„Noch diese Woche“ Regierungschef Wüst kündigt drastische Corona-Maßnahme für NRW an

Havarie auf dem Rhein NRW-Fähre kollidiert mit Tankschiff – mehrere Verletzte

Boote der Wasserschutzpolizei und Feuerwehr auf dem Rhein

Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz, als Montagabend (22. November 2021) die Bad Honnefer Fähre mit einem Motorschiff kollidierte. Das Symbolfoto zeigt Einsatzkräfte im April 2007 auf dem Rhein bei Ginsheim. 

Nach einer Havarie auf dem Rhein ist die Bad Honnefer Fähre „Siebengebirge“ aktuell außer Betrieb. 

Bad Honnef/Remagen. Schwere Havarie auf dem Rhein: Montagabend (22. November 2021) ist die Bad Honnefer Fähre „Siebengebirge“ mit einem Tankmotorschiff kollidiert.

Das Unglück hat mehrere Verletzte gefordert. Darunter auch Besatzungsmitglieder der Fähre, wie ein Sprecher der zuständigen Wasserschutzpolizei auf Anfrage von EXPRESS.de am Dienstag sagte. 

Havarie auf Rhein: Tankmotorschiff war auf dem Weg Richtung Köln

Kurz nach 18 Uhr war es zu der Kollision gekommen. Dabei wurden beide Schiffe beschädigt. Zum Glück war das Tankmotorschiff, das talabwärts Richtung Köln unterwegs war, leer. Dienstagmorgen konnte es selbst zur Reparatur in eine Kölner Werft fahren. 

Die Bad Honnefer Fähre „Siebengebirge“ wurde unter anderem im Bereich der Auffahrrampe beschädigt. Sie konnte ihren Betrieb daher noch nicht wieder aufnehmen. Die Fähre verbindet Bad Honnef-Lohfeld (NRW) und Remagen-Rolandseck (Rheinland-Pfalz).

NRW-Fähre kollidiert mit Tankschiff: Ursache war vermutlich ein Fahrfehler

Der Sprecher der Wasserschutzpolizei erklärte, dass nach bisherigen Ermittlungen ein Fahrfehler Ursache für die Havarie war. Welcher Kapitän diesen begangen hat, sei aber noch unklar. Es wurden Daten gesichert, die Aufschluss über Fahrweg und Geschwindigkeit geben. Deren Auswertung läuft. 

Von den mindestens sechs Leichtverletzten ist laut Polizei eine Person ins Krankenhaus eingeliefert worden. Vermutlich infolge des erlittenen Schocks. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.