RTL-ShowFür Knutsch-Spiel ruft Barbara Schöneberger Mann aus Publikum – und legt leidenschaftlich los

Moderatorin Barbara Schöneberger steht bei der Verleihung vom Deutschen Fernsehpreis 2022 auf der Bühne.

Barbara Schöneberger (hier im September 2022) holte sich bei einer RTL-Show Hilfe aus dem Publikum.

Keine Hemmungen bei Barbara Schöneberger. In der RTL-Show „Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ knutschte sie mit einem Mann aus dem Publikum.

„Wie soll ich das meiner Frau erklären?“ Vielleicht gar nicht nötig, wenn sie selbst einschaltete. 

Für ein Knutsch-Spiel in der RTL-Sendung „Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ rief sich Barbara Schöneberger am Sonntagabend (30. April 2023, auf Abruf auch bei RTL+) einen Mann aus dem Publikum hinzu und knutschte kurz darauf wild drauflos. 

Barbara Schöneberger ruft für Knutsch-Spiel bei RTL Mann aus Publikum

Und das ganz schön lange, etwas mehr als sieben Sekunden. Die waren allerdings das Ziel. Denn mit der Aktion erklärte Schöneberger, an diesem Abend Moderatorin der Show, die Regeln. 

Alles zum Thema Barbara Schöneberger

Dafür holte sie sich Hilfe aus dem Publikum, rief zielstrebig: „René!!“ Der kam sofort vor die Kameras geeilt, scherzte: „Dass ich das noch erleben darf.“

Für viele TV-Zuschauerinnen und Zuschauer war der kein Unbekannter – vor allem, wenn sie eine Show schon einmal live im Studio verfolgt haben. Denn René Travnicek ist einer der besten Warm-upper Deutschlands, heizt dem Studio-Publikum vor den Shows und in den Werbepausen ordentlich ein und sorgt während der Übertragung für passenden Applaus. 

„Deutschland sucht den Superstar“, „Wer wird Millionär?“, „Let’s Dance“ – überall ist er regelmäßig im Einsatz.

Einen solchen, wie jetzt, hat er aber wohl noch nicht erlebt. Schöneberger nach seinem „Wie soll ich das meiner Frau erklären?“-Einwurf mit gespielter Ernsthaftigkeit: „Ach komm, ich bin doch auch verheiratet. Das ist hier eine Spielshow und wir bleiben professionell.“ Das Publikum hatte merklich Spaß an der Aktion. 

Schöneberger scherzte weiter: „Bekomme ich eine zwei- oder dreistellige Vorgabe?“ Denn bei dem Spiel ging es letztlich darum, möglichst genau für die vorgegebene Dauer zu küssen – und im richtigen Moment zu stoppen. Natürlich mit einer Plexiglasscheibe dazwischen. 

Die Herausforderer Massimo Sinató und Rebecca Mir (seit 2015 verheiratet) hätten wohl auch ohne Scheibe kein Problem mit den Küssen gehabt – ihre Gegner Günther Jauch und Thomas Gottschalk vermutlich aber schon. 

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Schöneberger nach ihrer leidenschaftlichen Vorführung: „Endlich hat sich mal die Situation für mich ergeben, näher an ihn ranzukommen.“ Da hatte René sich aber schon wieder schnell auf seinen Platz im Publikum zurückgezogen. 

Das Spiel gewannen anschließend übrigens Massimo Sinató und Rebecca Mir, das Gesamt-Duell des Abends aber Günther Jauch und Thomas Gottschalk. (sku)