Große Trauer in Köln Karnevalslegende Hans Süper (†86) ist tot

Sorge um Michelle Ärzte verbannen Schlagerstar von der Bühne – „Zerreißt mir das Herz“

Sängerin Michelle sing am 6. August 2022 bei „Lieblingslieder“ in Bonn

Sängerin Michelle (hier am 6. August 2022 bei „Lieblingslieder“ in Bonn) muss ihre Jubiläums-Tour verschieben.

Sorge um Schlagerstar Michelle. Die Sängerin muss ihre geplante Jubiläums-Tour verschieben. Ihre Ärzte haben sie von der Bühne verbannt. 

Ihre „Let’s Dance“-Teilnahme hat jetzt weitreichende Folgen! Die TV-Show hatte Sängerin Michelle (50) in diesem Frühjahr wegen Rückenproblemen abgebrochen – und diese beeinträchtigen sie noch heute.

Die Konsequenz: Ihre Ärzte verbannen den Schlagerstar jetzt von der Bühne! 

Schlager: Michelle muss Tour komplett verschieben

„Meine Lieben,... es fällt mir nicht leicht, nein, es zerreißt mir das Herz....“, beginnt Michelle eine lange Botschaft an ihre Fans, die sie bei Instagram veröffentlichte. Die Sängerin weiter: „Wie ihr wisst, hatte ich während der TV-Sendung ‚Let’s Dance‘ schon so starke Rückenprobleme, die dazu geführt haben, dass ich die Teilnahme schweren Herzens abbrechen musste.“

Alles zum Thema Michelle

Nach EXPRESS.de-Informationen ist vor allem die Wirbelsäule betroffen, auch Nacken und Kopf verursachen starke Schmerzen.

In den letzten Wochen seien die Schmerzen immer stärker geworden. Nur dank zahlreicher Schmerztherapien habe sie ihre Auftritte durchziehen können. Doch auf Dauer sind Auftritt unter Schmerzmitteln keine Lösung – jetzt schreiten ihre Ärzte radikal ein.

Michelle: „Meine Ärzte haben mir nun mehrstündige Auftritte und Konzerte mit Tanzeinlagen, wie sie natürlich während einer Tournee mehrfach pro Woche geplant waren, strikt untersagt, weshalb wir die Tourvorbereitungen nun abgebrochen haben.“

Michelle: Ärzte verbannen Schlagerstar von der Bühne

Eine weniger anstrengende Show ist für die Powerfrau keine Option. „Auf der Bühne möchte ich immer 100 Prozent für euch geben und ein reduziertes Programm aus gesundheitlichen Gründen kommt für mich nicht in Frage“, sagt sie. 

In den kommenden Wochen wolle sie sich jetzt um die Rehabilitation ihres Körpers kümmern und hofft so eine drohende Operation doch noch verhindern zu können. 

Michelles Manager Markus Krampe zu EXPRESS.de: „Gesundheit geht immer vor.“

Dabei sollte die Tour eigentlich eine große Feier ihres 30-jährigen Bühnenjubiläums werden. Die Konzerte wurden nun allesamt auf das kommende Frühjahr verschoben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Bei der „Schlagernacht des Jahres“ in Hamburg am kommenden Samstag (10. September) wird Michelle noch mit dabei sein. Aber als eine von vielen Künstlerinnen und Künstlern, mit einem 30-Minuten-Auftritt. Mit der Belastung eines Solo-Konzertes ist das nicht zu vergleichen. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.