Er wurde nur 56 Trauer um US-Serien-Star Brad William Henke – eine Rolle war ihm auf den Leib geschrieben

„Wer wird Millionär“ Kandidatin lästert über Tochter – „anstrengend“

KSilvia Kooymans schaffte es mit einer richtig beantworteten Fußballfrage auf den Ratestuhl von„ Wer wird Millionär“.

Silvia Kooymans schaffte es mit einer richtig beantworteten Fußballfrage auf den Ratestuhl von„ Wer wird Millionär“.

Das hat es bei „Wer wird Millionär“ noch nicht gegeben: Kandidatin Sylvia Kooymans teilt plötzlich mitten in der Sendung gegen ihre eigene Tochter aus – Moderator Günther Jauch kann es kaum fassen.

In über 1.500 Folgen von „Wer wird Millionär“ war bereits der eine oder andere ungewöhnliche Kandidat bei Moderator Günther Jauch (65) zu Gast. Sylvia Kooymans aus Höxter reiht sich nahtlos in diese Liste ein. Die fünffache Mutter sagt in der Sendung über ihren Nachwuchs: „Vier Söhne und zum Glück nur eine Tochter.“

Jauch-Kandidatin teilt bei „Wer wird Millionär?“ gegen eigene Tochter aus

Da wird Günther Jauch natürlich sofort hellhörig - Silvia Kooymans ist also froh darüber, nur eine Tochter zu haben? „Warum ist das so?“, möchte er von ihr wissen. „Ja, meine Tochter Julia ist sehr nett und lieb, aber eben auch anstrengend, wie Mädchen halt so sind“, erklärt Silvia Kooymans dem verdutzten Moderator. Zudem handle es sich bei ihrer Tochter Julia (20) um ein Papa-Kind: „Mit dem geht alles gut. Die beiden sind eins zu eins und verstehen sich super.“

Alles zum Thema Günther Jauch

Wirklich schlecht scheint das Verhältnis von Silvia Kooymans und ihrer Tochter Julia trotz dieser Aussagen aber nicht zu sein – schließlich unterstützt Julia Kooymans ihre Mutter als Telefonjoker. Allerdings war sie nur „Ersatz“. Hätte Mama mal direkt die Julia angerufen. Die kannte nämlich den Titel von Udo Lindenbergs Album Udopium...

Unterstützung konnte Kandidatin Silvia Kooymans (die Sendung gibt's auf Abruf bei RTL+) gut gebrauchen. Als fünffache Mutter stand sie bei „Wer wird Millionär“ besonders unter Druck: „Ich habe ja hier auch einen Auftrag mit so viel Kindern – die wollen ja alles was haben“, erklärte sie Günter Jauch.  „Welche Ansprüche sind bereits angemeldet?“, wollte der Moderator wissen. „Alle. Das Geld ist weg“, gab die Kandidatin offen zu, bereits alles verplant zu haben.

„Wer wird Millionär?“: Mit Fußballfrage auf den Ratestuhl

Auf den Ratestuhl schaffte es die wortgewaltige Höxterin übrigens mit einer Fußballfrage. Günther Jauch hatte nach der richtigen Reihenfolge der Bundestrainer Völler, Löw, Vogts und Flick gefragt. Um es schwieriger zu machen, wurden nur die Vornamen genannt. Richtig war natürlich: Berti, Rudi, Jogi, Hansi.

Die angriffslustige Kandidatin Silvia Kooymans ging am Ende mit 16.000 Euro heim. Für die Renovierung des Hauses bleibt da bei fünf Kindern nicht viel übrig. Allerdings, so ihre Überlegung, will sie schauen, ob sie das Geld nicht doch für eine neue Heizung investieren wird. (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.