Sexy Überraschung beim „Supertalent“ Jurorin Evelyn stiehlt Kandidaten die Show

Neuer Inhalt (1)

Zusammen mit dem „twerXoutTeam“ zeigt Juoroin Evelyn Burdecki, dass sie auch ganz schön mit ihrem Hintern wackeln kann.

Köln – Eigentlich soll „Supertalent“-Jurorin Evelyn Burdecki (32) in der TV-Show die Kandidaten bewerten. Doch am Samstag, 5. Dezember 2020, stiehlt sie den Talenten doch glatt die Show und wird selber zum Act. 

Die 32-Jährige hat nämlich heimliche Talente...

„Supertalent“-Jurorin Evelyn war bei DSDS

Was viele nicht wissen: Die heute 32-Jährige hat mit 17 Jahren bei Dieter Bohlens (66) Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ vorgesungen – „aus Spaß“, wie Evelyn erklärt. Doch daran kann sich auch der Poptitan nicht mehr erinnern. 

„Ich würde das gerne mal hören“, feuert Dieter seine Jury-Kollegin an. Und wenn Dieter einen schon so nett bittet, kann man wohl schlecht „Nein“ sagen. Grund genug also, dass Evelyn noch einmal ihren damaligen Casting-Song, „Hero“ von Mariah Carey (50), zum Besten gibt. 

„Supertalent“ 2020: Evelyn performt sexy für Jury und Publikum

„Wenn du das hörst, dann wirst du unter den Tisch gehen“, warnt Evelyn den erfolgreichen Musikproduzenten noch. Doch mit dem, was Evelyn da zum Besten gibt, überrascht sie wirklich alle. 

Zugegeben, stimmlich kommt die 32-Jährige nicht Ansatzweise an Mariah Carey ran, aber sowohl Dieter Bohlen als auch Jury-Mitglied Bruce Darnell (63) finden: „Das war doch nicht schlecht.“ Und so etwas von Dieter heißt schon was. Auch das Publikum applaudiert fleißig. 

Damit hätte wohl niemand gerechnet, nicht einmal Evelyn. Doch das ist nicht das einzige Mal, das Evelyn am Abend ihre heimlichen Talente zeigt. 

„Supertalent“-Jurorin Evelyn Burdecki: Hintern wackeln was das Zeug hält

Die drei Mädels vom „twerXoutTeam“ wollen die „Supertalent“-Jury mit ihren Twerk-Künsten um den Finger wickeln – also damit, schwungvoll zur Musik mit dem Po zu wackeln. 

Rimma Banina (36) erklärt: „Da kann ich meine Freiheit mit zeigen, meine Weiblichkeit, meine Frauenpower.“ Und wenn eine in der „Supertalent“-Jury Weiblichkeit und Frauenpower hat, dann doch wohl Evelyn, schließlich muss sie sich zwischen Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Chris Tall als einzige Frau in der Jury behaupten.

Evelyn Burdecki beim „Supertalent" 2020: „Das kann ich auch“

Wer Twerken einmal ausprobiert hat weiß, dass das gar nicht so einfach ist, wenn es gut aussehen soll und auch noch zum Takt der Musik passt. Doch Evelyn Burdecki behauptet unbedarft, wie sie eben so ist: „Das kann ich auch.“

Also schwingt sie sich auf die Bühne, stellt sich zwischen das Trio und zweigt tatsächlich, dass sie ihren Allerwertesten gut im Griff hat – ganz zur Freude und Überraschung ihrer Jury-Kollegen und des Publikums. 

Neuer Inhalt

„Supertalent-Jurorin Evelyn Burdecki zeigt am 5. Dezember ihre heimlichen Talente.

„Oh ja, das war gut“, gibt Bruce Darnell überrascht zu. Die große Show überlässt sie dann aber wieder den Profis. Das „twerXoutTeam“ wackelt mit dem Hintern, was das Zeug hält. 

Frauenpower reicht beim „Supertalent“ leider nicht aus

Jedoch ohne Erfolg. „Für die große Bühne, Samstagabend, viertel nach acht, ist das auf gar keinen Fall was“, findet Juror Bruce Darnell. Jurychef Dieter fügt hinzu: „Das als Supertalent zu bezeichnen wär echt ein bisschen komisch.“

Lediglich von Evelyn bekommen sie ein „Ja“ mit der Begründung: „Frauenpower! Ich fand euch super und ich durfte bei euch mitmachen.“ Doch das reicht für das „twerXoutTeam“ natürlich nicht aus, um in die nächste Runde zu kommen. 

Das Supertalent sehen Sie immer samstags, 20.15 Uhr, auf RTL oder jederzeit bei TVNOW.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.