Köln und NRW Es wird ungemütlich –  Wetterdienst warnt vor Nebel und Schnee

1. FC Köln in der Conference League Alle Teilnehmer stehen fest: Champions-League-Halbfinalist droht

Der 1. FC Köln startet in der UEFA Conference League 2022/23. Fans dürfen schon jetzt von der Europa-Reise träumen, der Playoff-Gegner ist aber noch völlig unklar. EXPRESS.de bietet den Überblick über alle Teams.

FC-Premiere in der Conference League: Schon im zweiten Jahr nach der Gründung darf sich der 1. FC Köln im neuen Europapokal-Wettbewerb der UEFA beweisen. Jetzt stehen auch alle möglichen Gegner für die Playoffs und die anschließende Gruppenphase fest.

EXPRESS.de hat einen Blick in Europas Ligen geworfen und liefert eine Übersicht über die Teilnehmer der UEFA Conference League in der Saison 2022/2023 – und damit auch über alle möglichen Reiseziele für FC-Fans, die den Klub beim Europa-Abenteuer begleiten wollen.

Conference League 2022/2023: 1. FC Köln steigt in Playoff-Runde ein

Bevor der 1. FC Köln als einziger Bundesligist sein Debüt in der Conference League gibt, müssen die Vereine aus den kleineren Ligen des Kontinents bereits bis zu drei Quali-Runden überstehen.

Alles zum Thema Manchester United

Schon am 7. Juli 2022 geht es mit den Erstrunden-Hinspielen los, die Playoffs mit Beteiligung der Vertreter aus den Top-Ligen (unter anderem der FC) steigen dann am 18. und 25. August. Wer sich dort in Hin- und Rückspiel durchsetzt, steht in der Gruppenphase mit acht Gruppen á vier Teams. Sechs weitere Spiele wären dann vor der K.o.-Runde garantiert.

Conference League 2022/23: Auslosung der Playoffs am 2. August 2022

Die Auslosung der Playoffs ist am 2. August 2022. Bei dieser werden 44 Teams in den Conference-League-Lostöpfen sein.

Dabei gibt es zwei verschiedene Wege: zehn Teams gehen den Champions/Europa-League-Weg. Das sind die Teams, die zuvor in der Quali der Champions League oder Europa League gescheitert sind.

Die anderen 34 Mannschaften werden nach UEFA-Koeffizient in den Platzierungsweg aufgeteilt – dazu gehört der 1. FC Köln.

Um auf 32 Teilnehmer für die acht Gruppen à vier Mannschaften zu kommen, werden neben den 22 Siegern der Conference-League-Playoffs noch die zehn Verlierer der Playoffs der Europa League in die Gruppen der Conference League verteilt. Während Teams wie Manchester United oder FC Arsenal oder auch die deutschen Vertreter Union Berlin und SC Freiburg in diesen Entscheidungsspielen nicht ran müssen, könnten etwa Teams wie KAA Gent, Heart of Midlothian oder Austria Wien noch in die Conference-League-Gruppen „absteigen“.

In welchem Lostopf landet der 1. FC Köln?

Wichtig: Bislang ist unklar, ob der FC als gesetzt oder ungesetzt in die Playoffs startet. Top-Klubs wie der spanische Champions-League-Halbfinalist Villarreal oder West Ham United aus der englischen Premier League dagegen sind definitiv gesetzt. Durchaus möglich, dass auf Köln bereits vor der Gruppenphase ein hartes Los wartet.

Als deutsche Mannschaft hat der FC einen UEFA-Koeffizienten von 15,042 und liegt damit etwa hinter dem AC Florenz (15,323), aber vor OGC Nizza (12,016) – und auch deutlich vor vielen Teams aus Ländern, insbesondere aus Skandinavien oder Ost-Europa.

Einige Teilnehmer haben zwar einen höheren UEFA-Koeffizienten als der FC, müssen sich aber erst noch in bis zu zwei vorherigen Quali-Runden durchsetzen, bevor sie in den beiden Playoff-Lostöpfen landen – wie etwa die Young Boys aus Bern und der FC Basel, Basakshehir aus Istanbul und Slavia Prag oder PAOK Thessaloniki und Maccabi Tel Aviv.

Conference League 2022/2023: Teams im Überblick


Überblick aller Teams der Conference League nach Ländern sortiert. Einstieg ins Turnier in Klammern. Variablen bei Teilnehmern oder dem Einstiegs-Zeitpunkt ins Turnier sind kursiv markiert. Feststehende Teams werden fortlaufend aktualisiert.


Albanien

  • KF Laci (1. Runde)
  • Partizani Tirana (1. Runde)
  • KS Vllaznia Shkodra (2. Runde)

Andorra

  • Atlético Club d’Escaldes (1. Runde)
  • UE Santa Coloma (1. Runde)

Armenien

  • FC Arawat Jerewan (1. Runde)
  • FC Alaschkert Martuni (1. Runde)
  • FC Ararat-Armenia (1. Runde)

Aserbaidschan

  • Neftci Baku (2. Runde)
  • FK Qabala (2. Runde)
  • Zira FK (2. Runde)

Belarus

  • FK Dinamo Minsk (1. Runde)
  • FK Homel (2. Runde)
  • BATE Baryssau (2. Runde)

Belgien

  • Royal Antwerpen (2. Runde)
  • RSC Anderlecht (3. Runde)

Bosnien & Herzegowina

  • FK Tuzla City (1. Runde)
  • FK Borac Banja Luka (1. Runde)
  • FK Mostar (2. Runde)

Bulgarien

  • ZSKA Sofia (2. Runde)
  • Lewski Sofia (2. Runde)
  • Botev Plovdiv (2. Runde)

Dänemark

  • Bröndby IF (2. Runde)
  • Viborg FF (2. Runde)

England

  • West Ham United (Playoff-Runde)

Estland

  • FC Flora Tallinn (1. Runde)
  • Paide Linnameeskond (1. Runde)

Färöer Inseln

  • B36 Tórshavn (1. Runde)
  • HB Tórshavn (1. Runde)
  • Vikingur Göta (1. Runde)

Finnland

  • Kuopion PS (1. Runde)
  • Seinäjoen JK (1. Runde)
  • Inter Turku (1. Runde)

Frankreich

  • OGC Nizza (Playoff-Runde)

Georgien

  • Dinamo Tiflis (1. Runde)
  • FC Dila Gori (1. Runde)
  • FC Saburtalo Tiflis (1. Runde)

Gibraltar

  • Europa FC (1. Runde)
  • FC Bruno's Magpies (1. Runde)
  • St Joseph's FC (1. Runde)

Griechenland

  • PAOK Thessaloniki (2. Runde)
  • Panathinaikos Athen (2. Runde)
  • Aris Thessaloniki (2. Runde)

Irland

  • Derry City (1. Runde)
  • Sligo Rovers (1. Runde)
  • St. Patrick's Athletic (2. Runde)

Island

  • Breidablik (1. Runde)
  • KR Reykjavík (1. Runde)

Israel

  • Maccabi Tel Aviv (2. Runde)
  • Maccabi Netanya (2. Runde)
  • Hapoel Beer Sheva (2. Runde)

Italien

  • AC Florenz (Playoff-Runde)

Kasachstan

  • FK Astana (2. Runde)
  • Qairat Almaty (2. Runde)
  • FK Qysyl-Schar SK (2. Runde)

Kosovo

  • KF Drita (1. Runde)
  • KF Gjilani (1. Runde)
  • KF Llapi (1. Runde)

Kroatien

  • NK Osijek (2. Runde)
  • HNK Rieka (2. Runde)
  • Hajduk Split (3. Runde)

Lettland

  • Riga FC (1. Runde)
  • FK Liepaja (1. Runde)
  • Valmieras FK (1. Runde)

Liechtenstein

  • FC Vaduz (2. Runde)

Litauen

  • FC Kauno Zalgiris (1. Runde)
  • FK Panevezys (1. Runde)
  • Süduva Marijampole (2. Runde)

Luxemburg

  • FC Differdingen 03 (1. Runde)
  • CS Fola Esch (1. Runde)
  • RFC Union Luxemburg (2. Runde)

Malta

  • Gzira United (1. Runde)
  • FC Floriana (1. Runde)
  • Hamrun Spartans (1. Runde)

Moldawien

  • Petrocub Hincesti (1. Runde)
  • Sfintul Gheorghe Suruceni (1. Runde)
  • FC Milsami (1. Runde)

Montenegro

  • FK Buducnost Podgorica (1. Runde)
  • FK Decic Tuzi (1. Runde)
  • FK Iskra Danilovgrad (1. Runde)

Niederlande

  • AZ Alkmaar (2. Runde)
  • FC Twente Enschede (3. Runde)

Nordirland

  • Cliftonville FC (1. Runde)
  • Larne FC (1. Runde)
  • Crusaders FC (1. Runde)

Nordmazedonien

  • KF Shkendija (1. Runde)
  • Akademija Pandev (1. Runde)
  • Makedonija Skopje (2. Runde)

Norwegen

  • Molde FK (2. Runde)
  • Viking Stavanger (2. Runde)
  • Lilleström SK (2. Runde)

Österreich

  • SK Rapid Wien (2. Runde)
  • Wolfsberger AC (3. Runde)

Polen

  • Pogón Stettin (1. Runde)
  • Lechia Gdánsk (1. Runde)
  • Raków Czestochowa (2. Runde)

Portugal

  • Vitoria Guimaraes (2. Runde)
  • Gil Vicente (3. Runde)

Rumänien

  • FCSB Bukarest (2. Runde)
  • Sepsi OSK Sfantu Gheorghe (2. Runde)
  • CS Universitatea Craiova (2. Runde)

San Marino

  • SP Tre Fiori (1. Runde)
  • SP Tre Penne (1. Runde)

Schottland

  • Motherwell FC (2. Runde)
  • Dundee United (3. Runde)

Schweden

  • AIK Solna (2. Runde)
  • Djurgardens IF (2. Runde)
  • IF Elfsborg (2. Runde)

Schweiz

  • FC Basel (2. Runde)
  • Young Boys Bern (2. Runde)
  • FC Lugano (3. Runde)

Serbien

  • FK Cukaricki (2. Runde)
  • Radnicki Nis (2. Runde)

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Slowakei

  • MFK Ruzomberok (1. Runde)
  • DAC Dunajska Streda (1. Runde)
  • Spartak Trnava (2. Runde)

Slowenien

  • NK Olimpija Ljubljana (1. Runde)
  • NS Mura (1. Runde)
  • NK Koper (2. Runde)

Spanien

  • FC Villarreal (Playoff-Runde)

Tschechien

  • Slavia Prag (2. Runde)
  • Sparta Prag (2. Runde)

Türkei

  • Konyaspor (2. Runde)
  • Basaksehir (2. Runde)

Ukraine

  • Worskla Poltawa (2. Runde)
  • Sorja Luhansk (3. Runde)

Ungarn

  • Fehérvár FC (2. Runde)
  • Kisvárda FC (2. Runde)
  • Puskás Akadémia FC (2. Runde)

Wales

  • Newtown AFC (1. Runde)
  • Bala Town (1. Runde)

Zypern

  • Apoel Nikosia (2. Runde)
  • Aris Limassol (2. Runde)

Conference League 2022/2023: Termine im Überblick

Die 1. Quali-Runde findet am 7. und 14. Juli 2022 statt, die Auslosung steigt am 14. Juni. Die Auslosung für die 2. Quali-Runde wird am 15. Juni durchgeführt, die Spiele werden am 21. und 28. Juli ausgetragen. Die 3. Quali-Runde wird am 18. Juli ausgelost, gespielt wird am 4. und 11. August. Die Playoff-Auslosung ist für den 2. August angesetzt, die K.o.-Duelle finden am 18. und 25. August statt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.