Explosionsgefahr Getränkehersteller ruft mehrere Produkte zurück

Explosionsgefahr: Getränkehersteller Schwollen ruft verschiedene Drinks zurück

Der Getränkehersteller Schwollen ruft verschiedene Getränke zurück. Unser Foto zeigt zahlreiche leere Pfand-Glasflaschen.

Wichtige Nachricht für Konsumentinnen und Konsumenten: Der Getränkehersteller Schwollen ruft Apfelschorlen und Iso-Drinks in Glasflaschen zurück. Grund ist, dass die Flaschen unangekündigt platzen könnten.

Schwollen. Der rheinland-pfälzische Getränkehersteller Markengetränke Schwollen GmbH ruft drei Produkte in Glasflaschen und mit bestimmtem Mindesthaltbarkeitsdatum zurück.

In einzelnen Flaschen sei es bei der Qualitätskontrolle zu einer Gärung gekommen, was zur Alkoholbildung und zum Platzen der Flaschen führe könnte, teilte das Unternehmen am Mittwoch an seinem Sitz in Schwollen im Landkreis Birkenfeld mit. „Betroffene Flaschen lassen sich an der Bildung eines Bodensatzes erkennen.“

Getränkefirma Schwollen ruft Drinks zurück

Betroffen vom Rückruf sind die Produkte „Berg Quellen Apfelschorle Mehrweg Glasflasche 0,7 l“ (MHD 23.06.22), „Berg Quellen Iso Sport Pink Grape Mehrweg Glasflasche 0,7 l“ (MHD 18.06.22) und „Berg Quellen Iso Sport Grape Zitrone Mehrweg Glasflasche 0,7 l“ (MHD 18.06.22).

Nach Angaben des Unternehmens wurden sie vor allem in Rheinland-Pfalz und im Saarland sowie in Baden-Württemberg, NRW und Hessen vertrieben. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.