„Bares für Rares“ Grundschüler macht Moderator Horst Lichter vor laufender Kamera eine Ansage 

In der jüngsten Ausgabe von „Bares für Rares“ bekommt es Horst Lichter mit dem Grundschüler Justus zu tun, der dem Moderator gleich zu Beginn der Sendung eine Ansage macht. 

Diesen Gast wird Moderator Horst Lichter (60) so schnell nicht wieder vergessen: In seiner Sendung „Bares für Rares“ tauchte nämlich ein Grundschüler gemeinsam mit seiner Großmutter auf, der es faustdick hinter den Ohren hatte. 

Seit 2013 flimmert die Trödelshow schon über die Fernsehbildschirme. Auch Horst Lichter ist seit der ersten Stunde als Moderator bei „Bares für Rares“ mit an Bord.

Über die Jahre hat das TV-Urgestein schon viele unterschiedliche Persönlichkeiten kennengelernt. Diesmal trifft Horst Lichter auf Rentnerin Christel und ihren Enkel Justus, die eine Bronzefigur zum Kauf anbieten wollen.

Gleich zu Beginn markiert der Drittklässler gegenüber dem Moderator sein Revier und stellt sich als der „Bodyguard“ von seiner Oma vor. Wie der 60-Jährige auf die Ansage reagiert und ob die beiden ihre Bronzefigur loswerden, erfahren Sie oben im Video. (jhd) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.