Live-Ticker Schwere Erdbeben erschüttern Türkei und Syrien: Bis zu 23 Millionen Menschen betroffen

„Die Höhle der Löwen“ Gerüchte um Nico-Rosberg-Aus – jetzt spricht Judith Williams

Judith Williams (hier zu sehen am 5. November beim Finale von „The Masked Singer“) ist seit der ersten Staffel von „Höhle der Löwen“ als Investorin dabei.

Judith Williams (hier zu sehen am 5. November beim Finale von „The Masked Singer“) ist seit der ersten Staffel von „Höhle der Löwen“ als Investorin dabei.

Laut einem Medienbericht sollen die Investoren Georg Kofler und Nico Rosberg ab 2023 nicht mehr bei der VOX-Show „Höhle der Löwen“ dabei sein – jetzt äußert sich Judith Williams zu den Spekulationen.

Diese Sendung ist ein echter Dauerbrenner: Die „Höhle der Löwen“ geht 2023 in die nächste Runde, es wird bereits die 13. Staffel der Gründershow sein. 

Doch die Fans müssen dann offenbar auf zwei bekannte Gesichter verzichtet – das berichtete zumindest die Bild vor einigen Tagen: Demnach werden Ex-Rennfahrer Nico Rosberg (37) und Manager Georg Kofler (65) ab der kommenden Staffel nicht mehr dabei sein. 

„Höhle der Löwen“: Spekulationen um Rosberg-Aus – Judith Williams bezieht Stellung 

Ein Ersatz steht laut der Bild ebenfalls bereits in den Startlöchern: Der Unternehmer Tillmann Schulz (33), Geschäftsführer eines Lebensmittelherstellers, soll neuer Investor bei „Die Höhle der Löwen“ werden. Bestätigt ist das alles wohlgemerkt noch nicht – ein Vox-Sprecher äußerte sich gegenüber EXPRESS.de wie folgt: „Alle Infos zur neuen, 13. Staffel, die im Frühjahr startet, geben wir wie immer rechtzeitig bekannt.“

Alles zum Thema Judith Williams

Am Mittwoch (9. November) war Investorin Judith Williams (51), die seit der ersten Staffel 2014 mit an Bord ist, bei der Verleihung von „Die Goldene Bild der Frau“ in Hamburg zu Gast. Hier äußerte sie sich nun erstmals zu den Gerüchten um das Show-Aus von Nico Rosberg und Georg Kofler. 

Im Gespräch mit dem Magazin GALA stellte Judith Williams klar: „Dazu kann ich nichts sagen. Das ist die Hoheit des Senders.“ Mehr dürfe sie dazu auch nicht sagen. Eine kleine Andeutung ließ sie sich dann aber doch noch entlocken – die fast ein wenig nach Abschied klingt.

„Aber Herr Kofler ist ja mit Ralf Dümmel eng verbunden und da schwebt er immer mit“, so Judith Williams. Investor Ralf Dümmel (55) verkaufte sein Handels- und Konsumgüterunternehmen DS im vergangenen Jahr an seinen „Die Höhle der Löwen“-Kollegen Georg Kofler – dessen Firma zahlte für die Übernahme insgesamt 220,5 Millionen Euro. 

„Die Höhle der Löwen“: Judith Williams spricht über eigene Zukunft

Da Georg Kofler und Ralf Dümmel seitdem dieselben Interessen vertreten, durften sie in der vergangenen Staffel von „Die Höhle der Löwen“ nicht mehr gegeneinander antreten. Stattdessen hatten sie sich abgewechselt und einmalig sogar ein Sofa geteilt. 

Judith Williams selbst hält es für eine gute Idee, regelmäßig neue Investoren in der Show einzuführen: „Ich finde es extrem abwechslungsreich, wenn neue Löwen dazukommen und habe es immer sehr genossen, mit neuen Löwen drehen zu dürfen.

Weiter hieß es von ihr: „Ich freue mich auch in Zukunft darauf. Das Business hat viele Farben und dazu brauchen wir unterschiedliche Menschen.“

Viel Licht ins Dunkel konnte Judith Williams mit diesem Interview nicht bringen – doch dafür hatte sie noch eine gute Nachricht für ihre Fans. Sie selbst werde nämlich definitiv weiterhin in der Show mitmischen: „So lange ich kann und privat alles gut ist, bleibe ich erhalten.“ (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.