sechzehner zum Abschluss. Sein Versuch aus halbrechter Position geht allerdings links am Tor vorbei. Es ist die erste ernsthafte FC-Chance seit geraumer Zeit.

38. Minute: André Pawlak schickt alle Reservisten zum Warmmachen.

37. Minute: Die Regensburger erweisen sich in Köln als äußerst effizient. Die Gäste nutzen ihre Chancen konsequent und führen inzwischen nicht ganz unverdient.

34. Minute: Es steht 0:2! Die Gäste erwischen die Kölner erneut eiskalt. Nach einem Pfostenschuss steht Adamyan in der Mitte goldrichtig und schiebt die Kugel zum 2:0 ein.

32. Minute: Im Stadion gibt es einen riesigen Jubel, als die Ergebnisse der anderen Spiele eingeblendet werden. Der Grund: Paderborn führt gegen den HSV. Damit wären die Hamburger raus aus dem Aufstiegsrennen.

30. Minute: Jorge Meré klärt mit einer Monster-Grätsche vor Al Ghaddioui. Eine super Aktion des Spaniers.

28. Minute: Der FC drückt die Gäste jetzt tief in die eigene Hälfte. Doch der letzte Pass kommt aktuell nicht an.

25. Minute: Es gibt erneut Ecke für den FC. Doch wieder löffelt Risse den Ball genau in die Arme von Pentke.

24. Minute: Florian Kainz ist ein echter Aktivposten im Kölner Spiel. Wenn es bisher gefährlich wird, dann über die linke Seite.

22. Minute: Es gibt die erste Ecke für den FC. Marcel Risse bringt den Ball in die Mitte, doch kein Problem für Torhüter Pentke.

20. Minute: Das hätte das 0:2 sein müssen! Nach einer Ecke kommt Adamyan aus drei Metern frei zum Abschluss. Doch der Jahn-Stürmer bringt das Kunststück fertig den Ball noch über das Tor zu jagen. Eine hundertprozentige Chance für die Gäste.

17. Minute: Die Gäste kommen über die rechte Seite. Nach einer Flanke von Saller kommt Al Ghaddioui frei zum Kopfball. Doch der Ball geht wei rechts neben das Tor.

16. Minute: Wieder Schaub: Der Österreicher probiert es mit einem frechen Außenrist-Lupfer. Der Versuch geht knapp am Tor vorbei.

15. Minute: Fast die nächste Großchance für den FC: Louis Schaub kann aber in letzter Sekunde noch von Saller gestört werden.

12. Minute: Der FC hat sich nach dem ärgerlichen Gegentor gefangen. Die Pawlak-Elf spielt weiter nach vorne. Es geht vor allem über die Kainz-Seite.

9. Minute: Was war das für ein krummes Ding? Timo Horn sah beim Gegentor gar nicht gut aus.

7. Minute: Die kalte Dusche für den FC! Die Gäste führen nach einer Ecke mit 1:0. Rafael Czichos und Timo Horn bugsierten sich die Hereingabe von Geipl ins eigene Tor.

5. Minute: Eine richtig starke Anfangsphase der Kölner. Jhon Cordoba hatte die Führung zweimal auf dem Fuß – doch noch steht es 0:0.

3. Minute: Das gibt es doch nicht! Wieder taucht Cordoba auf Vorlage von Kainz frei vor dem Tor auf. Dieses Mal hält Jahn-Keeper Pentke gegen den FC-Stürmer. Die zweite dicke Chance innerhalb von drei Minuten.

2. Minute: Das hätte das frühe 1:0 für den FC sein müssen. Nach einem super Pass von Florian Kainz taucht Jhon Cordoba frei vor dem Tor auf. Doch der Kolumbianer verzieht aus elf Metern.

Anstoß: Der Ball rollt im Rhein-Energie-Stadion.

15.28 Uhr: Matthias Lehmann wird verabschiedet. Beim langjährigen Kapitän fließen die Tränen. Die Mannscvhaftskollegen applaudieren ihrem ehemaligen Captain.

15.25 Uhr: Achim Beierlorzer wollte vor Spielbeginn nichts zu den Spekulationen um seine Person sagen: „Es ist nett, dass Gerüchte kursieren. Das ist eine Auszeichnung für unsere Arbeit in Regensburg. Ich kann mich dazu aber nicht äußern.“

15.20 Uhr: Marco Höger will nach einigen durchwachsenen Auftritten für einen versöhnlichen Heim-Abschluss sorgen: „Wir wollen den Fans gerade zu Hause noch etwas zurückgeben, das ist unser Ziel.“

15.15 Uhr: Da ist das Ding! Die achteinhalb Kilo schwere Meisterfelge wird nach dem Abpfiff auf der Westtribüne übergeben.

GYI_1148617664

Die Übergabe der achteinhalb Kilo schweren Meisterfelge wird nach dem Abpfiff auf der Westtribüne stattfinden.

15.10 Uhr: André Pawlak erwartet für das letzte Heimspiel der Saison ein hartes Stück Arbeit: „Der Gegner wird nicht zur Party kommen und uns die Punkte schenken."

15.05 Uhr: Der Trainer-Aufsteiger kann bis zum 15. Juni für rund 700 000 Euro aus seinem Vertrag gekauft werden – will aber noch nicht über den FC sprechen. „Es ist nicht zielführend und wäre auch nicht korrekt, sich über Gerüchte zu äußern“, so Beierlorzer am Freitag.

15.00 Uhr: Bei Jahn Regensburg sitzt mit Achim Berierlorzer der künftige FC-Trainer auf der Bank. Noch steht zwar die Abstimmung aus, aber ein „Ja“ des Gemeinsamen Ausschusses zu der Verpflichtung gilt als sicher.

14.55 Uhr: Timo Horn trifft heute auf seinen Trauzeugen Alexander Nandzik. Der Jahn-Verteidiger sitzt allerdings zunächst auf der Bank.

14.50 Uhr: Für André Pawlak ist es ein besonderer Tag. Für den frischgebackenen Fußballlehrer ist es das das erste  – und gleichzeitig letzte – Heimspiel als FC-Cheftrainer.

14.45 Uhr: Vier Tore fehlen Simmon Terodde noch zur Einstellung des ewigen Tor-Rekords in der 2. Liga. Den hält immer noch Sven Demandt mit 121 Toren. Trotz des schon feststehenden Aufstiegs gibt André Pawlak  „T-Rod““ nicht die Chance von Anfang an, sein Tor-Konto weiter aufzustocken.

14.41 Uhr: Neben Matthias Lehmann, Anthony Modeste und Simon Terodde sitzen noch Johannes Geis, Vincent Koziello, Lasse Sobiech und Ersatztorwart Thomas Kessler auf der Bank.

14.38 Uhr: Anthony Modeste rückt nach überstandenen Oberschenkelproblemen wieder in den Kader. Matthias Lehmann sitzt im letzten Heimspiel seiner Karriere beim FC zunächst auf der Bank.

14.35 Uhr: Der FC geht mit derselben Startelf ins Spiel wie beim Sieg in Fürth. Simon Terodde sitzt dementsprechend nur auf der Bank.

14.30 Uhr:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.