FC muss zum Spitzenreiter Köln-Trainer Baumgart beobachtet Regensburg-Sieg auf der Alm

Fußball: 2. Bundesliga, Arminia Bielefeld - Jahn Regensburg, 2. Spieltag in der Schüco-Arena. Regensburgs Torschütze Benedikt Gimber (r) feiert seinen Treffer zum 0:1 mit seinen Teamkollegen. +++ dpa-Bildfunk +++

Der SSV Jahn Regensburg gewann am 24. Juli 2022 in Bielefeld und ist nun Tabellenführer. Das Foto zeigt Torschütze Benedikt Gimber (r.).

Der 1. FC Köln tritt zum Auftakt der neuen Saison im DFB-Pokal in Regensburg an – und sollte spätestens jetzt gewarnt sein: Der SSV Jahn führt die 2. Bundesliga an.

Am Samstag (30. Juli 2022, 15.30 Uhr) muss der 1. FC Köln in der ersten Runde des DFB-Pokals zum SSV Jahn Regensburg reisen.

Dass dies keine einfache Aufgabe werden würde, war Coach Steffen Baumgart (50) von Anfang an klar. Doch an diesem Wochenende haben sich die Chancen auf einen echten Pokal-Fight noch einmal verstärkt. Denn: Jahn Regensburg ist Spitzenreiter der 2. Bundesliga!

2. Bundesliga: Steffen Baumgart beobachtet SSV Jahn Regensburg

Am Sonntagmittag (24. Juli 2022) waren die Regensburger zu Gast auf der Bielefelder Alm. Die starke Vorstellung aus der Vorwoche, als der Jahn am ersten Spieltag daheim gegen die ambitionierten Darmstädter gewann, wurde vollends bestätigt.

Alles zum Thema Jahn Regensburg

Auf den 2:0-Heimsieg gegen die Lilien folgte ein souveräner 3:0-Erfolg beim Bundesliga-Absteiger aus Ostwestfalen: zwei Spiele, kein Gegentor. Jan Elvedi (25) und Steven Breitkreutz (30) verteidigten in beiden Partien stark, im Notfall rettete Keeper Dejan Stojanovic (29).

Selbst der erfahrene Arminia-Torjäger Fabian Klos (34) kam bei der gut gut funktionierenden Defensivleistung nur selten zum Abschluss.

Nicht nur Fans des DSC Arminia und der Gäste waren am Sonntag im Stadion zugegen, auch Steffen Baumgart schaute sich das Spiel in der Bielefelder Arena von der Tribüne aus an, um die Regensburger zu beobachten.

Baumgart ist die Stärke der Regensburger bewusst, er unterschätzt die Mannschaft von Mersad Selimbegovic (40) keineswegs. „Jetzt sollten wir uns erst mal auf den DFB-Pokal konzentrieren, weil: Das wird wichtig und schwer genug“, konstatierte der Trainer des 1. FC Köln im Rahmen der Saisoneröffnung am Samstag (23. Juli).

Spätestens jetzt sollte allen, die es mit dem FC halten, klar sein: Die Pokal-Partie im Jahnstadion wird ein Härtetest für die Kölner, das Weiterkommen muss sich erarbeitet werden.

2. Bundesliga: Jahn Regensburg startete auch in der Vorsaison stark

Schon in der Vorsaison hatten die Regensburger einen fulminanten Start hingelegt, jedoch im Laufe der Spielzeit geschwächelt. Sie rutschten bis in den Tabellenkeller ab.

Lediglich zwölf Punkte holte der Klub in der Rückrunde. Am Ende der Spielzeit 2021/2022 belegte der Sport- und Schwimmverein aus dem bayrischen Regensburg mit 40 Zählern den rettenden 15. Platz. Im Pokal war die Mannschaft bereits in der zweiten Runde gegen den FC Hansa Rostock im Elfmeterschießen ausgeschieden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.