DSDS Stimmung im Keller: Kandidat rührt mit Beichte zu Tränen – „Schaff das nicht mehr“

Raphaela Spirydowicz und Arian Golic.

DSDS-Kandidat Arian Golic, hier gemeinsam mit Konkurrentin Raphaela Spirydowicz, hat eine schwere Entscheidung getroffen.

Trauer-Stimmung bei DSDS. Kandidat Arian will die Top 16 freiwillig verlassen. Der Druck sei ihm einfach zu groß. Toby Gad fand emotionale Worte. Kann der Juror den Sänger zum Bleiben überreden?

Nur noch 16 Sänger und Sängerinnen sind im Kampf um den DSDS-Thron übrig geblieben. Der Druck wächst von Tag zu Tag. Die mentale Belastung scheint für den ein oder anderen bereits jetzt auf dem Zenit angelangt zu sein. Denn im Auslands-Recall ist vor allem eine Eigenschaft gefragt: Durchsetzungsfähigkeit! Wer die Ellenbogen nicht ausfährt, kann seine Koffer packen.

Kandidat Arian Golic weiß nicht mehr weiter. Der junge Sänger steht völlig neben sich. Seit Tagen kämpft er mit sich selbst. Sein Kopf sei einfach nicht mehr frei.

Er könne an nichts anderes mehr denken, wie RTL in einem vorab veröffentlichen DSDS-Teaser zeigt. Deshalb wolle er nun den Schlussstrich ziehen...

DSDS: Arian will Auslands-Recall freiwillig verlassen

Alles zum Thema DSDS
  • DSDS Ex-Kandidat flog vor Jahren aus Show, jetzt schreibt er Songs für deutschen Superstar 
  • Dieter Bohlen Pop-Titan spricht über sein Sex-Leben – „hat sich nichts geändert“  
  • DSDS Pietro Lombardi reagiert auf Mega-Comeback von Dieter Bohlen  
  • Schock für DSDS-Juror Pop-Titan Dieter Bohlen entging nur haarscharf einem Boots-Unglück
  • Dieter Bohlen DSDS-Comeback: Pop-Titan enthüllt wahre Beweggründe – „Gibt Leute, die hätten mehr gezahlt“
  • Kommentar zum DSDS-Aus 20 Jahre „Deutschland sucht den Superstar“ waren zehn zu viel
  • Letzte DSDS-Staffel Dieter Bohlen flippt aus wegen Jury-Comeback – auch die Fans drehen völlig durch
  • Hammer bei DSDS RTL holt Poptitan Dieter Bohlen zurück – und verkündet Ende von Show
  • TV-Hammer RTL holt Dieter Bohlen zurück zu DSDS – Aus für Florian Silbereisen?
  • Sarah Engels Tränen-Statement aus dem Urlaub mit Julian: „Scheint nicht immer nur die Sonne“

„Als ich gerade bei den Top 16 ankam, war die Stimmung auf dem Tiefpunkt“, schilderte Juror Toby Gad, der den DSDS-Stars einen Besuch abstattete. Die Mienen der Sänger und Sängerinnen sprachen Bände. Alle blickten den Musikproduzenten mit traurigen Gesichtern an. Grund dafür war Arian, der eine schwerwiegende Entscheidung getroffen hatte.

„Ich schaff das mit dem Druck nicht mehr. Ich will nach Hause fliegen“, offenbarte der Sänger. Es flossen die ersten Tränen. Arian, der ein hervorragendes Standing innerhalb der Gruppe genoss, traf die Top 16 mit seinen Worten direkt ins Herz. Besonders seine jüngste Performance sei für seine Entscheidung verantwortlich.

Denn die war alles andere als reibungslos gelaufen. „Ich war nicht zufrieden mit mir. Ich habe mir zu viel Druck gemacht. Ich kann das nicht mehr“, sagte Arian mit zittriger Stimme. Er war kurz davor, die Fassung zu verlieren.

DSDS: Toby Gad macht Arian Mut – bleibt er doch?

„Ich habe das bei vielen Künstlern erlebt, mit denen ich gearbeitet habe. Gerade bevor man den Durchbruch hat, ist es am härtesten“, sagte DSDS-Juror Toby Gad.

Doch Arian einfach so ziehen lassen? Kommt nicht infrage. „Du hast so eine schöne Stimme. Wenn du singst, ist so viel Seele und Ehrlichkeit dabei. Ich würde dich sehr gerne in den Live-Shows sehen. Ich kann mir das richtig gut vorstellen“, sagte Toby Gad, dessen warme Worte Arian scheinbar etwas Luft schnappen ließen.

„Danke, das bedeutet mir sehr viel. Ich werde dieses Feedback für mein Leben mitnehmen. Ich bin ein Mensch, der nie an sich geglaubt hat.“ Ob Arian seine Entscheidung doch noch mal überdenkt, sehen Sie am Samstagabend (2. April 2022) ab 20.15 Uhr auf RTL. (cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.