Schwangere Yeliz KocSexy Foto aus Badewanne – und sie ist nicht alleine

Selfie von Yeliz Koc.

Yeliz Koc, hier ein Selfie vom 14. August, verrät auf Instagram, wer immer ihre Fotos macht. 

In ihrer Instagram-Story postet die hochschwangere Yeliz Koc (27) ein Foto in der Badewanne – doch sie ist nicht allein. Außerdem plaudert sie aus dem Nähkästchen. 

Hamburg. Langsam geht die Schwangerschaft von Yeliz Koc dem Ende zu. In wenigen Wochen erwarten sie und ihr Vielleicht-noch-Partner Jimi Blue Ochsenknecht (29, zum Beziehungsstatus äußern sie sich seit einiger Zeit nicht) ihr erstes Kind. 

Nach dem gemeinsamen Urlaub reiste Jimi zu seiner Familie nach Österreich, wo sie Jimis Schwester Cheyenne Ochsenknecht, die selbst kürzlich Mutter geworden ist, besuchen. 

Yeliz Koc: Sexy Foto aus Badewanne – und sie ist nicht alleine

Währenddessen ist Yeliz schon wieder in der gemeinsamen Wohnung in Hamburg angekommen und bereitet sich auf die Geburt ihrer Tochter vor, packt sogar schon die Klinik-Tasche. 

Alles zum Thema Social Media

Nach getaner Arbeit gönnt sich die Hochschwangere ein Bad. Dabei ist sie jedoch nicht alleine. Yeliz wird in der Badewanne beobachtet. Ihre Hündin Luna weicht der 27-Jährigen nicht von der Seite und hat sogar beim Baden einen Blick auf die Bald-Mama.

Sexy Fotos von sich machen – das kann Yeliz gut. Nicht selten postet die 27-Jährige auf ihrem Instagram-Kanal Fotos in sexy Posen und begeistert damit ihre Fans.

Wer macht die sexy Schnappschüsse von Yeliz Koc?

Aber wer macht eigentlich die heißen Schnappschüsse von der Influencerin? Dieses Geheimnis hat sie jetzt auf Instagram gelüftet.

Dazu erklärt sie: „Ich mache sie eigentlich immer selber. Ich stelle ein Stativ auf und klicke dann mit meinem Fuß auf einen kleinen Knopf, der abdrückt.“ Aha, selbst ist die Frau. 

Yeliz Koc plaudert über Babynamen

In ihrer Fragerunde spricht sie auch über den Namen ihrer ungeborenen Tochter. „Der erste Name kam mir während ich einen Film geschaut habe (Name der Hauptrolle), den zweiten habe ich aus dem Internet („Herkunft hatte ich bewusst gegoogelt“) erklärt sie. 

Der erste Name habe Bald-Papa Jimi auch sofort gefallen, an den zweiten hätte er sich etwas gewöhnen müssen. (mie)