„Bares für Rares“ Lichter warnt vor Abzocke: „Lasst euch von diesem Schweine-Niggl nicht betuppen“

Horst Lichter gestikuliert nach der Aufzeichnung der WDR-Talkschow „Kölner Treff“.

Horst Lichter, hier in der „Bares für Rares“-Folge vom Dienstag (8. November 2022), hat seine Fans vor einer dreisten Abzocke gewarnt. 

„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter warnte seine Fans am Montag vor einer dreisten Betrugsmasche. 

So ernst hat man „Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter in der jüngsten Vergangenheit eher selten gesehen. Der sonst so gut gelaunte Ex-TV-Koch hat eigentlich immer einen flotten Spruch auf den Lippen. 

In seinem Instagram-Video vom Montag (5. Dezember 2022) war vom lebensfrohen, rheinischen Gemüts des 60-Jährigen aber eher wenig zu sehen. Horst Lichter meldete sich mit einer ausdrücklichen Warnung zu Wort.  

Horst Lichter: Seine Identität wurden gestohlen 

Personen des öffentlichen Lebens können ein Lied davon singen. Denn es sind vor allem sie, auf die es die Betrüger und Betrügerinnen abgesehen haben. Beziehungsweise auf ihre Identitäten.

Alles zum Thema Horst Lichter

Fake-Profile sind im Zeitalter von Instagram, Facebook und Co. schon lange kein Phänomen mehr. Jeder User weiß, dass es sie gibt. Und jeder User dürfte auch schon das ein oder andere Mal über eins gestolpert sein. So auch nun Horst Lichter.

Sehen Sie hier Horst Lichters Video:

„Liebe Freunde von Facebook und Instagram. Momentan ist jemand unterwegs, der eine ziemlich böse Fake-Seite aufgebaut hat“, begann Horst Lichter in seinem Video zu erzählen.

„Er fragt die Damen, ob sie eventuell allein leben. Im Anschluss möchte er sogar noch 20 Euro haben. Ihr könnt ganz sicher sein. Das bin ich nicht. Es gibt nur eine echte Seite von mir. Und das ist diese hier.“

Deshalb sei nun Vorsicht geboten: „Passt auf euch auf und lasst euch nicht betuppen von so einem Schweine-Niggl.“

Und tatsächlich: Einige von Horst Lichters Fans hatten offenbar schon Bekanntschaft mit dem Fake-Profil machen müssen. „Ja, ist bei mir gelandet. War aber klar, dass es fake ist.“ „Account bereits gemeldet.“ „Hatte gestern den Fall. Direkt blockiert.“

Das ZDF zeigt „Bares für Rares“ von Montag bis Freitag ab 15.05 Uhr im TV oder vorab im Stream. Horst Lichter moderiert die Trödel-Sendung seit 2013. (cw) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.