Fürstin Charlène von Monaco Neuer Instagram-Post bereitet Fans Sorgen

Charlène von Monaco gemeinsam mit ihrer Familie in Johannesburg (Südafrika) am 24. Oktober 2021.

Charlène von Monaco gemeinsam mit ihrer Familie in Johannesburg (Südafrika) am 24. Oktober 2021.

Fürstin Charlène von Monaco weilt seit Anfang des Jahres in Johannesburg. Wegen ihres Gesundheitszustandes konnte sie bis heute nicht zurück zu ihrer Familie nach Monaco reisen. Jetzt schockt ein neues Foto von ihr die Fans. 

Johannesburg. Der Gesundheitszustand von Charlène von Monaco (43) ist seit Monaten ungewiss. Anfang September verriet sie dem südafrikanischen Nachrichten-Portal „News 24“, dass sie an einer Hals-Nasen-Ohren-Infektion leide. Doch wie schlimm steht es um die Fürstin wirklich? Ihr neuster Instagram-Post zeigt sie in einem besorgniserregenden Zustand. 

Charlène von Monaco schockt Fans mit Instagram-Post

Am 8. Oktober unterzog sich Charlène von Monaco erneut einem Eingriff in Johannesburg. Laut Mitteilung des Fürstenpalasts in Monaco sei es die letzte Operation gewesen. Am 18. Oktober postete sie nun ein Schwarz-Weiß-Foto von sich auf Instagram, das sie zusammen mit einem Mann zeigt.

Alles zum Thema Social Media
  • Die süßeste Szene der Saison Mini-Fan Luis schafft es in Saisonrückblick der Bundesliga
  • Formel 1 Mit 700.000-Euro-Uhr & Lamborghini-Yacht: Hier protzt MMA-Star McGregor in Monaco
  • Schock bei Lola Weippert RTL-Moderatorin zeigt blutverschmiertes Gesicht und äußert bösen Verdacht
  • Liebes-Aus bei Bibi und Julian Ihre Trennung lässt jetzt eine ganze Generation verzweifeln
  • Erst uriniert, dann ausgerastet Große Blutlache in Köln – Kriminalbiologe war Zeuge
  • „Let's Dance“ Amira Pocher zeigt nach bitterem Show-Aus ihr wahres Gesicht – Massimo reagiert
  • „Wir sind verheiratet“ Heimlich, still und leise in Kopenhagen: Gündogan gibt seiner Freundin das Ja-Wort
  • Nach schwerer Krankheit Louisa Dellert musste ihr Leben komplett ändern
  • Hummels schickt Abschieds-Gruß BVB-Urgestein macht Schluss: „War ein echt langer Weg“
  • „Bevor ich den Löffel abgebe“ Nach der Schock-Diagnose Krebs: Julia Holz erfüllt sich Lebenstraum

Dazu schreibt die Fürstin: „Vielen Dank für Ihre Freundlichkeit und Unterstützung.“ Darunter schreibt sie die Worte „Bayede Nkosi“, was Zulu ist und von einem Teil der südafrikanischen Bevölkerung gesprochen wird. Auf Deutsch übersetzt heißt es so viel wie „Lass sie gehen, mein Herr“. 

Ihre Follower auf Instagram machen sich unter dem Post Sorgen um den Gesundheitszustand von Charlène von Monaco. So schreibt ein User: „Sie sieht mal wieder traurig aus. Müder Blick! Schnelle Genesung, Charlène!“

Ein anderer macht sich aufgrund ihres Körpers Sorgen um die Fürstin: „Ihr geht es wirklich nicht gut! Schau dir ihre Arme an!“. Ein weiterer User wünscht sich die schnelle Rückkehr der Fürstin und fragt unter dem Post: „Wann kommst du zurück, Charlène?“ (mir)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.