Schwer verletzt Radfahrer bringt Mann (81) zu Fall und lässt ihn einfach liegen – Kölner Polizei auf Zeugensuche

„Bares für Rares“ Horst Lichter lüftet Backstage-Geheimnis – dieser Hollywood-Star schmückt seine Wand

Horst Lichter sitzt gemütlich in einem roten Sessel und lächelt dabei in die Kamera.

„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter, hier im April 2021, hat seinen Fans eine ganz besondere Tür geöffnet. 

Horst Lichter hat den „Bares für Rares“-Fans eine ganz besondere Tür geöffnet. Der frühere TV-Koch gab exklusive Einblicke. Im Fokus: sein heiliger Backstage-Bereich. 

Ex-TV-Koch Horst Lichter hat seinen Kochlöffel gegen Wanduhren, antike Gemälde und funkelnden Schmuck eingetauscht. Der 60-jährige Moderator ist mittlerweile ein waschechtes „Bares für Rares“-Urgestein. 

Doch wie vertreibt sich der ZDF-Moderator eigentlich in Drehpausen die Zeit? Besser gesagt, wo? Horst Lichter lüftete nun ein gut behütetes Geheimnis und öffnete den „Bares für Rares“-Fans eine ganz besondere Tür. Er führte die Zuschauerinnen und Zuschauer nämlich durch seinen heiligen Backstage-Bereich. 

„Bares für Rares“: Horst Lichter zeigt seinen Backstage-Bereich

„Ich zeige euch jetzt was, das KEINER sonst sieht. Kommt rein“, begann Horst Lichter die exklusive Roomtour, die das ZDF auf der offiziellen „Bares für Rares“-Instagram-Seite postete. 

Alles zum Thema Horst Lichter

„Das hier ist mein kleines Reich“, fuhr Lichter fort, der sich im Raum umschaute, der trotz seiner minimalen Ausmaße ganz schön vollgepackt war.

Sehen Sie hier Horst Lichters exklusive Roomtour:

Bereits nach kurzer Zeit dürften die Fans festgestellt haben: Hier geht es ganz schön gewalttätig zu! Lässt der TV-Koch hier abseits der TV-Kameras etwa ordentlich Dampf ab?

„So, solltet ihr euch jetzt fragen, mein Gott, der Lichter ist ein Waffennarr. Da hängt was, da hängt was...“, erzählte der Moderator, während er auf verschiedene Gewehre zeigte, die an der Wand befestigt waren.

Er betont allerdings: „Die sind dekorativ. Diese Waffen sind übrigens sowas von alt, damit kannst du maximal noch jemand schlagen, wenn man sie denn gehoben bekommt“, stellte der ZDF-Moderator klar. 

„Bares für Rares“: Horst Lichter traf Liam Neeson

Während der Roomtour wolle er seine ganz besonderen Schätze zur Schau stellen. „Vielmehr sollten wir auf meine alten Rennplakate schauen und vielleicht hier.. kennt ihr den Typen?“, wollte Horst Lichter von seinen Fans wissen, während er mit dem Finger auf ein kleines Foto zeigte.

Denn auf dem versteckte sich niemand Geringeres als Hollywood-Star Liam Neeson („Schindlers Liste“, „Star Wars“ und „Batman Begins“).

Horst Lichter wurde im Februar 2018 in der Kategorie „Bestes Dokutainment-Format“ mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Auch Neeson war damals zu Gast. Der Schauspieler wurde in der Kategorie „Lebenswerk international“ ebenfalls mit der renommierten Trophäe ausgezeichnet. Beide schossen ein gemeinsames Erinnerungsfoto. (cw) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.