„ZDF-Fernsehgarten“ Trotz Kritik – Andrea Kiewel tanzt zur unzensierten „Layla“

Der Partysong „Layla“ wird unzensiert und in Originalversion im „ZDF-Fernsehgarten“ mit Moderatorin Andrea Kiewel vorgespielt.

Der Partysong „Layla“ wird unzensiert und in Originalversion im „ZDF-Fernsehgarten“ mit Moderatorin Andrea Kiewel (hier 2014 in der Show) vorgespielt. 

Seit Tagen wird über das Lied „Layla“ von DJ Robin & Schürze diskutiert, auf einigen Veranstaltungen wurde es sogar verboten. Im „ZDF-Fernsehgarten“ wird „Layla“ allerdings unzensiert und als Original-Version vorgetragen.

Es ist der umstrittenste Partysong des Jahres – und die Macher des Hits lachen sich vermutlich ob der hoch schlagenden Wellen ins Fäustchen: In „Layla“, dem inzwischen fast mythenumrankten Lied von DJ Robin & Schürze, geht es um eine „Puffmama“ – und genau das sorgt für eine öffentliche Diskussion, die teils absurde Züge annimmt.

Das Lied ist mehrmals als sexistisch und frauenfeindlich bezeichnet worden. Die Diskussion ging dann sogar so weit, dass „Layla“ auf öffentlichen Veranstaltungen wie etwa bei einem Volksfest in Würzburg oder dem Volksfest Send in Münster nicht gespielt werden darf.

„Layla“ im „Fernsehgarten“: DAS sagt nun ZDF

Auch berichtete am Wochenende die „Bild“-Zeitung, dass beim „ZDF-Fernsehgarten“ im Rahmen der „Mallorca vs. Oktoberfest“-Folge lediglich eine umgeschriebene Version vorgetragen werden soll – was nun vom ZDF aber offiziell dementiert wurde.

Alles zum Thema ZDF-Fernsehgarten

Eine Sendersprecherin teilte mit, dass der Partysong „Layla“ am Sonntag in zwei Wochen ohne nachträgliche Bearbeitung zu hören sein werde. „Der ‚ZDF-Fernsehgarten‘ lädt am 31. Juli im Rahmen seiner ‚Mallorca vs. Oktoberfest‘-Folge die bekanntesten und erfolgreichsten Acts der Mallorca- und Oktoberfest-Partyszene ein. Auch DJ Robin & Schürze werden mit ihrem Song ‚Layla‘ dabei sein“, hieß es seitens des Senders.

Es gebe bisher nur eine Version des Songs, und genau die werde auf dem Mainzer Lerchenberg performt. Die Gerüchte um eine entschärfte Version für den „ZDF Fernsehgarten“ wären damit also widerlegt.

Vergangene Woche hatte Ikke Hüftgold, der Produzent des Liedes angekündigt, dass er für Herbst eine weitere Version von „Layla“ veröffentlichen wolle. Diese Entscheidung habe allerdings mit dem „ZDF-Fernsehgarten“ überhaupt nichts zu tun.

„Das Produktionsteam des Songs hat für einen späteren Zeitpunkt angekündigt, eine geänderte Version von ‚Layla‘ zu produzieren – das geschieht aber vollkommen unabhängig vom ZDF“, so lassen die Mainzer wissen. (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.