„heute journal“ ZDF trauert um beliebten Moderator: Ruprecht Eser mit 79 Jahren gestorben

„Promis unter Palmen“ Sat.1 distanziert sich und erklärt, warum Sprüche gezeigt werden

Prinz Marcus ist in Staffel zwei von „Promis unter Palmen” dabei

Prinz Marcus ist in Staffel zwei von „Promis unter Palmen” dabei und kämpft um den Sieg.

Thailand – Er gilt als Proll-Prinz und will sich scheinbar auch bei „Promis unter Palmen“ den Titel nicht nehmen lassen. In der ersten Folgen des Reality-Formats lag Prinz Marcus von Anhalt (54) bereits kurz nach seiner Ankunft angetrunken in der thailändischen Sonne. Auf einige seiner Äußerungen hat der Sender Sat.1 nach der Ausstrahlung reagiert.

  • „Promis unter Palmen“ (montags, 20:15 Uhr) auf Sat.1 gestartet
  • Prinz Marcus von Anhalt äußert sich homophob gegenüber Mitstreiter
  • Willi Herren will diskriminierende Aussagen nicht hinnehmen

Aber der Reihe nach: Von seinem Nickerchen erwacht, ging Prinz Marcus von Anhalt am Abend dann auf Dragqueen Burak Bildik alias Kathy Bähm los und bezeichnete den Travestiekünstler als „Schwuchtel“.

„Promis unter Palmen“ – Prinz Marcus von Anhalt plötzlich homophob

Alles zum Thema Sat.1

Angefangen hatte alles mit einem Kompliment an „Berlin Tag und Nacht“-Schauspielerin Emmy Russ (21). Kathy, der neben der Blondine saß, reagierte darauf und gab scherzhaft an, dass Emmy schon zu ihm gehöre.

Das schien dem Prinzen so gar nicht zu passen und er pöbelte: „Aber du bist doch ein Schwuchtel.“ Kathys Antwort: „Ja und? Marcus, es ist für dich nicht gut, was du sagst.“

Doch für den Prinzen schien seine Reputation längst vergessen und er holte erneut aus: „Es ist ekelig, wenn zwei Männer sich küssen. Das ist so, da stehe ich dazu, basta.“

Willi Herren weist Prinz Marcus von Anhalt bei „Promis unter Palmen“ zurecht

Für Schlagersänger Willi Herren (45) war das zu viel. „Marcus bei allem Respekt, das hast du nicht zu sagen“, so der Kölner.

Prinz Marcus interessierte das aber wenig, ganz im Gegenteil. Während Produzenten-Tochter Guilia Siegel (46) ihrem alten Bekannten noch beruhigend den Rücken tätschelte, schoss der erneut gegen Kathy und sagte: „Schwul sein ist nicht normal.“

Dragqueen Kathy Bähm von Prinz Marcus von Anhalt übel beleidigt

Im anschließenden „Promis unter Palmen“-Interview sagte Kathy mit Tränen in den Augen: „Das macht mich so wütend, warum ich nicht direkt den Mund aufgemacht habe.“

Und auch Willi wurde nach der Prinzen-Parade ganz emotional: „Es kann nicht wahr sein, dass sich da jemand hinsetzt und so schwulenfeindliche Kommentare ablässt“, so der Kölner.

Prinz Marcus von Anhalt schon am ersten Abend bei „Promis unter Palmen“ besoffen

Kaum hatte sich die Lage beruhigt, ließ der Alkohol Prinz Marcus erneut offen und ehrlich seine Meinung kundtun.

„Ich habe dich lieb und du kannst Travestiekünstler sein und machen, was du willst.“ Dann fügte er hinzu: „Und du fickst auch Weiber hast du gesagt? – dann bleib dabei.“

„Promis unter Palmen“: Prinz Marcus von Anhalt entschuldigt sich bei Kathy Bähm

Am nächsten Morgen folgte dann die Entschuldigung. „Ich bin, wie ich bin und ich kann mich auch nicht ändern. Das ist halt mein Charakter und wenn ich betrunken bin dann multipliziert sich das in die Unendlichkeit. Und wenn man dann meint, man muss mir irgend eine Meinung eintrichtern, die ich nicht habe, dann werde ich aggressiv“, ließ der Adoptivsohn von Prinz Frédéric von Anhalt (77) verlauten.

Seine ausfälligen Kommentare mit seinem Alkoholkonsum zu entschuldigen – das war für Kathy nicht genug. Er machte klar, dass die homophoben Aussagen des Prinzen ihn verletzt hatten. Die Antwort folgte prompt: „Sorry“, entgegnete Marcus. „Der Alkohol ist keine Entschuldigung, ich trinke dann beim nächsten Mal ein bisschen weniger.“

Prinz Marcus von Anhalt verlässt „Promis unter Palmen“ nach Folge 1

Für Kathy war die müde Rechtfertigung jedoch weniger eine ernstgemeinte Aussage, als der Versuch einen Image-Schaden zu verhindern.

Spätestens am Abend der ersten Entscheidung durfte Kathy den royalen Eskapaden dann aber ein Ende setzen und schickte, in Absprache mit den anderen Promis, Prinz Marcus von Anhalt nach Hause.

Sat.1 distanziert sich von Prinz Marcus' Äußerungen

Auf dem Twitter-Kanal des Senders wurde noch am Montagabend ein Statement veröffentlicht. „Marcus muss die Villa verlassen. Und das ist gut so“, hieß es dort. Aber warum wurden die Sprüche erst gesendet und dann distanziert man sich?

„Wir verstehen eure Entrüstung. Wir haben das lange diskutiert, aber es ist auch ein wichtiges Thema, das nicht verschwiegen werden darf – wie Katy selbst sagt“, rechtfertigte sich Sat.1 bei Twitter und zitierte Katy Bähm: „Wir brauchen diese Aufklärung auf dieser Welt. Deswegen ist es auch real, was hier passiert ist. Das ist das, was die Community Tag für Tag erlebt. Wenn es dafür sorgt, dass draußen ein klein bisschen eine bessere Welt herrscht, bin ich happy.“

„Promis unter Palmen“ läuft ab dem 12. April 2021, wöchentlich um 20:15 Uhr in SAT.1 und auf Joyn. „Promis unter Palmen – die Late-Night-Show“, startet am 12. April 2021 in SAT.1 und auf Joyn, und ab 19. April 2021 auf sixx und auf Joyn. (sj, sku, dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.