Roland Kaiser Genau hingehört: Seine neuen Lieder regen sexuelle Fantasien an

Der deutsche Schlagersänger Roland Kaiser steht während seines Konzerts auf der Bühne auf dem Domplatz in Erfurt.

Roland Kaiser (hier bei einem Konzert am 20. August 2022 in Erfurt) singt in seinen Lieder auch über erotische Dinge. 

In den Texten von Roland Kaiser geht es ganz schön heiß her – zumindest zwischen den Zeilen. Und der Schlagerstar regt ganz bewusst die sexuellen Fantasien seiner Fans an. 

Er ist der Gentleman des Schlagers, stets adrett gekleidet und immer höflich: Roland Kaiser (70). Doch seine Texte haben es – vor allem zwischen den Zeilen – ganz schön in sich. 

Das gilt auch für sein neues Album Perspektiven. Hier sind gleich zwei Lieder vertreten, in denen es um Dreiecksbeziehungen geht. Dabei regt Kaiser bei so manchem Fan die Fantasie ordentlich an...

Roland Kaiser regt mit Liedern bewusst sexuelle Fantasien an

Ein Beispiel gefällig? In „Du, deine Freundin und ich“ singt Kaiser etwa: „Du, deine Freundin und ich – Machen was zusammen – Und alles steht in Flammen. Du, deine Freundin und ich – Können uns doch mal küssen – Das muss ja keiner wissen.“

Alles zum Thema Musik

Im Interview mit dem „Playboy“ sagt der Schlager-Star jetzt darüber: „Ich weiß natürlich, dass jetzt viele Leute sagen werden: ‚Spinnt der jetzt, mit zwei Frauen, hallo?‘ Das ist eine freche, lustige Geschichte, die auch nicht aufgelöst wird. Er fragt ja nur – und bekommt nicht einmal eine Antwort in dem Lied.“ 

Nicht das erste Mal, dass es bei Roland Kaiser um eine „verbotene“ Fantasie geht. „Mich erinnert es an die Zeit vor 40 Jahren, als ich dem damaligen Geschäftsführer meiner Plattenfirma ‚Manchmal möchte ich schon mit dir‘ vorspielte. Er meinte nur: ‚Um Gottes willen, Roland, du kannst doch nicht mit der Frau deines Freundes …‘ Aber ich mache es ja auch nicht, ich will nur. Und in diesem Lied fragt halt jemand, ob es eventuell mit beiden Frauen möglich ist. Das ist einfach eine Situation, die passieren kann und die unterhaltsam ist, aber es gibt keine Auflösung dieser Geschichte. Das Lied macht mir in jedem Fall viel Spaß“, so der 70-Jährige weiter.

Roland Kaiser: Ist Lied „Du, deine Freundin und ich“ biografisch?

Das gilt sicher auch für ein weiteres Lied des neuen Albums: „Er, sie und er“. Die Idee dazu sei ihm beim Anschauen eines französischen Films gekommen, in dem ein älterer Mann seiner jüngeren Frau einen jungen Liebhaber gewährt. Kaiser – verheiratet mit der 56-jährigen Silvia – betont aber: „Ich bin hier nur der Interpret.“

Dennoch finde er „Geschichten grundsätzlich interessant, die über das hinausgehen, was die meisten in einer Zweierbeziehung als normal empfinden.“ In der Liebe gebe es keine allgemeingültigen Rezepte.

Ob er eine Situation, wie in „Du, deine Freundin und ich“ beschrieben, selbst schon einmal erlebte, wollte er aber lieber nicht beantworten. Dass er mit seiner Musik aber die (sexuelle) Fantasie anregt, ist ihm bewusst – und auch beabsichtigt.

Kaiser: „Ich habe über die Jahrzehnte immer versucht, in meiner Musik die Zweierbeziehung nicht nur als Spaziergang am Strand zu betrachten. Partnerschaften bestehen eben im Wesentlichen auch aus erotischen Komponenten. Und diese möchte ich auch zum Ausdruck bringen.“ Wichtig sei ihm aber, dass dabei eine gewisse Stilsicherheit gewahrt werde. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.