Nahe Köln Mann (†37) erschossen – Polizei-Hubschrauber im Einsatz

„Let’s Dance“ 2022 Final-Show ohne Michelle? Teilnahme wackelt

Michelle, Sängerin, und Christian Polanc, Profitänzer, tanzen in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ im Coloneum.

Michelle mit ihrem Tanzpartner Christian Polanc in der „Let's Dance“-Show am 11. März 2022.

Wegen Rückenproblemen könnte Michelle auch das Finale von „Let’s Dance“ verpassen. Die Schlagersängerin war vorzeitig aus der RTL-Show ausgestiegen.

Der Endspurt läuft. Am 20. Mai 2022 steigt das große Finale von „Let’s Dance“. An jenem Freitag wird nicht nur der Sieger der RTL-Tanzshow gesucht. Die Sendung wird auch zum großen Wiedersehen aller Teilnehmer der 15. Staffel. Auch die zuvor ausgeschiedenen Paare werden dann alle noch einmal einen Auftritt zeigen.

Schlagersängerin Michelle (50) deutet jedoch im EXPRESS.de-Gespräch an, dass ihre Teilnahme am Finale mehr als wackelt. „Ich kann noch nicht sagen, ob ich dann mittanzen kann, weil noch nicht alle Ergebnisse da sind“, sagte sie am Mittwoch (27. April 2022). Michelle musste die Staffel mit ihrem Profi-Tänzer Christian Polanc (43) wegen Rückenproblemen vor Show sechs verlassen.

Laut ärztlicher Verordnung hat sie jetzt ein striktes Sport-Verbot über Wochen auferlegt bekommen. „Ich muss gestehen, dass ich mich zu jeder Show und zu jeder Probe freispritzen lassen habe, damit ich schmerzfrei tanzen kann“, sagte sie.

Alles zum Thema Michelle

Bereut hat sie ihre Teilnahme dennoch nicht. „Mir hat das richtig großen Spaß gemacht. Ich wäre super gerne dabeigeblieben. Aber wenn der Arzt sagt, dass es nicht mehr geht, dann geht es eben nicht mehr.“

Michelle: Zehn Wochen Vorbereitung mit Personal-Trainer für „Let's dance“

Dabei hatte sich die zierliche Sängerin extra intensiv auf die körperlichen Herausforderungen der Show vorbereitet. „Das ist ja kein alltägliches Training. Wir haben jeden Tag acht bis zehn Stunden getanzt. Aber darauf hatte ich mich eigentlich ganz gut eingestellt. Ich habe zehn Wochen vor der Show begonnen, mit einem Personal-Trainer mich fit zu machen, damit ich stabiler bin. Das hat mir ganz gut geholfen. Aber mein Problem war dann eben ein anderes. Und der Arzt hat da nun mal das letzte Wort.“

Michelles Konzert-Auftritte sind auf jeden Fall nicht gefährdet. „Jetzt kommen im Sommer erst einmal die ganzen Open Airs, beispielsweise in Bonn in der Rheinaue. Wenn ich einen normalen Auftritt habe von einer halben Stunde, dann ist das auf jeden Fall zu schaffen. Ich freue mich auch auf die Tour, die später kommt. Wir haben noch viel geplant.“ Ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum feiert die Sängerin mit dem neuen Album „Das war’s noch nicht“ und großer Tour ab Oktober. Bis dahin wird sie auch bestimmt wieder richtig fit sein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.