„Weit über unseren Zielen unterwegs“ FC in Leipzig: Zieht Baumgart erstmals an Euro-Stöger vorbei?

Steffen Baumgart im Abschlusstraining des 1. FC Köln vor dem Leipzig-Spiel

Steffen Baumgart (hier beim Abschlusstraining am 10. Februar 2022) will mit dem 1. FC Köln in Leipzig die Punkte-Ausbeute der letzten Saison übertreffen.

Auf den 1. FC Köln wartet eine schwere Auswärts-Aufgabe bei RB Leipzig. Mit einem Sieg wäre das Team von Steffen Baumgart punktetechnisch erstmals besser als in der Euro-Saison unter Peter Stöger.

Setzt Köln am Freitagabend (11. Februar 2022) trotz des Ausfalls von Anthony Modeste (33) das nächste ganz fette Ausrufezeichen?

Der FC ist bei RB Leipzig zu Gast (20.30 Uhr, DAZN), kann bereits nach 22 Spieltagen die Punktzahl der kompletten Vorsaison übertrumpfen, über Nacht auf Champions-League-Platz vier springen – und auch erstmals an der eigenen Europa-Saison 2016/17 vorbeiziehen!

Als Peter Stöger (55) die Geißböcke nach einem Vierteljahrhundert 2017 wieder zurück aufs internationale Parkett führte, war der FC Stand jetzt einen Punkt besser unterwegs. Kurios: Auch damals ging es am 22. Spieltag nach Leipzig. Köln verlor 1:3, blieb bei 33 Zählern stehen. Steffen Baumgarts (50) Jungs könnten am Freitag mit einem Überraschungssieg auf 35 kommen!

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • Abo-Preis verdoppelt Satte Erhöhung bei DAZN: Vor allem FC-Fans dürften sich jetzt ärgern
  • Von Bundesliga-Profis gewählt Baumgart erhält Auszeichnung – neuer FC-Vertrag mit Laufzeit ausgehandelt
  • „Er lebt den Fußball wie ich früher“ Baumgarts erster Trainer schwärmt vom FC-Vulkan
  • Umbau-Arbeiten beim 1. FC Köln So sieht es aktuell auf der Geißbockheim-Baustelle aus
  • Neue FC-Preisschilder Baumgart schraubt Marktwerte deutlich nach oben – doch eine Zahl schmerzt
  • FC-Trainer tanzt auf TikTok Baumgart landet gemeinsam mit Tochter nächsten Netz-Hit
  • Köln vor Sturm-Transfer Längster FC-Vertrag für Tigges? So geht es ihm nach seiner Verletzung
  • FC-Kauf trotz leerer Kasse Darum ist BVB-Mann Tigges Kölns Wunsch-Stürmer
  • FC legt los U21 startet Vorbereitung mit zwei Probespielern – neuer Stürmer im Anflug
  • „Viel Fantasie für die Zukunft“ Transfer fix – FC-Boss schwärmt von Sturm-Kante Tigges

Der FC-Coach ist heiß auf sein Comeback nach Corona-Quarantäne, sagt: „Wir wollen zeigen, dass wir gewinnen wollen. Das wollen wir immer, unabhängig von der Qualität des Gegners.“ Die ist bei Vize-Meister Leipzig natürlich enorm – die Star-Truppe hat nach Bayern und Dortmund den höchsten Marktwert der Liga.

Steffen Baumgart: „Hoffen, dass wir vor Leipzig bleiben“

Aber: In der Tabelle hat der FC die Nase vorn, steht als Sechster genau vor RB. Baumgart ordnet ein: „Das ist eine Momentaufnahme. Wir sind weit über unseren Zielen unterwegs, Leipzig ist ein bisschen hinterher. Dass sie zu den besten Mannschaften der Bundesliga zählen, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Wir werden sehen, wie es nach dem Spiel aussieht, in der Tabelle. Wir hoffen, dass wir vor ihnen bleiben.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Schon mit einem Unentschieden hätte der FC nach nicht mal zwei Saisondritteln so viele Punkte gesammelt wie 2020/21 nach 34 Spieltagen. Damals ging‘s in die Relegation – jetzt ist viel mehr drin. Die Stöger-Stars von 2017 fühlen sich bereits an die eigene Euro-Sensation erinnert, Leonardo Bittencourt (28, Werder Bremen) sagte zu EXPRESS.de: „Wenn sie es schaffen, ihre Leistung weiter zu konservieren, dann glaube ich, dass ein ähnliches Wunder wie damals möglich ist.“

Nach dem Modeste-Aus wäre ein Dreier in Leipzig natürlich ein Hammer. Zumal sich die Sachsen unter Neu-Coach Domenico Tedesco (36) gefangen haben. „Sie spielen erfolgreich, kriegen ihre sehr gute individuelle Qualität jetzt wieder auf die Platte“, weiß Baumgart. Ändert aber nichts an seinem Sieg-Plan!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.