Aldi Nord „Fühl ich zu sehr“: Mitarbeiter parodiert Kunden perfekt, Netz lacht sich schlapp

TikTok-User @tekin_tee, ein Aldi-Mitarbeiter aus Bielefeld, erreicht mit seinen lustigen TikTok-Videos Tausende Menschen.

TikToker „Tekin_tee“ wird von vielen im Netz für seine lustigen Aldi-Videos gefeiert. Darin zeigt er unter anderem, was Mitarbeiter des Discounters wirklich von ihren Kunden denken – auf ironische Art und Weise.

Dieser junge Mann hat definitiv das Potenzial, ein ganz Großer im TikTok-Geschäft zu werden. User „Tekin_tee“ sammelt viele Tausende Klicks mit seinen amüsanten Videos, in denen er unter anderem die Kundschaft des Discounters parodiert. 

Bielefeld. Auf seinem Account hängen Sie schnell mal ein Stündchen fest, denn die Videos, die TikToker „Tekin_tee“ hochlädt, treffen einen Nerv. Unter anderem zeigt der Aldi-Nord-Mitarbeiter aus NRW in seinen Clips, was er wirklich über seine Kundschaft denkt und wie manche Kundinnen und Kunden einfach jedes Klischee erfüllen. 

Die hübsche „Elaine Victoria“ aus Hamburg hat es vorgemacht: Mit einem kurzen Video, das sie an einer Aldi-Kasse gedreht hat, wurde sie auf TikTok über Nacht zum Star. Innerhalb kürzester Zeit wurde ihr Clip fast 26 Millionen Mal angeklickt. 

Nun macht sich ein junger Mitarbeiter aus Bielefeld daran, der neue Internet-Hit zu werden.

Wir erinnern uns: Das nur wenige Sekunden lange TikTok-Video von „Elaine Victoria“ ging innerhalb kürzester Zeit im Netz durch die Decke. Ihre Lipsync-Performance zu Jessie J's Hit „Wild“, direkt an einer Aldi-Kasse aufgenommen, hat Millionen Menschen begeistert. Unklar, wie viele Zuschauer sich genau in die Blondine verliebten. 

Auch „Tekin_tee“ aus Bielefeld (NRW) arbeitet bei Aldi und hat mit seinen besonderen, augenzwinkernden Einblicken hinter die Kulissen des Discounters mittlerweile über 114.000 Follower angesammelt. 

Aldi Nord: Angestellter aus NRW macht lustige TikTok-Videos

Der Clou bei seinen Videos: Der junge Mann versucht es nicht mit sexy Bewegungen und Gesang wie seine Hamburger Kollegin. Er will vielmehr mit Witz punkten: Und macht sich in seinen Clips zum Beispiel über Kunden-Klischees lustig. Zeigt auf ironische Art, was Aldi-Mitarbeiter wirklich über sie denken. Oder gibt humorvolle Einblicke in den Pausenraum.

„Tekin_tee“ nimmt Situationen in seiner täglichen Arbeit bei Aldi zum Vorbild. Und stellt etwa nach, dass er seinen Chef nach Urlaub fragt und damit Angst bei ihm auslöst. Oder wie er sich fühlt, wenn die ersten Kunden morgens um sieben Uhr viel zu gut gelaunt die Filiale betreten. Oder sein mühsam aufgebautes Obst-Konstrukt aus Kisten in ihrer Kaufwut schon nach wenigen Minuten wieder einreißen.

Videos über Aldi-Kunden: TikTok-User lachen sich schlapp

Laut Meinung seiner Follower bringt es der TikToker mit seinen Videos auf den Punkt.  Oft erkennen sich die Userinnen und User in den Clips von „Tekin_tee“ wieder. So schreiben sie zu seinen Videos unter anderem:

  • „Fühl ich zu sehr, hab selber im Einzelhandel gearbeitet.“
  • „Diese Videos sehen immer so echt aus.“
  • „So komme ich immer in den Laden, wenn ich um 6 anfange, die Kollegen freuen sich.“
  • „Da sind wir wieder! Ich kann nicht mehr!“
  • „Ich schwör, mit so viel Motivation gehe ich einkaufen, wenn ich zu viel Kaffee in der Früh hatte.“

Hier geht es zum TikTok-Kanal von „Tekin_tee“ mit seinen Videos.

TikTok ist aktuell eines der angesagtesten Videoportale der Welt – und seit dem 1. Dezember 2020 um einen Account reicher: EXPRESS.de ist seitdem ebenfalls auf TikTok vertreten!

Auf unserem TikTok-Kanal finden Sie unterhaltsame und informative Videos aus der EXPRESS-Redaktion.

NRW: Aldi-Mitarbeiter parodiert Kunden auf TikTok

Auf witzige Art macht sich „Tekin_tee“ auch über typische Momente mit Kunden lustig – etwa, wenn sich ein Ehepaar an der Kasse streitet. Dann bekommt auch der Aldi-Kassierer ganz große Ohren. Oder wenn im Gang des Discounters viel zu laut telefoniert wird. Und auch wenn alles witzig gemeint ist – am Ende ist sicherlich auch ein großes Körnchen Wahrheit in den Clips zu sehen. 

Aldi Nord selbst hat sich zu seinem witzigen Kollegen noch nicht geäußert. Der Discounter versucht aber, mit einem eigenen TikTok-Account in eine ähnliche Richtung zu gehen. Um ein jüngeres Publikum anzusprechen, werden dort Preis-Spiele an der Kasse gespielt oder Sketche eingebaut. Über 250.000 Follower konnte der Discounter so mittlerweile ansammeln. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.