Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

Mit Edeka Revolution auf Drogeriemarkt? Budni plant Angriff auf Konkurrenz

Neuer Inhalt (1)

Der Drogeriemarkt Budni war in der Vergangenheit vor allem in Norddeutschland vertreten. Nun soll im gesamten Bundesgebiet expandiert werden.

Köln – Die deutsche Drogeriemarkt-Sparte ist überschaubar: Die großen Unternehmen dm, Rossmann und Müller haben kaum ernsthafte Konkurrenz. Das könnte sich jedoch bald ändern, denn ein Drogeriemarkt, der bislang hauptsächlich in Norddeutschland zu finden war, hat große Pläne.

  • Edeka-Tochterfirma plant einen Angriff auf die Drogeriemarkt-Sparte
  • 50 neue Budni-Filialen sollen jährlich öffnen
  • Netto-Marken sollen bei Budni zu kaufen sein

Die Rede ist vom Drogeriehändler Budnikowsky, kurz Budni, der sich für seinen Angriff auf die Konkurrenz einen namhaften Partner an die Seite geholt hat: nämlich Edeka.

Edeka greift Drogeriemarkt-Sparte an: Netto-Artikel in Budni-Filialen erhältlich

Alles zum Thema Netto
  • Netto aggressiv wie nie Discounter greift beliebten Süßwarenhersteller scharf an – „Mondpreise“
  • Achtung, es droht Gefahr Rückruf von beliebtem Netto-Produkt – Warnung vor Scherben
  • Aldi, Lidl, Penny Verbraucherschutz schlägt Alarm: Bei diesen Produkten wird Kundschaft gezielt getäuscht  
  • Wie viel sollen wir denn noch zahlen? Preise steigen massiv wie nie: So teuer ist unser Einkauf im Supermarkt
  • Preisschock bei Aldi, Lidl & Co Ganz einfach: 24 clevere Spar-Tipps für Lebensmittel
  • „Stiftung Warentest“ Kaffee muss nicht teuer sein: Diese Discounter erzielen die besten Ergebnisse
  • Massive Probleme bei Aldi, Netto & Co. Discounter haben reagiert: Wichtige Änderung für Kundschaft
  • Salmonellen-Skandal Großer Rückruf vor Ostern: Edeka und Netto spotten öffentlich über Ferrero
  • Bundesweiter Rückruf Gefährliche Glassplitter – Netto warnt vor Verzehr von beliebtem Gemüse
  • Edeka und Netto Fliegt hier bald eine beliebte Süßigkeit aus den Regalen?

Zusammen planen sie jährlich 50 neue Budni-Filialen, in ganz Deutschland. Zuvor war das Unternehmen vor allem in Hamburg zu finden, wo 1987 bereits 54 Geschäfte existierten.

Neuer Inhalt (2)

Die Edeka-Gruppe will die Drogeriemarkt-Sparte aufmischen. Dazu sollen jährlich 50 neue Drogeriemarkt-Filialen der Tochterfirma Budni eröffnet werden.

Und die Expansions-Pläne nehmen bereits Formen an: Denn zukünftig sollen in den Budni-Filialen auch Produkte von Netto, einer weiteren Edeka-Tochterfirma, zu erwerben sein.

Diese Marken kommen bei Budni in die Regale

So wird die Budni-Hausmarke „Bravil“, die unter anderem Reinigungsmittel, Müllbeutel oder Alufolie anbietet, zukünftig durch die Netto-Marke „Priva“ ersetzt werden.

Zu den weiteren geplanten Netto-Artikeln in den Budni-Filialen sollen unter anderem auch die Marken „Diadent“, „Favora“ oder „Dekor“ zählen.

In einer Stellungnahme der Edeka-Gruppe heißt es dazu: „Es liegt in der Natur der Partnerschaft mit Budni, dass wir auch übergreifende Synergien im Warengeschäft auf Verbundebene nutzen.“

Die Drogerie-Giganten wie dm, Rossmann und Co. können sich also auf einen neuen ernsthaften Konkurrenten einstellen. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.