„Bares für Rares“ Vor den Kopf gestoßen: Kahlköpfiger Lichter lobt Kind für Frisur – eiskalter Konter

Horst Lichter bei „Bares für Rares“.

Horst Lichter, hier in der „Bares für Rares“-Folge vom Dienstag (8. November 2022), machte große Augen, als er den kleinen Lenny für dessen Frisur lobte. 

Leonard Giess und Elisabeth Hornstein wollten in der „Bares für Rares“-Folge vom Dienstag (8. November 2022) mit einem speziellen Flaschenkühler die „Händlerkarte“ ergattern.

Leonard Giess und Elisabeth Hornstein, ein Enkel-Oma-Gespann aus Überlingen (Bodensee), wollten in der „Bares für Rares“-Folge vom Dienstag (8. November 2022) mit einem speziellen Flaschenkühler die „Händlerkarte“ ergattern.

„Ich hoffe schon, dass wir die Karte kriegen. Es ist ja ein schöner Sekt-Kühler. Die Expertise wird das bestimmt bestätigten“, prophezeite der kleine Junge. Zunächst war es allerdings Lennys Haarpracht und nicht der funkelnde Behälter, die Moderator Horst Lichter staunen ließ.

„Bares für Rares“: Kind sorgt mit Glatzen-Spruch für Lacher bei Horst Lichter

„Lenny? Du hast eine spitzenmäßige Frisur“, schwärmte Ex-TV-Koch Horst Lichter, als er den kleinen Jungen auf sich zukommen sah. Leonards lange, blonden Haare fielen locker über seine Schultern hinweg.

Alles zum Thema Horst Lichter

Einer derart gepflegte, üppige Haarpracht schien der kahlköpfige Horst Lichter schon lange nicht mehr gesehen zu haben.

Leonard Giess und Elisabeth Hornstein in der „Bares für Rares“-Folge vom Dienstag (8. November 2022).

Leonard Giess und Elisabeth Hornstein in der „Bares für Rares“-Folge vom Dienstag (8. November 2022).

Lenny bedankte sich artig für Lichters Kompliment. Sorgte aber dann mit seinem eiskalten Konter für einen skurrilen Moment: „Danke, du auch!“

Lichter machte große Augen. „Ich auch?“, fragte der glatzköpfige TV-Moderator lachend. „Jaja!“, so Lenny mit grinsender Miene. „Siehste Heide? Der junge Mann hat Ahnung“, stellte Lichter klar, während er sich genüsslich über sein fehlendes Haupthaar strich und in Richtung von Expertin Dr. Heide Rezepa-Zabel grinste. 

„Bares für Rares“: Sektkühler übersteigt Erwartungen deutlich 

Nicht nur Lennys blonde Löwenmähne hinterließ einen guten Eindruck. Auch der funkelnde Sektkühler, den er gemeinsam mit seiner Großmutter auf dem Expertinnentisch von Dr. Heide Rezepa-Zabel bewerten ließ, sorgte für Begeisterung. 

Der Sektkühler von Leonard Giess und Elisabeth Hornstein in der „Bares für Rares“-Folge vom Dienstag (8. November 2022).

Der Sektkühler von Leonard Giess und Elisabeth Hornstein in der „Bares für Rares“-Folge vom Dienstag (8. November 2022).

„Auf 700 Euro schätze ich allein den Silber-Materialwert. Und dabei sollte es nicht bleiben. Solche silbernen Kühler sind sehr beliebt und nicht so einfach zu finden. Ich bin hier bei 1000 bis 1200 Euro“, so die ZDF-Expertin, die damit Elisabeths Wunsch-Preise von 700 Euro deutlich übertraf. 

Und damit nicht genug: Der Sektkühler ging für weitaus mehr über die Theke. Händlerin Susanne Steiger legte zwei dicke Scheine auf den Tisch. Leonard und Elisabeth fuhren mit 2000 Euro in der Geldbörse zurück an den Bodensee. (cw) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.