Rückruf bei AldiGefährliches Schimmelpilz-Gift in beliebter Knabberei gefunden

Blick auf das Firmen-Logo von Aldi-Nord.

Blick auf das Firmen-Logo von Aldi-Nord. Wegen erhöhter Werte von Ochratoxin A werden beim Discounter verkaufte Pistazienkerne zurückgerufen.

Achtung, von dieser Knabberei sollten Aldi-Kundinnen und -Kunden aktuell besser die Finger lassen: Wegen erhöhter Werte des Schimmelpilzgifts Ochratoxin A werden beim Discounter verkaufte Pistazienkerne zurückgerufen.

Bereits im November 2022 gab es einen ähnlichen Rückruf beim selben Hersteller, nun tritt das Problem erneut auf: Bei Aldi verkaufte Pistazienkerne müssen zurückgerufen werden.

Es handele sich um 100-Gramm-Packungen, die bei Aldi Nord unter folgenden Bezeichnungen angeboten werden:

  • Trader Joe's, Pistazienkerne geröstet, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.09.2023, beziehungsweise als
  • Trader Joe's, Pistazienkerne geröstet und gesalzen, mit dem mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.09.2023

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Das teilte die Herstellerfirma PL FoodCom im schleswig-holsteinischen Elmenhorst am Donnerstag (23. Februar) mit.

Alles zum Thema Aldi

Rückruf bei Aldi: Schimmelpilzgift in Pistazienkernen gefunden

Bei Aldi Süd seien folgende Packungen betroffen:

  • Farmer naturals Pistazienkerne-Beerenmix und dem MHD 16.08.2023 und 19.09.2023
  • Farmer naturals Pistazienkerne, geröstet & ungesalzen, (MHD 18.08.2023 und 17.09.2023)
  • Farmer naturals Pistazienkerne, geröstet & gesalzen, (MHD 15.08.2023 und 17.09.2023)

Geliefert worden seien sie an folgende Aldi-Nord-Filialen:

  • Bargteheide, Jarmen, Lehrte (Sievershausen), Rinteln, Salzgitter, Schloß Holte-Stukenbrock, Seevetal und Weyhe.

Bei Aldi Süd an die Filialen Adelsdorf, Dormagen, Ebersberg, Kirchheim a.d. Weinstraße, Langenfeld, Mörfelden-Walldorf und Rheinberg.

Ochratoxin A wirke bei stark erhöhter Langzeitaufnahme nierenschädigend und krebserregend, hieß es.

Kundinnen und Kunden, die Pistazien aus den betroffenen Chargen gekauft haben, könnten diese gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben. (dpa/mg)