+++ Eilmeldung +++ Kölns älteste WG Gerichtsvollzieherin führt Zwangsräumung durch – Polizei vor Ort

+++ Eilmeldung +++ Kölns älteste WG Gerichtsvollzieherin führt Zwangsräumung durch – Polizei vor Ort

„Let's Dance“-RekordhalterinBesonders ein Sieg lässt hübsche Ekat bis heute nicht los

Ingolf Lück_Ekaterina Leonova_Let's Dance_080121

Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova und Comedian Ingolf Lück haben 2018 überraschend „Let's Dance“ gewonnen. Das Foto zeigt das Tanzpaar am 1. Juni 2018 im Halbfinale.

Köln – Ekaterina Leonova (33) ist die unangefochtene „Let's Dance“-Queen. Dreimal in Folge konnte sich die Profitänzerin den Titel des „Dancing Stars“ an der Seite ihrer prominenten Kollegen sichern.

2018 gewann die 33-Jährige die 11. Staffel mit Tanzpartner und Comedian Ingolf Lück (62). Und wie „Ekat“ – so ihr Spitzname – nun auf Instagram verraten hat, geschah der Sieg völlig überraschend.

Ekaterina Leonova: „Das Finale war für uns damals so unrealistisch!“

In einem langen Instagram-Posting am Donnerstag (7. Januar) resümiert die in Russland geborene Tänzerin über ihren Erfolg mit dem ehemaligen „Wochenshow“-Moderator Lück.

Alles zum Thema Social Media

1
/
4

So schreibt Leonova: „Das Finale war für uns damals so unrealistisch. Wir saßen zu dritt, lachten uns einfach kaputt und sagten aus Spaß das Thema vom Zeichentrickfilm 'Shrek'.“

Mit „Shrek“ meint die Tänzerin den beliebten Animationsfilm (2004), bei dem der grüne, menschenähnliche „Oger“ sich in die wunderschöne Prinzessin Fiona verliebt. Aus dem ersten Schreck wird bei „Shrek“ dann Liebe....

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Instagram angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Gerne denkt die Tänzerin an ihre „Let's Dance“-Zeit mit Lück und gibt zu, dass der Weg das Ziel war: „Nach mehreren Wochen wurde diese verrückte Idee realistisch und verwandelte sich in eine unglaubliche Show, die für mich immer in Erinnerung bleiben wird.“

Und am Ende gelang die Super-Überraschung. Leonova und Lück überzeugten auf ganzer Linie und holten sich den „Let's Dance“-Titel.

Ekaterina Leonova: Ihr Werdegang

Ekaterina Leonova wurde am 23. April 1987 in Wolgograd (Russland) geboren. Von 2013 bis 2019 nahm Ekat siebenmal als Tänzerin an der Live-Show „Let's Dance“ teil.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Instagram angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

2019 folgte der endgültige Super-Erfolg in der Tanzshow. Bereits zum dritten Mal in Folge konnte Leonova den Sieg in der RTL-Show einsacken.

2017 gewann sie an der Seite des Sängers Gil Ofarim (38), ein Jahr später folgte die Krönung mit Comedian Ingolf Lück. Im Jahr 2019 gewann sie die Staffel erneut – dieses Mal an der Seite des Ex-Handballspielers Pascal Hens (40).

Und auch die Profi-Challenge-Ausgabe der Tanzshow im Jahr 2019 gewann Leonova an der Seite von Massimo Sinató (40), dem Ehemann von Ex-GNTM-Model und Moderatorin Rebecca Mir (29).

Im Jahr 2020 nahm Leonova zur Überraschung vieler Fans nicht als Profitänzerin bei „Let's Dance“ teil. (volk)