Bluttat in Kölner City Mann (24) in Lebensgefahr – Fall gibt Polizei noch Rätsel auf

„Immer wieder sonntags“ Plötzlich kullern bei Stefan Mross dicke Tränen – „Kann ja wohl nicht wahr sein“

Immer wieder sonntags (ARD), 4.9.2022 Moderator Stefan Mross weint, nachdem er von Andy Borg überrascht wurde. Foto: Screenshot/ARD

Immer wieder sonntags (ARD), 4.9.2022 Moderator Stefan Mross weint, nachdem er von Andy Borg überrascht wurde.

Emotionales Ende der „Immer wieder sonntags“-Saison für Moderator Stefan Mross. Er wurde von seinem Freund und Kollegen Andy Borg zu Tränen gerührt. 

So emotional sieht man Moderator Stefan Mross selten in seiner ARD-Show „Immer wieder sonntags“. Zur Überraschung des Schlager-Stars kam sein Freund und Kollege Andy Borg im Verlauf der Show mit einem Wasserfahrrad über den „Fjord“ im „Europapark Rust“ angefahren. 

Kurz darauf kullerten bei Stefan Mross dann ein paar dicke Tränen die Wange hinunter. 

„Immer wieder sonntags“: Plötzlich kullern bei Stefan Mross dicke Tränen

Borg bedankte sich auf musikalische Weise bei Mross für 17 Jahre Moderation bei „Immer wieder sonntags“. Und damit berührte er ganz offenbar tief im Herzen. 

Alles zum Thema Stefan Mross

Immer wieder hielt er sich die Hände vors Gesicht, wischte sich eine Träne ab und kämpfte mit bibbernden Lippen gegen die Emotionen an. Nach einer herzlichen Umarmung und einem kräftigen Durchatmer ging es für Mross aber auch schon mit der Pflicht – einem Gespräch mit Gast Peter Kraus – weiter.

„Jetzt haben sie mich wieder erwischt hier. Das kann ja wohl nicht wahr sein“, so der Moderator, während er seine Tränen mit einem Taschentuch trocknete. 

Was ihn wohl so berührte: Borg gab Stefan Mross mit seinem Lied zu verstehen, dass er durch seine Show eine ganze Menge Freude unter die Menschen bringt. Unter anderem hieß es da: „Dein großes Herz, das spür’n die Leute, es ist schon lang so wie es ist, drum singe ich dir hier und heute: bleib, wie du bist.“ Oder: „Das, was du tust, ist nie verloren, du bringst die Freude in die Welt, bist unser Sonntagmorgenheld.“

Der große Applaus der rund 2.500 Zuschauerinnen und Zuschauer vor Ort durfte ganz klar als völlige Zustimmung gewertet werden. Borg: Der Applaus bedeutet nichts anderes, als dass wir ohne weiteres noch weitere 17 Jahre ‚Immer wieder sonntags‘ mit Stefan Mross schauen können.

Für dieses Jahr ist allerdings erst einmal Schluss mit der Show. Die Ausgabe am 4. September war die letzte der aktuellen Staffel. In der kommenden Woche zeigt die ARD noch ein Best-of des Jahres 2022. Live geht es erst im kommenden Juni wieder weiter. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.