Sexy Schlagerqueen Wie Michelle mit ihrem 20 Jahre jüngeren Freund lebt

michelle cover

Michelle beim Shooting fürs neue Plattencover.

Köln – Michelle (46) will Tabus brechen. Das soll der Name ihres neuen Albums („Tabu“) uns sagen – und das sagt sie selbst.

„In den Augen anderer habe ich von Anfang an Tabus gebrochen. Für mich ist dieser Begriff nur ein anderes Wort für Ehrlichkeit, für Aufrichtigkeit“, erklärt Tanja Hewer (so heißt die Sängerin bürgerlich) uns. Und zeigt nackte Haut…

Denn sie posiert auf dem Cover zur Platte fast komplett oben ohne, verdeckt ihre Oberweite nur mit ihrem Arm. Michelle sieht das als Symbol.

Alles zum Thema Michelle
  • „Let's Dance“ 2022 Wer gewinnt? Entscheidung im Finale gefallen
  • Abrechnung mit Ex-Freunden Schlagerstar Michelle: „Scheißkerle? Hatte ich viele“
  • „Let’s Dance“ 2022 Final-Show ohne Michelle? Teilnahme wackelt
  • „ZDF-Fernsehgarten“ Andrea Kiewel hat gute Nachricht: „Gibt nichts, was ich mir mehr wünsche“
  • DSDS Ex-Jurorin zeigt sich sexy in Dessous – „Göttin“
  • „Let’s Dance“ Ekaterina Leonova will mehr zeigen: „Wenn Sie meine Brüste sehen wollen“
  • „Let's Dance“ 2022 Erneute Hiobsbotschaft – Michelle muss Show verlassen
  • „Let’s Dance“ Schlager-Legende zeigt alles im „Playboy“ – „So schön wie noch nie“
  • „Let’s Dance“ 2022 Heiße Bettszenen: Michelle kam ihrem Profi schon ganz nah
  • „Let's Dance“ 2022 Michelle spürt Folgen ihres Schlaganfalls noch heute

Michelle feiert Chartserfolge

Sie wolle ihr Leben so führen, „wie ich es für richtig halte und mich dabei nicht verbiegen lassen“. So so. Den Verkauf heizte es auch an. Sex sells, natürlich. Und Tabus brechen schafft Aufmerksamkeit. Das Album schoss von Null in die Top Ten der Charts.

Michelle Pressebilder 2018 - CMS Source (1)

Michelle hängt beim Promo-Shooting in den Seilen.

Aber die Wahrheit ist auch: Sie verkauft auch ohne nackte Haut. Mit mehr als vier Millionen verkauften Tonträgern, einer wahren Dusche an Auszeichnungen sowie reihenweise ausverkauften Touren, hat sich keine andere Sängerin über eine so lange Zeit so erfolgreich innerhalb der deutschen Musikwelt behauptet, wie die Kölnerin.

Klare Ansage in  „Lass sie doch reden“ 

Und das seit 25 (!) Jahren. Seit Erscheinen ihres Albumdebüts „Erste Sehnsucht“ 1993.

25 Jahre später zieht sie in ihrem neuen Hit „Lass sie doch reden“ Bilanz: „Egal, was ich tu, sie reden sowieso. Das hier ist meine Show – und ich tanz dazu!“

Michelles Freund Karsten Walter ist 20 Jahre jünger

Momentan vor allem mit einem Kollegen. Michelle ist mit Sänger Karsten Walter (25, „Feuerherz“) liiert. Ein 20 Jahre jüngerer Freund – noch so ein Tabu, dass die stolze Mutter von drei Töchtern vor Heidi Klum (45) und Tom Kaulitz (28) brach.

Kritik daran lässt sie kalt. „Meine Fans wissen, dass ich mich nicht verstelle“, erklärt Michelle. „Mich hat nie gereizt, künstlich auf zahm, clean oder nett zu machen. Ich bin ein Mensch und habe meine Stärken und natürlich auch meine Schwächen. Ich bin ehrlich. Das Leben ist nun einmal nicht aalglatt. Es gibt immer Reibung.“

Auch über Karsten singt sie („Feuerherz“) – und MIT ihrem Ex... Auf „Nicht verdient“ ist sie im Duett mit ihrem Matthias Reim (60) zu hören.

So steht Michelle heute zu Matthias Reim

Kein Grund für Eifersucht für Karsten. Michelle lacht. „Nein! Matthias und ich sind nun schon seit fast 19 Jahren getrennt und einfach nur gute Freunde. Das Lied war prädestiniert, es mit einem männlichen Gegenstück mit einer markanten Stimme wie der von Matthias zu performen. Ich hätte mir das mit niemand anderem vorstellen können.“

Michelles Fazit: „Wer sein Leben bedingungslos lebt, der macht sich auch irgendwann seine weiße Weste schmutzig. Ich wollte noch nie »Everybody’s Darling« sein.“

Das – immerhin – hat sie geschafft.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.