Für Münster-„Tatort“ Süßes Video! Hier drehen Prahl und Liefers mit Kölner Zoo-Robben

axel prahl robbe tatort

„Tatort“-Kommissar Axel Prahl mit der Kölner Robbe Astrid.

Köln – Die Münsteraner „Tatort“-Kommissare Axel Prahl und Jan Josef Liefers drehen (mal wieder) in Köln! Ihr neuster Fall führt „Kommissar Thiel“ und „Professor Boerne“ in den Zoo – der im Film zum „Zoo Münster“ mutiert.

Hintergrund: Aus Kostengründen werden für die „Tatorte“ aus Münster und Dortmund oft Szenen bei uns gedreht.

(c) Wesch-Images-Tatort-Münster-Zoo-Köln-8159

Jan Josef Liefers mit einem Produktionsmitarbeiter auf dem Zoo-Gelände.

Ein EXPRESS-Leser erlebte die beiden vor Ort, erklärte: „Die Gastronomie gegenüber des Robbengeheges wurde komplett abgesperrt, damit dort nicht ständig Leute vorbei laufen und in Ruhe gedreht werden konnte.“

Axel Prahl: Verdeckte Ermittlung im „Tatort“?

Dazu trug Prahl ein „Zoo-Outfit“, was für eine verdeckte Ermittlung im Film spricht. Die Stars versteckten sich aber nicht vor den Fans, die sie scharenweise erkannten. „Sie gaben Autogramme und standen für Fotos zur Verfügung.“

(c) Wesch-Images-Tatort-Münster-Zoo-Köln-8100

Axel Prahl im „Zoo Münster“-Outfit.

Beide posierten auch mit der Kölner Zoo-Robbe Astrid. Erst Liefers – der einen Kuss von dem Tier bekam. „Die hat dich lieb, Jan“, erklärte Prahl seinem Kumpel dazu vor Ort. Kaum war der verschwunden, machte sich Astrid aber an Liefers ran. 

Auf EXPRESS-Nachfrage bestätigte der WDR: „Die Dreharbeiten sind gestartet.“ Am Kölner Zoo habe es einen „Vorabdreh“ gegeben. „Näheres wird bald bekannt gegeben.“

Übrigens: Am Sonntag ist der bereits abgedrehte neue Fall „Gott ist auch nur ein Mensch“  in der ARD zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.