„Bares für Rares“ Neue Expertin liegt mit ihrer Expertise ziemlich daneben

Bares_für_Rares_Expertise_281219

Dr. Bianca Berding (l.) erklärt Moderator Horst Lichter, Kerstin Thelen und Bronze von Emmanuel Villanis mehr über die Büste.

Pulheim – Das „Bares für Rares“-Expertenteam wächst um ein weiteres Mitglied: Herzlich Willkommen, Dr. Bianca Berding (42)!

Seit dem 27. Dezember 2019 steht die 42-jährige Kunsthistorikerin aus Köln Moderator Horst Lichter (57) und den Verkäufern bei Antiquitäten beratend zu Seite.

Berdings Spezialgebiete sind der Jugendstil und das Art déco – ihr Job ist ihre Passion. Das möchte sie auch den Zuschauern in der ZDF-Trödelshow vermitteln.

bianca_berding_bares_rares_2

Horst Lichter stellt Dr. Bianca Berding mit den Worten „Wo sie ist, scheint die Sonne“ vor.

„Bares für Rares“: Dr. Bianca Berdings erste Expertise 

Bei ihrem ersten Fall bei „Bares für Rares“ soll die 42-Jährige eine Bronzebüste aus den 1920er bis 1940er Jahren bewerten. 

Kerstin Thelen und ihr Vater Horst Miehlke sind damit zu der Expertin gekommen, denn: „Die Kinder haben keine Beziehung zu den kleinen Antiquitäten“, erklärt Horst Miehlke. 

Darum möchte er die Büste verkaufen, um von dem Geld mit der Familie schön essen zu gehen. „Da haben wir alle etwas von“, bestärkt Kerstin Thelen ihren Vater.

„Bares für Rares“: Büste vom Bildhauer Emmanuel Villanis

Die Bronze stammt vom den französischen Bildhauer Emmanuel Villanis und wurde in den 1920er bis 1940er Jahren gefertigt. Horst Miehlke hat sie für unglaubliche zwei Euro auf dem Trödelmarkt erstanden. 

Bares_für_Rares_Büste_281219

Die Bronze von Emmanuel Villanis hat Horst Miehlke für zwei Euro auf einem Flohmarkt gekauft.

Allerdings weist sie einige Mängel auf. Deswegen schätzt die neue Expertin das gute Stück auf lediglich 100 bis 150 Euro. 

„Du wirst auf jeden Fall Gewinn machen“, sagt Moderator Horst Lichter zu seinem Namensvetter. Na klar, schließlich ist der Wert um einiges höher als die Summe, die Horst Miehlke für die Büste bezahlt hat.

„Bares für Rares“: Berding liegt mit der ersten Expertise ziemlich daneben

Mag sein, dass der Schätzwert der 42-jährigen Kunsthistorikerin zwar stimmt, aber die Händler sehen das etwas anders. 

Die Verhandlung mit den Händlern wird mehr oder weniger zum Selbstläufer, denn – die Händler sind von der kleinen Bronze begeistert. „Da (zu Werken von Emmanuel Villanis) habe ich eine Affinität zu“, freut sich Kunstliebhaberin Elke Velten (66). 

„Bares für Rares“: Startgebot ist schon höher als der Schätzwert

Vater und Tochter sind sehr überrascht, als Velten mit 300 Euro in die Auktion startet, denn immerhin ist das schon das Doppelte des Schätzwerts der Expertin.

Bares_für_Rares_Verkäufer_281219

Kerstin Thelen und Horst Miehlke sind überrascht, als das erste Gebot schon wesentlich höher ist, als der Schätzwert der Expertin.

Für das Dreifache der Expertise, also unglaublichen 450 Euro, geht die kleine Büste schlussendlich an Elke Velten. „Wir sind überglücklich“, freut sich Horst Miehlke. 

„Bares für Rares“: Dr. Bianca Berding ist die neue Expertin

Auch wenn sich die 42-Jährige vielleicht noch etwas eingrooven muss, bei den Fans der Trödelshow mit Horst Lichter kommt Dr. Bianca Berding super an. Auf Facebook stellte sie sich erstmal den Zuschauern vor.

„Die Leidenschaft ist da“, sagt Berding auf dem Facebook-Kanal von „Bares für Rares. „Ich liebe alte Objekte. Ich kann auch an schönen, alten Objekten nicht vorbeigehen. Ich muss sie anfassen, muss sie mir anschauen.“ Na, da ist sie ja bei der richtigen Sendung gelandet.

Auf was freut sich die neue Expertin bei „Bares für Rares“ am meisten?

„Bares für Rares“-Fans finden Bianca Berding sympathisch

Die Fans freuen sich über das neue Gesicht in der Sendung. „Sympathische neue Expertin und man sieht, sie bringt Schwung, Elan und Begeisterung mit. Sie wird die Sendung bereichern, freue mich schon auf ihre Expertisen“, schreibt eine Userin.

Eine andere schließt sich an: „Sie strahlt echte Begeisterung aus, ich finde ihre Art auf Anhieb sympathisch.“

„Yes! Mal eine 'Labertasche' mit Liebe zum Objekt und Entertainer am Objekt“, „Tolles Mädel, bringt Schwung in den Laden“, „Eine Bereicherung für das Team. Fachlich und auch optisch“ – das liest sich alles sehr wohlwollend in den Kommentaren.

Horst Lichter bekommt Breitseite von den „Bares für Rares“-Fans

Moderator Horst Lichter bekommt stattdessen von zwei Fans die Breitseite. Nummer eins wird sehr deutlich:

In die gleiche Kerbe schlägt ein anderer Zuschauer:

Da möchte man fast rufen: Seid lieb! Und freut euch stattdessen auf die offensichtlich sehr sympathische, quirlige neue Expertin. (mah/mie)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.