Chaos vor FC-Auftakt Ticket-Probleme bei Hunderten Fans: QR-Codes streiken beim Einlass

Grusel-Wetter an Halloween Über NRW ziehen Gewitter mit heftigen Sturmböen

Die Sonne scheint am 28.11.2014 in Königswinter bei Bonn (Nordrhein-Westfalen) zwischen der Burg (l) und dem Schloss Drachenfels durch Nebelschwaden hindurch.

Zu Halloween am 31. Oktober 2021 wartet das Wetter in NRW (hier ein Archivbild von 2014, das den Drachenfels in Königswinter im Nebel zeigt) mit Gewittern und Sturmböen auf.

In Nordrhein-Westfalen macht das Wetter zu Halloween (Sonntag, 31. Oktober) dem Grusel des populären Horror-Festes alle Ehre. Denn über NRW ziehen Gewitter mit Sturmböen hinweg.

Essen. Echt gruselig! Zum Welttag der Horror-Clowns, Zombies und sonstiger irrlichternder Gestalten aus der Schattenwelt zeigt sich auch das Wetter in Nordrhein-Westfalen von seiner eher schaurigen Seite. 

Während der Sonntag – besonders im Rheinland – noch mit ruhigem, trockenen Wetter (und einem Hauch Sonne) startete, soll es laut Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zum Abend hin gruselig werden, hieß es laut Prognose der Meteorologen, die unter anderem ihren Sitz in Essen haben.

Wetter in NRW bringt zum Feiertag Sturm-Böen und Gewitter

Alles zum Thema Wetter
  • Wetter in Köln und NRW Nach der Hitze kommen Gewitter und Abkühlung – Hagel und Starkregen möglich
  • Über 35 Grad Nächste Hitzewelle zieht Richtung Köln – wir wissen, wann es richtig heiß werden soll
  • Mallorca Hitze überrollt spanische Urlaubsinsel – Wassertemperatur steigt ungewöhnlich hoch an
  • Wetter Temperaturen steigen wieder: Neue Extrem-Hitze erreicht Deutschland
  • Wetter in Köln Schwitz-Alarm: Nächste Hitzewelle rollt schon auf die Stadt zu
  • Wetter-Chaos Gewitter und Schauer sorgen für Abkühlung, aber nächste Hitzewelle droht
  • Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen Sechs Bundesländer knacken Hitze-Rekord – über 40 Grad gemessen
  • Heißester Tag des Jahres NRW-Stadt mit höchster Temperatur in ganz Deutschland
  • Extremes Wetter in Deutschland Deutsche Bahn führt wegen Hitze Sonderregelung ein
  • Hitzewelle in Deutschland Heute heißester Tag des Jahres erwartet, Gesundheitsbehörden warnen

Der Sonntag sei laut DWD mit bei Höchstwerten zwischen 15 und 18 Grad sehr mild, dabei sei es wolkig bis stark bewölkt. Im  Laufe des Abends dann im Westen NRWs aufziehender Regen, teils schauerartig –  Gewitter seien möglich.

Der Wind nimmt laut des Deutschen Wetterdienstes in NRW stetig zu, am Abend im Westen starke Böen, bei Schauern auch stürmische Böen. Klingt ganz so, als möge man sich am Halloween-Abend am besten daheim gemütlich zusammenkuscheln und Horror-Klassiker wie „Poltergeist“ oder die „Nacht der reitenden Leichen“ streamen.

Das Wetter in NRW an Allerheiligen, dem Feiertag am 1. November

In der Nacht zum Montag (1. November) soll es den Angaben zufolge stark bewölkt bis bedeckt werden, dazu erwartet uns schauerartiger Regen mit Gewittern, die von Westen her kommen. Bei Gewittern seien  laut DWD einzelne Sturmböen nicht ausgeschlossen. 

Am Feiertag Allerheiligen selbst soll sich das Wetter von seiner wechselhaften Seite zeigen. Es könne, so die Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes, dann öfter Schauer geben bei Temperaturen von bis zu 16 Grad.  Mäßiger, teils stark böiger Wind.  (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.