Köln und NRW Es wird ungemütlich –  Wetterdienst warnt vor Nebel und Schnee

„Lümmel rausholen lohnt nicht“ Mia Julia postet Foto und zerstört Hoffnung der Fans

Mia_Julia_21122020

Sängerin Mia Julia (hier im Juli 2019 bei einem Auftritt im „Bierkönig“ auf Mallorca) warnt ihre Fans vor einem falschen Tinder-Profil von ihr.

Berlin – Da wähnte sich so mancher wohl schon am Ziel seiner Träume! Sängerin Mia Julia (34) beglückt ihre Fans nicht nur mit ihrer Musik, sondern weckt auch so manche sexuelle Fantasie.

Vor ihrer Gesangskarriere war sie als Pornostar unterwegs, seit kurzem dreht Mia Julia wieder Sexfilme. Als ihnen die 34-Jährige also plötzlich auf der Dating-Plattform „Tinder“ entgegen lächelte, dürfte so manchem Fan kurz das Herz stehen geblieben sein. Doch mit einem Date mit dem Idol wird es auf diesem Weg nichts.

Mia Julia warnt Fans vor falschem Tinder-Profil

Alles zum Thema Social Media

„Lümmel rausholen lohnt sich nicht“, schrieb Mia Julia am Wochenende in ihrer Instagram-Story zu einem Foto, das ihr vermeintliches Dating-Profil zeigt. Und weiter: „Ihr werdet verarscht! Fake!“

Mia Julia stellt klar: „Ich bin nicht bei Tinder.“

Offenbar machte sich jemand einen Spaß daraus, schnappte sich ein altes Foto der Sängerin und legte das Profil an. Zu welchem Zweck? Fraglich.

Mia_julia_Tinder_21122020

Mia Julia zeigt das falsche Tinder-Profil, das offenbar von ihr existiert.

Echten Fans ist der Betrug aber wohl sowieso schnell aufgefallen. Schließlich wurde das Alter der potentiellen Dating-Partnerin mit 19 Jahren angegeben.

Die Sängerin selbst gönnt sich aber auch ohne Dating-Plattform den ein oder anderen erotischen Spaß mit ihren Fans. So wollte Mia Julia ihre männlichen Fans im November bei einer Sex-Challenge scheitern sehen.

Die 34-Jährige liebt es, mit ihren Reizen zu spielen und ihren „erotischen Lifestyle“ offen auszuleben. In den sozialen Medien postet sie regelmäßig heiße Schnappschüsse von sich, zudem ist ihr Kalender mit erotischen Fotos zum Jahresende inzwischen traditionell ein echter Verkaufsschlager.

Mia Magma: Vom Porno an den Ballermann

Die gelernte Friseurin aus München war zwischen 2010 und 2012 als „Mia Magma“ eines der heißesten Eisen im deutschen Pornogeschäft. Dann startete sie am Ballermann durch. Erst als Nacktsängerin, dann mit Kleidung.

Seit diesem Jahr dreht sie auch wieder erotische Filme.

Während sie wechselnden Partnern in sexueller Hinsicht sehr angetan ist und auch vor der Prono-Karriere gerne in Swinger-Clubs unterwegs war, sieht das in Sachen Liebe anders aus. Mit ihrem Mann Peter Brückner ist Mia Julia seit vielen Jahren glücklich liiert, seit 2009 sind die beiden verheiratet. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.