Nahe Köln Mann (†36) im Kiosk erschossen – zweite Leiche entdeckt

Aldi im Urlaub Discounter eröffnet erste Filialen mit besonderem Insel-Angebot

Die erste Aldi-Filiale auf Teneriffa. Der Markt wurde am Mittwoch (13. Juli) eröffnet.

Die erste Aldi-Filiale auf Teneriffa. Der Markt wurde am Mittwoch (13. Juli 2022) eröffnet.

Auf die Preise von Aldi verzichten nur wenige Kundinnen und Kunden gerne im Urlaub. Der Discounter hat nun allerdings gleich mehrere Filialen in beliebten Urlaubsregionen eröffnet – mit besonderem Insel-Angebot.

Im Urlaub bei Aldi gewohnt günstig einkaufen. Das haben sich schon viele Reisende in der Vergangenheit gewünscht. Der Discounter hat nun in Urlaubsregionen Filialen eröffnet, die bei Deutschen besonders beliebt sind.

Wohl nicht aus Zufall nutzt Aldi die deutsche Urlaubszeit, um seinen Markt in Spanien zu erweitern. Das Unternehmen hat nun seine ersten Filialen auf den Kanarischen Inseln eröffnet. Nicht nur die Märkte selbst sind dabei nach einem neuen Konzept gestaltet, auch das Angebot ist auf die Urlauberinnen und Urlauber besonders abgestimmt.

Aldi eröffnet erste Filialen auf Teneriffa und Gran Canaria

Jeweils zwei Filialen stehen Kundinnen und Kunden nun auf Teneriffa und Gran Canaria zur Verfügung. Die neuen Geschäfte haben eine Verkaufsfläche von mehr als 1300 Quadratmetern und werden von 8.30 bis 22 Uhr geöffnet sein.

Alles zum Thema Aldi

Beide Märkte verfügen über einen Parkplatz mit jeweils mehr als 95 Stellplätzen, darunter drei mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Nach neuem Filialkonzept sind die Märkte mit Photovoltaikanlagen auf den Dächern ausgestattet.

In den Aldi-Filialen gibt es natürlich viele beliebte Eigenmarken des Discounters zu kaufen. Doch der Konzern wirbt auch mit einem besonderen Insel-Angebot. Demnach enthält das Sortiment auch rund 330 regionale Produkte, die von den Inseln stammen.

Aldi kündigt weitere Filialen auf Kanarischen Inseln an

Die Märkte auf Teneriffa befinden sich an den Ausflugszielen San Cristóbal de La Laguna und Arafo, auf Gran Canaria in Las Palmas de Gran Canaria und Telde.

Darüber hinaus will Aldi sein Expansionskonzept in Urlaubsregionen weiter ausbauen. „Schon jetzt können sich Inselbesucher [Anm. d. Red: und Inselbesucherinnen] auf weitere Märkte freuen, denn bereits in Kürze kommen vier zusätzliche Filialen hinzu“, so das Unternehmen. „Drei in Teneriffa und eine in Puerto del Rosario auf Fuerteventura.“

Aldi: So viele Märkte hat der Discounter bereits im Ausland

Insgesamt gibt es bereits 366 Aldi-Märkte in Spanien. Aldi Süd ist inzwischen außerhalb Deutschlands mit mehr als 4700 Filialen präsent. Dabei erstreckt sich das Filialnetz über vier Kontinente von Europa aus über die USA und Australien bis nach China.

Allein in den USA hat Aldi mittlerweile mehr Filialen als auf dem deutschen Heimatmarkt. Das Schwesterunternehmen Aldi Nord betreibt zwischen Dänemark und Portugal weitere 5200 Auslandsfilialen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.