„Na und?“ Trump schreibt völlig skurrilen Brief an Schauspieler, die reagieren genial

Donald_Trump_SAG_AFTRA_1

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump (hier Mitte September 2020 am Weißen Haus in Washington) ist mit einem skurrilen Brief aus der US-Schauspielergewerkschaft ausgetreten.

Washington – Mehr Eigenlob passt wohl kaum auf ein A4-Blatt: Donald Trump hat einen skurrilen Brief an die US-Schauspielergewerkschaft geschrieben, in dem er seinen Austritt erklärt. Die wiederum veröffentlichen am Donnerstag (4. Februar) nicht nur das herrlich ominöse Dokument auf ihrer Internetseite, sie reagieren auch sonst ziemlich genial.

  • Donald Trump tritt aus US-Schauspielergewerkschaft aus
  • Er schreibt skurrilen Brief an SAG-AFTRA
  • Die Gewerkschaft reagiert genial

Die US-amerikanische Schauspielergewerkschaft hatte bereits zuvor im Januar einen Ausschluss der Ex-Präsidenten angestrengt – wegen der Verletzung der Statuten. Nun hat Donald Trump selbst ein paar Zeilen dazu verfasst – und was für welche. „Na und!“, so heißt es in seinem ersten Satz bezüglich des Verfahrens.

Donald Trump schreibt skurrilen Brief an Schauspielergewerkschaft

Und danach folgt ein Sturm an Eigenlob: „Während ich mit Ihrer Arbeit nicht vertraut bin“, so heißt es in dem Brief an die Vorsitzende der Gewerkschaft, Gabrielle Carteris (60, „Beverly Hills 90210“), „bin ich sehr stolz auf meine Arbeit an Filmen wie „Home Alone 2“, „Zoolander“ und „Wall Street: Money Never Sleeps“; und Sendungen wie „The Fresh Prince of Bel-Air“, „Saturday Night Live“ und natürlich eine der erfolgreichsten Shows der Fernsehgeschichte, „The Apprentice“ – um nur ein paar zu nennen!“ Autsch.

Donald_Trump_SAG_AFTRA

„Sie haben nichts für mich getan“: Diesen skurrilen Brief schrieb Ex-Präsident Donald Trump an die US-Schauspielergewerkschaft SAG-AFTRA am 4. Februar.

Trump habe auch dem Kabelfernsehen geholfen, weil er sich „in die Politik eingemischt“ habe und habe Tausende Arbeitsplätze bei „Fake News CNN“ geschaffen. Trump endet mit dem Beschluss, selbst sofort aus der Gewerkschaft auszutreten. „Sie haben nichts für mich getan.“ Trump war seit 1989 Teil der Gewerkschaft.

Donald Trump tritt aus SAG-AFTRA aus, die reagieren genial

Die Gewerkschaft selbst wiederum reagierte anschließend genial. Sie postete auf Twitter ein knappes, aber sehr eindeutiges Statement zu Trumps Entschluss: „Dankeschön“.

Donald_Trump_SAG_AFTRA_1 (1)

Donald Trump war seit 1989 Teil der Gewerkschaft. Nun ist er ausgetreten.

Die Gewerkschaft hatte im Januar selbst ein Disziplinarverfahren in die Wege geleitet, nachdem das Kapitol gestürmt worden war.

Trump wird vorgeworfen, seine Anhänger noch angestachelt zu haben. SAG-AFTRA kritisiert, Trump habe durch seine Aussagen auch Journalisten in Gefahr gebracht. Zu den Mitgliedern der Gewerkschaft gehören auch TV-Reporter. (mg/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.