Neue Staffel „24/7 FC“ „Das Einzige, was ich immer erwarte“ – so lief Baumgarts erste Ansprache

Steffen Baumgart spricht vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Carl Zeiss Jena mit der Mannschaft des 1. FC Köln.

Steffen Baumgart bei seiner ersten Pflichtspiel-Ansprache vor Kölns DFB-Pokal-Spiel in Jena (am 8. August 2021)

Die erste Folge der neuen Staffel „24/7 FC“ zeigt, wie es unter Steffen Baumgart in der Kabine des 1. FC Köln zugeht.

Köln. Nicht nur der 1. FC Köln, auch die Klub-Doku „24/7 FC“ startet in eine neue Saison – mit der bereits dritten Staffel. Die erste von insgesamt acht Episoden ging am Donnerstagabend (12. August) online, ist via YouTube kostenlos zu sehen.

Wie gewohnt mit intimen Blicken hinter die FC-Kulissen! So zeigt die Folge mit dem Titel „Prinzipien“ unter anderem die erste Kabinen-Ansprache von Steffen Baumgart (49) vor seinem Pflichtspiel-Debüt im DFB-Pokal bei Carl Zeiss Jena (5:3 nach Elfmeterschießen).

Steffen Baumgart: „Alle raus und Vollgas!“

Der neue FC-Coach zu seinem Team: „Ich weiß nicht, wie Ansprachen sonst laufen. Bei mir werden sie laut sein, mir geht es immer um das Gleiche: Haltet zusammen, geht als Einheit raus und scheißt auf Fehler. Alles, was wir brauchen, um solche Spiele zu gewinnen, steckt in uns. Helft euch, seid positiv. Und egal, was kommt: Habt Spaß. Das Einzige, was ich immer von euch erwarte: Bis zum Letzten Gas geben, egal wie es steht. Das wird unser Weg. Lasst uns nach vorne marschieren, lasst uns Tore machen, lasst uns Siege einfahren. Alle raus und Vollgas!“

Als es zur Pause 1:0 für den Viertligisten stand, blieb Baumgart dagegen ganz ruhig in der Kabine, sagte sogar: „Ihr seid auf dem richtigen Weg. Das, was ich von euch verlange, ist da. Ein bisschen mehr Tempo, ein bisschen mehr Mut, ein bisschen mehr Eier und dann geht’s weiter. Bis zur letzten Sekunde.“ Bis zum Elfmeterschießen, das dem Staffel-Auftakt von „24/7 FC“ ein Happy End bescherte…

Zuvor wurden Baumgart und sein Team durch die komplette Vorbereitung begleitet – vom Angrillen am Geißbockheim über das Trainingslager in Donaueschingen bis zum ersten Pflichtspiel. Dominick Drexlers (31) Abschied von der Mannschaft ist genauso zu sehen wie Sebastiaan Bornauws (22) Umzug nach Wolfsburg.

Alexander Wehrle: „24/7 FC“ nicht mehr wegzudenken

Im Laufe der Saison sollen sieben weitere Doku-Episoden erscheinen, die sich dann auf „MagentaSport“ streamen lassen oder beim FC im sogenannten Bock-Set für 13,99 Euro erhältlich sind. Eine Einzel-Episode kostet 2,99 Euro.

„In Köln spricht man nach zwei erfolgreichen Durchläufen von Tradition, beim dritten schon von Brauchtum. Das einzigartige Konzept von 24/7 FC ist aus unserem Verein nicht mehr wegzudenken“, sagt FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle (46). „Wir sind fest davon überzeugt, dass die dritte Staffel nicht nur FC-Fans, sondern allen Fußballfans spannende und überraschende Einblicke in die alltägliche Arbeit im Profifußball liefern wird.“ (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.