Trauer um Schauspiel-Star Von „Trotzkopf“ bis „Tatort“ – Klaus Barner ist tot

„The Biggest Loser“ Das gab's noch nie: Gewinner speckt über 100 Kilogramm ab

Waage_Marioo

Mario gewann die Jubiläums-Staffel von „The Biggest Loser“. Er nahm unfassbare 101,4 Kilo ab.

München – Der Weg war hart, doch nun sind sie am Ziel: Vier Kandidaten haben alle Last abgelegt – in Form von Pfunden. Jeder der Finalisten der Jubiläums-Staffel von „The Biggest Loser“ hat sein Fett wegbekommen. Und er am ganz besonders: Mario verlor sagenhafte 101,4 Kilo, holte sich damit den Sieg.

Es war das knappste Finale aller Zeiten (siehe Video oben). Denn auch der Zweitplatzierte Julian halbierte sich. Was für eine Leistung der Kandidaten. Da purzelten nicht nur Pfunde von den Hüften und Steine von den Herzen. Es flossen auch jede Menge Tränen.

So lief das Finale

Alles zum Thema Eiskunstlauf
  • Eiskunstlauf-Show mit Starbesetzung Erleben Sie „Holiday on Ice“ in der Lanxess-Arena
  • „Müssen geschützt werden“ Fall Walijewa: Nach Doping & Tränen bei Olympia – Verband hebt Mindestalter
  • „Wir sind schockiert“ Sport-Kommentatoren nach wüster Beleidigung am Mikro gefeuert
  • Ukraine-Krieg Olympia-Siegerin Savchenko erlebt Hölle: „Weiß nicht, ob meine Verwandten noch leben“
  • Nach Walijewa-Drama Savchenko über Methoden in Russland: Schläge & Zwang – Athletin in Mülltonne gestopft
  • „Enttäuscht und verstört“ Fall Walijewa: Olympia-Chef Bach klagt russisches Trainerteam an
  • Kommentar zu Olympia-Skandal Gold-Heldinnen am Boden: Medaillen-Maschinerie hat Tiefpunkt erreicht
  • Olympia 2022 Non-binärer US-Star bei Winterspielen: „Nicht immer in der Lage, offen zu sein“
  • Sturz-Drama um Wunderkind Walijewa Olympia-Siegerin Witt weint im Live-TV: „Der Welt zum Fraß vorgeworfen“
  • Medikamenten-Cocktail Doping-Skandal um 15-jähriges Wunderkind –  US-Coach schäumt: „Kinderschänder“

Michael (49) aus Recklinghausen

Kernige 151, 1 Kilo brachte Michael zu Beginn der Show auf die Waage. Im Halbfinale hatte er sein Ziel, unter die 100-Kilo-Marke zu kommen, bereits erreicht: 94,5 Kilo, eine Gewichtsabnahme von 56,60 Kilo (37,46 %) brachten ihn sicher ins Finale.

Sein Traum: Mit 50 Jahren leichter sein. Der wurde mehr als erfüllt. Denn Michael verlor bis zum Finale weiter Kilos. „Er hat sich immer durchgebissen, nicht gezweifelt“, lobte Trainerin Mareike Spaleck, die ihre Tränen nicht verbergen konnte.

Michael_Biggest_Loser

Krass: Michael im Finale (l.) und zum Start der Staffel.

Auf der Waage gab's die Belohnung: Michael verlor 75,6 Kilo – 49,97 % seines Gewichts.

Söhnchen Lucas hat sich Papa Michael übrigens als Vorbild genommen und 10 Kilo abgenommen.

Melanie (41) aus Bingen

Die zweifache Mutter ging mit 130,6 Kilo ins Rennen. Ihr gelang es, sagenhafte 45,40 Kilo (34,76 %) bis zum Halbfinale abzuspecken. Bei 85,2 Kilo sollte aber noch nicht das Ende der Waage erreicht sein.

Ihr Traum: Das Ausgangsgewicht bis zum Finale zu halbieren.

Melanie_Biggest_Loser

Melanie erschien im Glitzer-Einteiler auf der Bühne und stellte sich ihrem alten Ich.

Im Glitzereinteiler erschien Melanie zum Finale auf der Bühne. Trainer Ramin Abtin war mächtig stolz: „Wenn Fleiß einen anderen Namen hätte, müsste er Melanie heißen.“

Melanie verlor 61,9 Kilo (47,40 %), wiegt jetzt nur noch 68,7 Kilo. Da konnte sie leicht verschmerzen, dass sie den letzten Podiumsplatz an Michael abtreten musste.

Mario (39) aus Großweitzschen

Der schwerste Kandidat der diesjährigen Staffel (Startgewicht 196,1 Kilo) nahm bis zum Halbfinale bereits unfassbare 68 Kilo (34,68 %) ab. Im Halbfinale zeigte die Waage nur noch 128,1 Kilo an.
Sein Traum: gesund bleiben, um seine Kinder aufwachsen zu sehen.

Mario_Biggest_loser

Mario, die Abnehm-Maschine. Er halbierte sich.

Wie er das bis zum Finale umsetzte, war der Hammer. „Abnehmmaschine“, sagte Trainerin Mareike voller Freude. Mario steckte nie auf. Da er selbstständig ist, arbeitete er neben dem Abnehm-Stress noch. Eine doppelte Belastung. Doch er wurde mehr als nur entlohnt. Denn was Mario leistete, das gab's noch nie: Er verlor 101,4 Kilo und damit 51,71 % seines Körpergewichts.

Klar, dass ihm da niemand mehr den Sieg nehmen konnte.

Julian (26) aus Werl

Der Fußballtrainer startete mit propperen 169,1 Kilo, verlor bis zum Halbfinale 59,90 Kilo (35,42 Prozent seines Körpergewichts) und brachte beim letzten Wiegen 109,2 Kilo auf die Waage.

Sein Traum: Einmal das Trikot der eigenen Fußballmannschaft in Größe XL tragen zu können.

Julian_Biggest_Loser

Julian speckte mächtig ab.

Der Traum vom XL-Trikot ist geplatzt, denn das wird jetzt zu groß für ihn sein. Julian speckte krass ab, verlor 86 Kilo! (50,86 %). Damit halbierte er sich. „Einfach Wahnsinn. Er ist unfassbar stark geworden, unfassbar fit“, freute sich Trainer Ramin.

Diese Kandidaten waren in der Jubiläums-Staffel von „The Biggest Loser“ dabei

The Biggest Loser – das Konzept

Extrem Übergewichtige Kandidaten wollen möglichst viele Pfunde verlieren. Um dies nicht allein im heimischen Kämmerlein stemmen zu müssen, bietet „The Biggest Loser“ die Möglichkeit, in einem Abnehm-Camp gemeinsam zu trainieren. Gezielte Sportprogramme und gesunde Ernährung stehen auf dem Stundenplan.

Den Sieg holt sich der Kandidat, der prozentual zu seinem Ausgangsgewicht die meisten Pfunde verliert.

Wer es nicht ins Camp schafft, kann sich als Online-Kandidat bewerben. Gemeinsam mit Fitness-Coach Sophia Thiel wird dann daheim trainiert.

Katarina Witt moderierte 2009 die erste Staffel von The Biggest Loser

Die erste Staffel startete – vom TV-Publikum noch wenig beachtet – 2009 bei ProSieben mit Katarina Witt als Moderatorin. Als Trainer waren Nele Sehrt und Wojtek Vetter, als Ernährungsberaterin Jola Jaromin mit dabei. Erster Gewinner war Enrico, der 96, 6 Kilo abnahm.

Staffel zwei und drei wechselten zu Kabel Eins. Als Moderatorin wurde Regina Halmich verpflichtet. Ihr zur Seite standen die Trainer Silke Kayadelen und Andreas Büdecker sowie Ärztin Christine Tabacu.

In Staffel vier stieg dann Christine Theiss als Camp-Chefin ein und ist bis heute als Moderatorin mit dabei. Seit drei Staffeln sind Ramin Abtin und Mareike Spaleck als Trainer fester Bestandteil der Show.

Zuvor wurden die Teilnehmer unter anderem noch von Detlef D! Soost, Bineta Coulibaly und Nunzio Espositi trainiert. Als Camp-Arzt fungierten Victor Lorenzo da Silva und Dr. Christian Westerkamp.

Abnehm-Camp steht in Andalusien

Mit Beginn der vierten Staffel wechselte das Abnehm-Camp nach Andalusien und auf den Sendeplatz zu Sat..1. Zuvor wurde in Budapest, Mallorca und Ischgl abgespeckt. Der erste Gewinner nahm auch am meisten ab. Enrico halbierte sich nahezu und verlor 96,6 Kilo, dicht gefolgt von Saki, dem Gewinner der letzten Staffel. Er speckte 94,5 Kilo ab.

Erst einmal ging der Sieg an eine Frau. Alexandra verlor in Staffel 9 ganze 53 Kilo.

Die bisherigen Gewinner

Staffel 1: Enrico (- 96,6 Kilo/ 50,4%)

Staffel 2: Heino (- 60,4 Kilo/40,8 %)

Staffel 3: Carlo (- 59 Kilo/40,5%)

Staffel 4: Jack (-66,1 Kilo/46,45%)

Staffel 5: Paride (- 63 Kilo/49,9%)

Staffel 6: Marc (- 86,3 Kilo/46,9%)

Staffel 7: Stefan (- 65,4 Kilo/45,7%)

Staffel 8: Ali (- 86,4 Kilo/49,71%)

Staffel 9: Alexandra (- 53 Kilo/51,54%)

Staffel 10: Saki  (- 94,5 Kilo/49,84%)

(susa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.