ZDF-„Fernsehgarten“ Andrea Kiewel schreit plötzlich auf: „Aua, mein Po“

Andrea Kiewel moderiert den „Fernsehgarten on Tour“ am 16. Oktober 2022 im ZDF.

Andrea Kiewel moderiert den „Fernsehgarten on Tour“ am 16. Oktober 2022 im ZDF.

Am 16. Oktober moderierte Andrea Kiewel den ZDF-„Fernsehgarten“ aus Erfurt. 

Petersberg statt Lerchenberg, Erfurt statt Mainz. Ein letzter „Fernsehgarten on Tour“, dann ist die Saison der beliebten ZDF-Show endgültig beendet. 

Und diese Sendung am 16. Oktober 2022 begann Moderatorin Andrea Kiewel mit einem kleinen Seitenhieb gegen die Deutsche Bahn.

Kiewel: „Wir sind hier ziemlich genau in der Mitte von Deutschland. Von Berlin fährt man ungefähr zwei Stunden mit der Bahn nach Deutschland, von München zweieinhalb – wenn die Bahn fährt.“

ZDF-„Fernsehgarten“: Andrea Kiewel kann kaum glauben, was Koch ihr auftischen will

Alles zum Thema Andrea Kiewel

Von wo auch immer: Die Reise lohnt sich, finden Kiwi und ihr erster Promi-Gast Detlef D! Soost. Vor allem wegen Erfurts Altstadt und den ganzen Einzelhandels-Geschäften, von denen die beiden schwärmen. Soost total geflasht: „Ein Linkshänderladen – lauter Sachen für Linkshänder. Hab ich noch nie gesehen.“ Vermutlich, weil er selbst kein Linkshänder ist. 

Wenig später war es dann Kiewel selbst, die etwas Neues lernte – und das konnte sie kaum glauben. Ihr „Fernseh-Gott“ (so begrüßte sie aus Versehen den Fernseh-Koch) Armin Roßmeier tischte ihr diesmal Puffbohnen auf – und damit auch gleich eine Geschichte.

Das Gemüse gedeihe in der Erfurter Umgebung ganz besonders gut, so der Koch. Und weiter: „Alle, die in Erfurt geboren wurden, nennen sich Erfurter Puffbohnen. Die nennen sich so untereinander.“

Das wollte Kiewel (die sich erst noch über den Namen Puffbohne amüsierte) nicht glauben: „Ehrlich? Ich glaube, das ist irgendein Interneteintrag. Das habe ich noch nie gehört.“ Von der Erklärung, dass das daran liege, dass die Bohne früher schon als so wertvolles Lebensmittel galten, ließ sie sich dann aber doch noch überzeugen. 

Die Bohne heißt übrigens so, weil sie beim Kochen größer wird, quasi „aufpufft“. Das ist allerdings nur eine von ganzen 26 Bezeichnungen für das Gemüse, man nennt sie auch Feldbohne, Saubohne oder Dicke Bohne.

ZDF-„Fernsehgarten“: Andrea Kiewel ruft plötzlich „Aua mein Po!“

Ganz schön dicke kam es auch für einige Zuschauerinnern und Zuschauer. Tanz-Papst und Fitness-Trainer Detlev D! Soost hatte sich zum Ziel gesetzt, in der Show den Rekord von 20.000 Kniebeugen aufzustellen. Natürlich nicht alleine, sondern insgesamt mit allen, die Lust hatten, mitzumachen. 

Diejenigen, die auf ihren Stühlen sitzen geblieben waren, wurden später von „Kiwi“ auch noch zum Sport verdonnert. Zweimal animierte sie alle Gäste im Open-Air-Studio zu je 20 Kniebeugen. 

Auch Kiwi tat sich in der zweiten Runde schwer und klagte plötzlich: „Aua mein Po!“ Aber: Aufgeben ging natürlich nicht, nachdem sie alle anderen zwangsverpflichtet hatte. Der Rekord wurde so dann auch ganz locker geschafft.

Und: Bei den Auftritten der musikalischen Gäste – diesmal waren Versengold, Goldmeister, Loi, Laffontien Brothers, Keimzeit, Fargo, voXXclub, Lord of the Dance, Ella Endlich sowei Brenner & Maschine mit dabei – konnten sie alle wieder Luft holen. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.