+++ EILMELDUNG +++ Trauer um „Traumschiff“-Star Horst Naumann ist tot – „ganz friedlich zu Hause eingeschlafen“

+++ EILMELDUNG +++ Trauer um „Traumschiff“-Star Horst Naumann ist tot – „ganz friedlich zu Hause eingeschlafen“

Beliebter Moderator„Tagesthemen“ überraschend ohne Ingo Zamperoni – ARD nennt Grund

Ingo Zamperoni, Fernsehmoderator, nimmt an der Eröffnung der 35. Medientage im Oktober 2021 in München teil.

ARD-Moderator Ingo Zamperoni (hier im Oktober 2021) gehört fest zum Team der „Tagesthemen“.

Moderator Ingo Zamperoni fehlt aktuell überraschend bei den ARD-„Tagesthemen“. Nun hat sich der Sender dazu geäußert.

Überraschung bei den ARD-„Tagesthemen“!

Der beliebte Moderator Ingo Zamperoni konnte zuletzt nicht wie geplant durch die Nachrichtensendung führen. Jetzt hat sich die ARD zum Grund für das überraschende Fehlen geäußert.

Ingo Zamperoni: ARD begründet überraschendes Fehlen bei „Tagesthemen“

Bereits am vergangenen Dienstag (21. November 2023) war Zamperoni nicht als Moderator der „Tagesthemen“ zu sehen. Einen Tag später gab die ARD bekannt, dass er auch an jenem Mittwoch ausfallen würde. In seiner Abwesenheit übernahm Helge Fuhst die Moderation des Nachrichtenformats.

Alles zum Thema ARD

1
/
4

Für den Donnerstagabend war ebenfalls eine Vertretung eingesprungen, dieses Mal Aline Abboud. Aus der Pressemitteilung der ARD ging zunächst nur hervor, dass Zamperoni bis einschließlich Sonntag, den 26. November, nicht auf Sendung sein werde.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Gegenüber „t-online“ erklärte eine NDR-Sprecherin nun: „Die Dienstpläne für die ‚Tagesthemen‘ werden lange im Voraus gemacht. Wie überall kommt es auch hier zu üblichen Verschiebungen und Neudispositionen.“ Die Sprecherin weiter: „Ingo Zamperoni ist für die Woche ab 4. Dezember wieder zur Moderation der Tagesthemen vorgesehen.“

Kurz zuvor war bereits Jessy Wellmer für einige Zeit nicht in der Sendung zu sehen gewesen. Als diese erkältet ausgefallen war, war Zamperoni als Ersatz-Moderator eingesprungen. 

Dieser Text wurde mit Unterstützung Künstlicher Intelligenz (KI) erstellt und von der Redaktion (Simon Küpper) bearbeitet und geprüft. Mehr zu unseren Regeln im Umgang mit KI gibt es hier.