Live-Ticker Erdbeben-Katastrophe erschüttert Türkei und Syrien – mehr als 6000 Tote 

Winter-Neuzugang vor FC-Debüt Baumgart: „Klar, dass er sich heranarbeiten musste“

Julian Chabot trainiert beim 1. FC Köln.

Julian Chabot (M.) trainiert am Geißbockheim, hier am 22. Februar 2022

Timo Hübers sitzt aktuell in Corona-Quarantäne, fehlt dem 1. FC Köln. Damit könnte Julian Chabot beim Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim debütieren.

Wenn der Abwehrchef ausfällt, muss der Abwehr-Jeff ran! Julian Chabot (24) steht vor seinem FC-Debüt, könnte am Sonntag (6. März 2022) gegen die TSG Hoffenheim (17.30 Uhr, live auf DAZN und im EXPRESS.de-Ticker) erstmals in der Bundesliga auflaufen.

Denn: Timo Hübers (25), der sich nach dem Winter-Abgang von Rafael Czichos (31, Chicago Fire) mit starken Leistungen zum Defensiv-Boss entwickelt hat, fehlte zum Start der Trainingswoche am Dienstagvormittag (1. März) nach einem positiven Corona-Test.

Hübers sei krank, heißt es vom FC, der Corona-Infektionen bekanntlich nicht kommuniziert. Laut Steffen Baumgart (50) ist sein Hoffenheim-Einsatz noch „offen“, Kölns Chefcoach sagt: „Wir müssen warten.“ Allerdings nur eine Mini-Hoffnung.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Steffen Baumgart: Julian Chabot hinterlässt „guten Eindruck“

Den Ex-Hannoveraner hat es bereits zum zweiten Mal erwischt, im März 2020 war er der erste deutsche Fußball-Profi, der positiv auf das Virus getestet wurde. Zwei Jahre später droht die nächste Corona-Pause!

Klar ist, dass Winter-Neuzugang Chabot Hübers ersetzen würde. Der Leih-Verteidiger von Sampdoria Genua musste sich nach seinem Wechsel Ende Januar gedulden, fehlte zwischenzeitlich selbst aufgrund einer Corona-Infektion.

Baumgart sagt: „Jeff macht einen guten Eindruck. Es ist ja klar, dass er sich heranarbeiten musste, die anderen beiden haben es auch gut gemacht. Jetzt gucken wir mal, ob er seine Chance bekommt.“ Nach dem Czichos-Abschied setzte der FC-Trainer stets auf Hübers und Luca Kilian (22), die im Defensiv-Zentrum immer besser harmonierten.

Julian Chabot fühlt sich beim 1. FC Köln wohl

Chabot selbst erklärte zuletzt auf der Klub-Homepage: „Es ist nie leicht, im Winter zu einer Mannschaft dazuzustoßen. Timo Hübers und Luca Kilian machen es zurzeit sehr gut. Ich will die Saison, so gut es geht, mit dem Team beenden. Natürlich will ich meinen Teil dazu beitragen. Ich fühle mich hier nach kurzer Zeit sehr wohl und freue mich sehr auf die bevorstehenden Aufgaben.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Der gebürtige Hesse wurde im Nachwuchs zwar bei Eintracht Frankfurt und RB Leipzig ausgebildet, verbrachte allerdings seine komplette Profi-Karriere im Ausland – zunächst in den Niederlanden, dann in Italien. Nun winkt ihm die FC-Premiere und damit gleichzeitig das Bundesliga-Debüt!

Um Dejan Ljubicic (24), der Dienstag lediglich individuell trainierte, muss sich derweil keiner sorgen. Der Österreicher soll am Mittwoch wieder am Teamtraining teilnehmen und damit gegen Hoffenheim zur Verfügung stehen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.