Radwege in Deutschland Die Top 20 Fernstrecken

Der „Lahntal-Radweg“ gehört zu den besten Radwegen in Deutschland.

Der „Lahntal-Radweg“ gehört zu den besten Radwegen in Deutschland.

Malerische Landschaften, idyllische Natur und historische Altstädte: Hier kommen die besten Radwege in Deutschland.

Egal, ob Bodensee, Ostseeküste, Taubertal oder entlang des Rheins: Radwege gibt es in ganz Deutschland. Sie ziehen sich durch saftig grüne Wiesen und tiefe Wälder, vorbei an rauschenden Flüssen und klaren Seen. Neben unberührter Natur liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Kirchen und historische Altstädte auf der Route.

Damit vereint Radfahren in Deutschland aktiven und kulturellen Urlaub. Jede Strecke hat ihren eigene Schwierigkeitsgrad. Leichte Radwege sind optimal für Einsteiger und der ideale Ausflug für die ganze Familie.

Hier kommen die besten Radwege in Deutschland, egal, ob man alleine oder mit der Reisegruppe, mit dem Mountainbike oder dem E-Bike fahren möchte.

Alle Radwege Deutschlands im Überblick

Schönste Radwege:

  • Weser-Radweg
  • Bodensee-Radweg
  • Aischtal-Radweg
  • Rhein-Radweg
  • Taubertal-Radweg

Beste Radwege:

  • Donau-Radweg
  • Ostseeküsten-Radweg
  • Ruhrtal-Radweg
  • Mönchsweg
  • Lahntal-Radweg

Leichte Radwege:

  • Main-Radweg
  • Elb-Radweg
  • Berlin-Usedom-Radweg
  • Mosel-Radweg
  • Altmühltal-Radweg

Anspruchsvolle Radwege:

  • Bodensee-Königssee-Radweg
  • Weser-Harz-Heide-Radweg
  • Mittelland-Radweg
  • Werratal-Radweg
  • Neckar-Radweg

Schönste Radwege Deutschlands

1. Der Weser-Radweg entlang der Weser

  • Länge: 509 km
  • Etappen: 15
  • Start: Hann. Münden
  • Ziel: Cuxhaven
  • Schwierigkeit: mittel

Der Weser-Radweg zählt zu den beliebtesten Radwegen in Deutschland. Vom Weserbergland aus geht es am Fluss entlang über weite Landschaften zu historischen Städten. Highlights sind dabei die Barockstadt Bad Karlshafen, Schloss Corvey, Schloss Erbhof und die Porta Westfalica, ein Taleinschnitt zwischen Wiehen- und dem Wesergebirge. Am Ende der Reise wartet die Nordsee und das Wattenmeer.

Der Fluss-Radweg ist zum Großteil asphaltiert und führt entlang der Weser. Auf der Route liegen zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Gaststätten sowie über 90 Ladestationen für E-Bikes. Mehrere Fähren ermöglichen es, abwechselnd auf beiden Flussseiten zu fahren.

Auch lesen: Fernwanderwege in Deutschland: Die 20 besten Urlaubsrouten

Der „Weser-Radweg“ gehört zu den beliebtesten Radwegen in Deutschland.

Der „Weser-Radweg“ gehört zu den beliebtesten Radwegen in Deutschland.

2. Der Bodensee-Radweg um den See

  • Länge: 273 km
  • Etappen: 7
  • Start: Konstanz
  • Ziel: Bregenz
  • Schwierigkeit: mittel

Dieser Radweg führt auf einer Länge von 273 Kilometern einmal um den Bodensee. Von Konstanz aus geht es nach Bregenz an der österreichischen Grenze. Dort wartet die Pfänderbahn, die auf den 1.000 Meter hohen Pfänder führt. Highlights auf dem Weg sind das Schlossgut Arenenberg, die Zahnradbahn Rorschach-Heiden und die tosenden Wassermassen bei Schaffhausen. Außerdem liegen im Bodensee die Inseln Mainau mit seiner idyllischen Natur und Reichenau mit dem großen Benediktinerkloster aus dem Mittelalter.

Beste Radwege Deutschlands: Der Bodensee-Radweg.

Beste Radwege Deutschlands: Der Bodensee-Radweg.

3. Der Aischtal-Radweg durch Franken

  • Länge: 120 km
  • Etappen: 2
  • Start: Rothenburg ob der Tauber
  • Ziel: Bamberg
  • Schwierigkeit: leicht bis mittel

Vom mittelalterlichen Rothenburg ob der Tauber geht es durch schattige Waldwege in idyllische Städte. Rund um die Frankenhöhe gibt es Ausblicke auf blühende Felder, malerische Dörfer und kulturelle Sehenswürdigkeiten. Dazu gehört das Karpfenmuseum in Neustadt an der Aisch, das Wasserschloss bei Dachsbach und der Bamberger Dom als krönender Abschluss.

Den „Aischtal-Radweg“ kreuzen diverse andere schöne Radwege, wie die Routen „Zenntal“, „Biberttal“, „Regnitz“ und „Main-Steigerwald“.

Der Radweg startet im malerischen Rothenburg ob der Tauber.

Der Radweg startet im malerischen Rothenburg ob der Tauber.

4. Der Rhein-Radweg in NRW

  • Länge: 226 km
  • Etappen: 5
  • Start: Konstanz
  • Ziel: Emmerich
  • Schwierigkeit: mittel

Auf einer Strecke von über 200 Kilometern verläuft der Rhein-Radweg von Konstanz am Bodensee bis nach Emmerich in Norddeutschland. Der Radweg startet im malerischen Mittelrheintal, das vorbei an romantischen Burgen und Ruinen wie der Loreley führt. Städtische Sehenswürdigkeiten gibt es in Köln, Düsseldorf und Rüdesheim zu bestaunen. Es geht weiter nach Bad Honnef und Bonn, bis zu den eindrucksvollen Schlössern Drachenburg in Königswinter und Augustusburg in Brühl.

Auch lesen: Sehenswürdigkeiten in NRW: Die Top 10 Ausflugsziele

Zu den schönsten Radwegen in Deutschland gehört der „Rhein-Radweg“.

Zu den schönsten Radwegen in Deutschland gehört der „Rhein-Radweg“.

5. Der Taubertal-Radweg in Mitteldeutschland

  • Länge: 100 km
  • Etappen: 3
  • Start: Rothenburg ob der Tauber
  • Ziel: Wertheim am Main
  • Schwierigkeit: mittel bis schwer

Der Taubertal-Radweg gehört zu den schönsten Radwegen Deutschlands. Von Rothenburg ob der Tauber aus geht es durch sonnige Weinhänge, vorbei an romantischen Burgen und Schlössern zum idyllischen Kurpark von Bad Mergentheim. Auf der Route warten etwas schwerere Anstiege und leichte Abfahrten. Sportbegeisterte finden auf der Gegenrichtung eine Herausforderung.

Schönste Radwege Deutschlands: Der Taubertal-Radweg.

Schönste Radwege Deutschlands: Der Taubertal-Radweg.

Beste Radwege Deutschlands

1. Der Donau-Radweg in Süddeutschland

  • Länge: 600 km
  • Etappen: 8
  • Start: Donaueschingen
  • Ziel: Passau
  • Schwierigkeit: leicht bis mittel

Der Fernradweg führt auf 600 Kilometern entlang der Donau von Donaueschingen in Baden-Württemberg bis in die Dreiflüssestadt Passau an der österreichischen Grenze. Dort besteht die Möglichkeit, die Route über die Landesgrenze hinaus nach Österreich und bis nach Budapest zu fahren. Auf deutscher Seite geht es in die bergische Landschaft der schwäbischen Alb, zum Kloster Weltenburg und zum Donaudurchbruch bei Kelheim.

Auch lesen: Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Baden-Württemberg

Der „Donau-Radweg“ gehört zu den besten Radwegen in Deutschland.

Der „Donau-Radweg“ gehört zu den besten Radwegen in Deutschland.

2. Der Ostseeküsten-Radweg durch Norddeutschland

  • Länge: 1.055 km
  • Etappen: 13
  • Start: Flensburg
  • Ziel: Ahlbeck
  • Schwierigkeit: mittel bis schwer

Der beliebte Radweg führt von der alten Handelsstadt Flensburg an der Ostküste entlang bis ins Seebad Ahlbeck. Auf dem Weg liegt Grömitz, eines der ältesten Ostsee-Bäder Deutschlands und die gotische Hansestadt Wismar. Einen kleinen Abstecher Wert ist die größte deutsche Insel Rügen. Der dortige Jasmund-Nationalpark ist mit seinen leuchtend weißen Kreidefelsen sehenswert.

Der Ostseeküsten-Radweg verläuft auf Radwegen und Landstraßen durch meist ebenes Gelände. In den ländlichen Gegenden von Mecklenburg-Vorpommern geht auf mittelschwere Strecken durch Kies und Sand.

Der Ostseeküsten-Radweg verläuft entlang der besten Routen in Norddeutschland.

Der Ostseeküsten-Radweg verläuft entlang der besten Routen in Norddeutschland.

3. Der Ruhrtal-Radweg durch NRW

  • Länge: 240 km
  • Etappen: 6
  • Start: Winterberg
  • Ziel: Duisburg
  • Schwierigkeit: leicht bis mittel

Der Ruhrtal-Radweg führt von Winterberg quer durch NRW zwischen Natur und Industrie. Nahe dem Startort geht es nach Arnsberg, das mit seiner Schlossruine und der verwinkelten Altstadt auf die Spuren des Mittelalters führt. Im Elbschebachtal wartet ein idyllischer Mischwald, bevor es in die Industrielandschaft von Essen geht.

Auf den ersten 35 Kilometern steigt der Radweg stetig an. Anschließend folgt ebenes Gelände, das ein entspannteres Tempo ermöglicht.

4. Der Mönchsweg nach Puttgarden

  • Länge: 530 km
  • Etappen: 10
  • Start: Bremen
  • Ziel: Puttgarden
  • Schwierigkeit: leicht bis mittel

Der Radweg führt auf die Spuren der alten Mönche, die im Mittelalter durch das Land zogen. Von Bremen aus geht es auf eine Zeitreise, vorbei an zahlreichen Kirchen und Kapellen, an denen einst die Mönche vorbeigekommen sind. Im Alten Land warten große Obstwiesen und friedliche Moore, bis es anschließend an die Ostsee nach Puttgarden geht.

Beste Radwege Deutschlands: Der Mönchsweg.

Beste Radwege Deutschlands: Der Mönchsweg.

5. Der Lahntal-Radweg entlang des Flusses

  • Länge: 254 km
  • Etappen: 5
  • Start: Lahnhof
  • Ziel: Lahnstein
  • Schwierigkeit: leicht

Der Fernradweg verläuft entlang der Lahn von ihrem Ursprung im
Rothaargebirge bis nach Lahnstein, wo der Fluss in den Rhein mündet. Auf der Route liegen idyllische Landschaften und friedliche Ortschaften. Attraktionen sind der Schiffstunnel in Weilburg, Deutschlands einziger Tunnel dieser Art, der Weinort Dietz Obernhof und die Stadt Wetzlar, in der Goethe einst gelebt hat.

Auch lesen: Freizeitparks in Deutschland: Die besten für Groß und Klein

Der „Lahntal-Radweg“ führt durch idyllische Landschaften.

Der „Lahntal-Radweg“ führt durch idyllische Landschaften.

Leichte Radwege in Deutschland

1. Der Main-Radweg von der Quelle bis zur Mündung

  • Länge: 600 km
  • Etappen: 13
  • Start: Bischofsgrün oder Creußen
  • Ziel: Mainz
  • Schwierigkeit: leicht

Sie haben die Wahl, ob Sie die Radtour in Bischofsgrün im Fichtelgebirge oder in Creußen in Franken beginnen. Letzterer Startpunkt führt auf seinem Weg durch das malerische Bayreuth. Anschließend verlaufen beide Wege nach Bamberg. Die Stadt bietet zwischen historischen Fachwerkhäusern und Gaststätten ein lebendiges Flair. Zu den weiteren Highlights auf dem Weg gehören die Weinberge um Würzburg, die Ruine Karlsburg und Frankfurt, das eine Rekonstruktion seiner Altstadt bietet.

Der „Main-Radweg“ verläuft auf asphaltierten Straßen und liegt meist direkt am Mainufer. Die Route ohne Steigung ist ideal für Anfänger und Familien.

Der Main-Radweg führt am historischen Schloss Mainberg vorbei.

Der Main-Radweg führt am historischen Schloss Mainberg vorbei.

2. Der Elb-Radweg durch sieben Bundesländer

  • Länge: 860 km
  • Etappen: 25
  • Start: Cuxhaven
  • Ziel: Bad Schandau
  • Schwierigkeit: leicht

Von Cuxhaven an der Nordsee aus geht es nach Hamburg, das mit seinem Hafen und der Elbphilharmonie einiges zu bieten hat. Bei Magdeburg warten spannende Schifffahrten, bei denen das Fahrrad entspannt mitgenommen werden kann. Für Weinliebhaber ist das Schloss Wackerbarth ein köstlicher Zwischenstopp, bevor es in das Elbsandsteingebirge und nach Dresden geht. Während der deutsche Teil der Route bei Bad Schandau endet, geht der Fernradweg weiter nach Tschechien.

Der Radweg in Deutschland ist zum Großteil eben und asphaltiert. Zudem führen die meisten Streckenabschnitte durch autofreie Zonen, sodass sich der Elb-Radweg optimal für Einsteiger und Kinder eignet. Auf dem Weg weht ein stärkerer Wind von Nordwesten her. Daher verspricht der Start von Cuxhaven aus eine angenehmere Fahrt.

Auch lesen: Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen

Radwege in Deutschland wie der Elb-Radweg sind auch im Winter befahrbar.

Radwege in Deutschland wie der Elb-Radweg sind auch im Winter befahrbar.

3. Der Berlin-Usedom-Radweg durch Brandenburg

  • Länge: 339 km
  • Etappen: 5-10
  • Start: Berlin
  • Ziel: Usedom
  • Schwierigkeit: leicht

Außerhalb von Deutschlands Hauptstadt warten die ausgedehnten Wälder und saftigen Wiesen von Brandenburg. Auf dem Weg nach Usedom bietet der Werbellinsee einen schönen Zwischenstopp. Dort gibt es Schiffsfahrten, eine Tauchbasis und einen großen Campingplatz für Naturliebhaber. Es folgt Prenzlau, nur einer von vielen historischen Orten auf dem Weg. Über den Badeort Ueckermünde geht es dann mit einer Fähre zum Ziel.

Der Berlin-Usedom-Radweg verläuft auf kleinen Straßen, befestigten Waldwegen und separaten Radwegen. Durch seine ebene Strecke eignet sich der Fernradweg ideal für Einsteiger.

Auch lesen: Sehenswürdigkeiten in Hessen: Die schönsten Ausflugsziele

Der „Berlin-Usedom-Radweg“ führt bis an den Werbellinsee.

Der „Berlin-Usedom-Radweg“ führt bis an den Werbellinsee.

4. Der Mosel-Radweg entlang der Mosel

  • Länge: 275 km
  • Etappen: 5
  • Start: Perl
  • Ziel: Koblenz
  • Schwierigkeit: leicht

Der Mosel-Radweg startet in Perl, wo Deutschland, Frankreich und Luxemburg zusammentreffen. Auf dem Weg liegen teilweise weltberühmte Weingüter an den steilsten Hängen in ganz Europa. Die lokalen Köstlichkeiten gibt es bei einem Zwischenstopp in Trier oder Neumagen-Dhron, dem ältesten Winzerort Deutschlands. Bevor es danach zum Deutschen Eck nach Koblenz geht, liegt die historische Stadt Cochem mit seiner imposanten Reichsburg auf der Strecke.

Der Fernradweg verläuft fernab vom Straßenverkehr und ist dank seiner ebenen Strecken für alle Einsteiger geeignet.

Radwege in Deutschland wie der Mosel-Radweg sind eben und für Anfänger geeignet.

Radwege in Deutschland wie der Mosel-Radweg sind eben und für Anfänger geeignet.

5. Der Altmühltal-Radweg durch Bayern

  • Länge: 246 km
  • Etappen: 5
  • Start: Rothenburg ob der Tauber
  • Ziel: Kelheim
  • Schwierigkeit: leicht

Auf dem Altmühltal-Radweg wird es romantisch. Vom malerischen Rothenburg ob der Tauber aus gibt es zwei mögliche Strecken. Die erste Route führt ins Quellgebiet der Altmühl bis zu den Hügeln von Hornau. Der zweite Weg verläuft entlang der Berge über Neusitz bis nach Geslaus. Anschließend geht es über Colmberg nach Kelheim an der Donau.

Radwege in Deutschland wie der Altmühltal-Radweg verlaufen durch romantische Landschaften.

Radwege in Deutschland wie der Altmühltal-Radweg verlaufen durch romantische Landschaften.

Anspruchsvolle Radwege in Deutschland

1. Der Bodensee-Königsee-Radweg

  • Länge: 453 km
  • Etappen: 9
  • Start: Lindau
  • Ziel: Schönau am Königssee
  • Schwierigkeit: schwer

Auf dem Bodensee-Königssee-Radweg haben Sie auf Ihrer Route durch neun bayrische Landkreise immer die Alpen im Blick. Von Lindau aus geht es nach Füssen, wo die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau warten. Ein weiterer kultureller Höhepunkt ist Murnau am Staffelsee. Dort gibt es eine exklusive Ausstellung von den Werken des Künstlers Wassily Kandinsky. Danach geht es zum Chiemsee, der mit Herrenchiemsee ein weiteres bayrisches Königsschloss bietet.

Der Radweg verläuft entlang der Alpen und ist dank seines hügligen Terrains auch für erfahrene Radfahrer eine echte Herausforderung. Gemütlicher hingegen wird es mit einer Fahrt auf dem E-Bike.

Auch lesen: Sehenswürdigkeiten in Bayern: 10 geniale Ausflugsziele

Der Bodensee-Königsee-Radweg gehört zu Deutschlands schwersten Radwegen.

Der Bodensee-Königsee-Radweg gehört zu Deutschlands schwersten Radwegen.

2. Der Weser-Harz-Heide-Radweg

  • Länge: 397 km
  • Etappen: 6-10
  • Start: Münden
  • Ziel: Lüneburg
  • Schwierigkeit: schwer

Dieser anspruchsvolle Radweg führt von der Quelle der Weser durch den Harz über das ländliche Niedersachsen bis zur Lüneburger Heide. Auf der Route liegen typische Harzer Bergdörfer, die Kaiserpfalz in Goslar sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten in den Städten Braunschweig, Wolfenbüttel und Lüneburg.

Der schwerste Teil des Weges führt durch den Harz. Neben unebenen Straßen fordern viele Steigungen die Ausdauer heraus. Weniger erfahrene Fahradfahrer die schnell an ihre Grenzen kommen, können den Teil der Strecke mit einem E-Bike bewältigen.

Der Weser-Harz-Heide-Radweg führt bis in die Lüneburger Heide.

Der Weser-Harz-Heide-Radweg führt bis in die Lüneburger Heide.

3. Der Mittelland-Radweg quer durch Deutschland

  • Länge: 1.074 km
  • Etappen: 15
  • Start: Aachen
  • Ziel: Zittau
  • Schwierigkeit: mittel bis schwer

Der Mittelland-Radweg verbindet den westlichsten Teil Deutschlands mit dem östlichsten Punkt. Dabei geht es durch die Bundesländer NRW, Hessen, Thüringen und Sachsen. Neben historischen Altstädten warten bergige Landschaften und friedliche Waldstücke auf dem Weg.

Der Mittelland-Radweg endet in der historischen Altstadt von Zittau.

Der Mittelland-Radweg endet in der historischen Altstadt von Zittau.

4. Der Werratal-Radweg entlang des Flusses

  • Länge: 290 km
  • Etappen: 6
  • Start: Werraquelle
  • Ziel: Hann. Münden
  • Schwierigkeit: schwer

Der Werratal-Radweg ist trotz seiner anspruchsvollen Steigungen einer der beliebtesten Fernradwege Deutschlands. Die Route führt vom Ursprung der Werra am Rennweg entlang bis nach Hildburghausen bei Meiningen. Auf der Strecke bis nach Hann. Münden reihen sich kleine Dörfer und historische Fachwerkhäuser ein.

Auch lesen: Burgen & Schlösser in Deutschland: Die schönsten Ausflugsziele

Radwege in Deutschland wie der Werratal-Radweg führen durch saftige Wiesen.

Radwege in Deutschland wie der Werratal-Radweg führen durch saftige Wiesen.

5. Der Neckar-Radweg entlang der Neckar

  • Länge: 420 km
  • Etappen: 8
  • Start: Schwenningen
  • Ziel: Mannheim
  • Schwierigkeit: mittel bis schwer

Die Route beginnt im Schwenninger Moos, wo die Neckar durch das Zusammenfließen vieler kleiner Flüsse entsteht. Entlang des Flusses reihen sich mittelalterliche Burgen und malerische Landschaftsbilder ein. Zahlreche Sehenswürdigkeiten gibt es in den großen Städten Tübingen, Ludwigsburg, Heidelberg und schließlich Mannheim zu sehen.

Der Flussradweg entlang der Neckar führt durch Süddeutschland.

Der Flussradweg entlang der Neckar führt durch Süddeutschland.

Noch mehr Radwege in Deutschland:

  • Oder-Neiße-Radweg
  • Pilger-Route
  • Nordseeküsten-Radweg
  • Chiemsee-Radweg
  • Forggensee-Radweg
  • Limes-Radweg
  • Ammer-Amper-Radweg

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.