„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

„Das ist der Hammer“ Baumgart freut sich über Bundesliga-Neuzugang wie ein „Kullerkeks“

1. FC Köln, Trainingslager Donaueschingen, Training, Steffen Baumgart (1. FC Köln), 05.07.2022, Bild: Herbert Bucco

Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln, freut sich nicht nur über die eigenen Neuzugänge. Das Foto entstand am 5. Juli 2022.

Die Saison startet bald – und Kölns Trainer Steffen Baumgart kann die Begegnung mit einem bestimmten Klub gar nicht mehr erwarten. Der Grund: Einer der Neuzugänge des Vereins hat es ihm richtig angetan.

Der 1. FC Köln rüstet für die anstehende Saison mächtig auf. In Sargis Adamyan (29), Linton Maina (23), Kristian Pedersen (27), Eric Martel (20), Denis Huseinbasic (21) und Steffen Tigges (23) bekommt Trainer Steffen Baumgart (50) gleich sieben neue Spieler, die die Qualität und die Breite des Kaders verstärken.

Doch Baumgart kann sich nicht nur für die Neuzugänge des 1. FC Köln begeistern, auch die Neuverpflichtung eines anderen Vereins bringt den gebürtigen Rostocker ins Schwärmen!

1. FC Köln: Steffen Baumgart freut sich auf ein Spiel ganz besonders

Im Interview mit der „Bild“ wurde FC-Coach Baumgart darauf angesprochen, ob er die Wechsel-Posse um Bayerns Robert Lewandowski (34) mitverfolge.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

„Nicht intensiv. Aber ich fände es schade, wenn die Liga Lewandowski verliert, weil er der vielleicht beste Stürmer der Welt ist und der Bundesliga guttut“, antwortete Baumgart. 

Und wie verhält es sich mit Sadio Mané (30), der unlängst vom FC Liverpool zum FCB gewechselt ist? Wird er die Bundesliga bereichern? Steffen Baumgart hat dazu eine klare Meinung: „Auf jeden Fall.“

„Absolut überragend“, findet Baumgart Mané nämlich. Der Transfer sei „der Hammer!“ Aber bekommt der Köln-Trainer kein Muffensausen, wenn es seine Jungs mit einem so dribbelstarken Flügelstürmer zu tun bekommen? Ganz im Gegenteil!

Köln-Trainer Steffen Baumgart: „Ich freue mich wie ein Kullerkeks“

„Ich freue mich jetzt schon wie ein Kullerkeks auf das Spiel gegen die Bayern“, gestand Baumgart und fügte hinzu: „Früher wäre ich nach Liverpool gefahren, um den [Mané, Anm. d. R.] mal live zu sehen, und jetzt kommt er zu mir ins Stadion. Mehr kann ich doch gar nicht wollen.“

Dem FC Bayern München zollte Baumgart für die Mané-Verpflichtung seinen höchsten Respekt: „Stark, dass sie in München diesen Mut haben.“

Zu einer Begegnung mit Mané wird es in diesem Kalenderjahr –zumindest in der Bundesliga – allerdings nicht mehr kommen: Der 1. FC Köln spielt erst am 17. Spieltag in München – und zwar am 24. oder 25. Januar 2023. Das Rückspiel im Kölner Rhein-Energie-Stadion findet entsprechend am 34. Spieltag statt. Dieser steigt am 27. Mai 2023.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.