Große Trauer in Köln Karnevalslegende Hans Süper (†86) ist tot

RTL Sender wirft Pocher-Show wegen aktueller Ereignisse aus dem Programm

Der Komiker Oliver Pocher steht beim 25. RTL Spendenmarathon im Studio.

Oliver Pocher wird am Dienstagabend (13. September) nicht wie geplant bei RTL zu sehen sein. 

RTL hat sein Programm am 13. September 2022 über den Haufen geworfen. Eine Show mit Oliver Pocher wurde kurzfristig gestrichen. 

Die aktuellen Ereignisse konnte der Sender einfach nicht ignorieren! RTL warf eine Show mit Oliver Pocher (44) kurzfristig aus dem Programm – und zeigte stattdessen die erfolgreich aufspielende Basketball-Nationalmannschaft in ihrem EM-Viertelfinal-Duell gegen Mitfavorit Griechenland. 

In der Gruppenphase hatte sich das Team von Bundestrainer Gordon Herbert (63) furios durchgesetzt. Anschließend wurde im Achtelfinale Montenegro aus dem Weg geräumt. 

RTL wirft Oliver Pocher wegen aktueller Ereignisse aus dem Programm

Und für den Lauf der DBB-Riesen musste nun auch Oliver Pocher weichen. Denn – anders als ARD und ZDF – hatte sich der Kölner Privatsender entschieden, die Partie zwischen Deutschland und Griechenland live im Free-TV zu übertragen. 

Alles zum Thema Oliver Pocher

Ursprünglich hatte der Sendeplan vorgesehen, dass am Dienstagabend (13. September, 20.15 Uhr) die Sendung „Pocher und Papa auf Reisen“ ausgestrahlt wird. Darin touren Oliver Pocher und sein Vater Gerd durch Portugal und Südeuropa. 

Ein Flirt mit Junggesellinnen, ein Flamenco-Tanzkurs und ein schwindelerregender Anstieg auf den Caminito sollten zu sehen sein – doch darauf mussten die Pocher-Fans am Dienstagabend verzichten. 

Stattdessen also Basketball – aus gutem Grund! RTL-Boss Stephan Schmitter: „Die deutsche Mannschaft hat mit packenden Duellen eine spektakuläre Vorrunde bei ihrer Heim EM geboten und mit großem Teamgeist eine neue Euphorie um ihren Sport entfacht. Gegen Top-Favorit Griechenland kommt es nun zum Schlüssel-Moment des Turniers, bei dem ganz Deutschland hautnah im Free-TV dabei sein kann. Vielen Dank an unsere Partner von Telekom, dass dieser herausragende, deutsche Sportmoment die größtmögliche Bühne bei uns bekommt!“ Anschließend ging es wie geplant mit „RTL Direkt“ und einem „Extra Spezial“ weiter.  (sku, dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.