US-Komiker Trauer um Teddy Ray: Plötzlicher Tod mit nur 32 Jahren

Regenbogenflagge TikTok-Video klärt auf: Das bedeuten die Farben – und warum Türkis rausflog

Die wehende Regenbogenflagge der LGBTQI+-Communitys wird auch Pride-Flagge genannt.

Die Regenbogenflagge weht beim Christopher Street Day.

In Köln steht am 3. Juli 2022 die große CSD-Parade bevor, die größte in Deutschland und drittgrößte in Europa. Was wieder in Massen zu sehen sein wird, ist die bekannte Regenbogenfahne. Doch wissen Sie eigentlich, wofür die einzelnen Farben der Flagge stehen? Wir geben einen Überblick.

Welche Bedeutung hat die Regenbogenflagge, die als internationales Symbol für die LGBTQI+-Community steht, eigentlich?

Die Regenbogenfahne, 1978 vom US-Künstler Gilbert Baker entworfen, steht als Zeichen für die Akzeptanz und Gleichberechtigung von Menschen, die sich nicht mit dem traditionellen Rollenbild von Mann und Frau oder anderen Normen rund um Geschlecht und Sexualität identifizieren.

Was bedeuten die Farben der Regenbogenflagge?

Nicht nur am Christopher Street Day oder generell im Pride-Monat Juni sieht man die Regenbogenfahne in Deutschland. Immer öfter zeigen auch Heterosexuelle die Pride-Flagge, um ihre Solidarität mit der LGBTQI+-Community zu demonstrieren.

Alles zum Thema Homosexualität
  • Sven Lehmann stellt sich Fragen der LGBTQI+-Community Wann kommen queere Themen in Schulbücher?
  • „Princess Charming“ RTL-Schönheit Hanna zieht komplett blank
  • „Dachte, das ist ein Scherz“ Queeres Model ziert besonderes „Playboy“-Cover 
  • Nervige Klischees Diese Sprüche können Schwule nicht mehr hören – Video klärt auf
  • Demi Lovato passt Pronomen an US-Sängerin ändert ihr grammatikalisches Geschlecht erneut
  • Regenbogen-Verbot? Russland will gegen „Homo-Propaganda“ vorgehen – es regt sich Widerstand
  • Homosexualität bei Fußball-Profis Tabu-Thema: EM-Heldin Alex Popp befürchtet „Leistungsbruch“
  • Ex-„Alles was zählt“-Schauspielerin Maike Johanna Reuter spricht über ihr Coming-out 
  • „Wir lieben es“ Republikaner stimmt gegen gleichgeschlechtliche Ehe – raten Sie mal, was er danach tut
  • LGBTQI+ Regenbogenfamilie berichtet: So läuft das bei einer privaten Samenspende

Dabei wissen die wenigsten, wofür die sechs Farben der Fahne eigentlich stehen. Wir geben einen Überblick:

  • Lila steht für den Geist oder die Seele (Spiritualität).
  • Dunkelblau symbolisiert Klarheit und Harmonie.
  • Der grüne Balken soll die Natur darstellen.
  • Gelb steht für Sonnenschein.
  • Orange symbolisiert Heilung.
  • Rot steht für das Leben.

Regenbogen: Pride-Fahne hatte ursprünglich acht Farben

Ursprünglich bestand die Version der Flagge, die vor allem am CSD gerne geschwenkt wird, aus acht Farben: Ein pinker Teil der Regenbogenflagge sollte Sex repräsentieren, ein türkisfarbener Balken sollte für Kunst stehen.

Da die Farbe Pink Ende der 1970er-Jahre aber nicht industriell herstellbar war, wurde die Regenbogenfarbe zunächst auf sieben Streifen reduziert.

Als die Regenbogenfahne 1979 beim Trauermarsch für den ermordeten US-Politiker und Schwulen-Aktivisten Harvey Milk verwendet wurde, entfernte das Komitee dann auch noch den türkisfarbenen Streifen.

Der Grund: Die Farben sollten gleichmäßig entlang der Paraden-Route aufgeteilt werden – drei Farben auf jeder Straßenseite. Daher besteht die Regenbogenflagge, die man heute kennt, nur noch aus sechs bunten Farben. (jba, sp, dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.