Das ist ganz bitter Hiobsbotschaft für alle „Alarm für Cobra 11“-Fans

Erdogan_Atalay_Cobra11_18062020

Erdogan Atalay spielt seit der ersten Staffel „Alarm für Cobra 11“ die Rolle des Kommissars Semir Gerkhan. Hier ist er im September 2017 bei Dreharbeiten in Grevenbroich zu sehen.

Köln – Das ist ganz bitter! Die neue Staffel der RTL-Erfolgsserie „Cobra 11“ mit der ersten weiblichen Kommissarin ist noch nicht einmal angelaufen, da droht schon das Aus – und zwar der komplette Serie!

„Alarm für Cobra 11“: Aus nach 25 Staffel der RTL-Serie?

Nach EXPRESS-Informationen steht die kommende Staffel ganz besonders auf dem Prüfstand. Grund dafür ist wohl ein Sparkurs. Die Serie hat mit die höchsten Produktionskosten des Senders.

Hier lesen Sie mehr: „Cobra 11“-Stars geben zu: Freiwillig wären wir nicht gegangen

Alles zum Thema RTL
  • „Wer wird Millionär?“ Ex-9live-Moderator rät sich zum Riesengewinn – Jauch baff: „Gibt es nicht! Irre!“
  • Martin Rütter Hunde-Profi verschlägt es bei Erziehungsmethode die Sprache – „völliger Quatsch“
  • RTL-Turmspringen Thorsten Legat fällt aus – üble Hodenverletzung
  • „Let’s Dance“ Nach Finale spricht Janin Ullmann aus, was sie über ihrer Mitstreiter denkt
  • Lola Weippert Alter Mann beleidigt Moderatorin aufs Übelste – sie stellt ihn bloß
  • Katja Burkard Moderatorin bringt Köln zum Jubeln – daran ist auch ihr Outfit schuld
  • „Sommerhaus der Stars“ Ex-Kandidatin macht besonderes Liebesgeständnis – „keine Angst“
  • „Let's Dance“ ist schuld Amira Pocher zeigt Dessous – und verrät uns pikante Details über ihre Brüste
  • Sarah Engels Tränen-Statement aus dem Urlaub mit Julian: „Scheint nicht immer nur die Sonne“
  • Wie bei RTL-Show Nach Quälerei bei Olympia: Kuriose Disziplin ersetzt Springreiten beim Fünfkampf

Besonders bitter wäre das Aus für Pia Stutzenstein (31). Die junge Schauspielerin hat die Rolle der ersten weiblichen Kommissarin an der Seite von Dauerbrenner Erdogan Atalay (53, spielt Semir Gerkhan) gerade erst ergattert. 

Die Serie wird seit 1996 bei RTL ausgestrahlt. Atalay ist seit der ersten Staffel dabei, hatte seitdem verschiedene Partner an seiner Seite. Einer der beliebtesten war wohl Musiker Tom Beck, zuletzt mischte er die Autobahnen mit Daniel Roesner auf. Die 25. könnte auch für Atalay die letzte Staffel bleiben. 

Hier lesen Sie mehr: „Dachte, Erdogan will mir eine reinhauen“ – „Cobra11“-Star Daniel Roesner über Ausstieg und Nachfolger

Denn wie EXPRESS erfuhr, wird – anders als bisher – keine neue Staffel in Auftrag gegeben, solange nicht alle vorhandenen Folgen ausgestrahlt sind.

„Alarm für Cobra 11“: Erstmals in 25 Jahren pausiert Produktion

Ein RTL-Sprecher erklärt auf EXPRESS-Anfrage: „Derzeit sind die fiktionalen Formate durch Produktionsverzögerungen und die hohen Investitionen mehr von der Corona-Krise betroffen als die meisten Unterhaltungsprogramme. Daher werden die Dreharbeiten von 'Cobra 11' pausieren, bis alle neuen Folgen ausgestrahlt wurden und die wirtschaftlichen Bedingungen eine Sicherstellung des enormen production values von 'Cobra 11' wieder möglich machen.“

Eine Produktionspause, die es so in 25 Jahren noch nicht gegeben hat und zeigt, wie genau die Serie unter die Lupe genommen wird.

Denn nach unseren Informationen wird sie intern wie eine „neue Serie“ betrachtet, da sich inhaltlich so viele Dinge geändert haben. Heißt: Erst wenn sie bei den Zuschauern gut ankommt, werden weitere Folgen in Auftrag gegeben.

In den vergangenen Tagen postete der sympathische Wahl-Kölner Atalay noch fröhliche Fotos von den Dreharbeiten. In wie weit er die Hiobsbotschaft da bereits vernommen hatte, ist unklar.

Sie dürfte die Darsteller jedenfalls eiskalt erwischt haben. Dennoch gibt es Hoffnung. Denn wie EXPRESS aus Produktionskreisen erfuhr, war man mit den bisherigen Ergebnissen für die neue Staffel sehr zufrieden. Sowohl mit der inhaltlichen Eingewöhnung der neuen Kommissarin als auch dem Zusammenspiel Atalay – Stutzenstein.

„Alarm für Cobra 11“: Ausstrahlung der nächsten 14 Folgen steht noch nicht fest

Außerdem ist die Serie ein Exportschlager, spülte durch Lizenzverkauf in etliche Länder weltweit ordentlich Geld in die Sender-Kasse. 

Insgesamt 14 Folgen sind noch in Auftrag. Ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest. Nach deren Ausstrahlung läuft die genau Bewertung – und die Entscheidung, ob es eine nächste Staffel geben wird, oder die Serie nach 25 Jahren endet.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.