Unfall in NRW Mann übersieht weiteres Auto – 19-Jähriger mit schweren Verletzungen im Krankenhaus

Unfall in der Gasthausstraße in Dürwiß.

In der Gasthausstraße in Dürwiß kam es am Freitagabend (25. Februar 2022) zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Beteiligter schwerverletzte.

In Dürwiß hat es am Freitagabend gekracht: Denn in einem Kreuzungsbereich stoßen zwei Autos gegeneinander – ein 19-jähriger Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Drei verletzte Personen sind nach einem Verkehrsunfall in Dürwiß im Kreis Aachen am Freitag (25. Februar 2022) ins Krankenhaus gebracht worden. Der Vorfall ereignete sich gegen 21.30 Uhr auf der Gasthausstraße.

Ein 45-jähriger Autofahrer, der mit einer 38-jährigen Beifahrerin unterwegs war, prallte mit dem Wagen eines 19-jährigen Mannes zusammen, der aus der Konrad-Adenauer-Straße kam.

NRW: Ein Schwerverletzter bei Unfall in Dürwiß im Kreis Aachen

Der Mann und die Frau aus Eschweiler kollidierten im Kreuzungsbereich mit dem Wagen des jungen Mannes – durch den Aufprall schleuderten die Autos gegen einen Verteilerkasten, der dadurch ebenfalls beschädigt wurde. Alle drei Personen verletzten sich laut Polizei bei dem Verkehrsunfall, die beiden Personen aus Eschweiler konnten jedoch am selben Abend noch aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Alles zum Thema Polizei NRW
  • Corona-Effekt? Nach jahrelangem Rückgang: Besorgniserregender Trend bei Einbrüchen in NRW
  • Siegburger „Klangfabrik“ Nach tödlichem Messerangriff: NRW-Disco trifft endgültige Entscheidung
  • Raser auf A2 gestoppt Unfassbar, was auf der Tacho-Anzeige stand – illegales Autorennen?
  • Kalletal Mutmaßlicher Axtmörder (36) aus NRW an deutscher Grenze gefasst
  • Opfer war erst 13 NRW-Fahndung nach vier Monaten erfolgreich: Gesuchter stellt sich Polizei 
  • Angriff in Dortmunder Gaststätte Mann (33) mit Stich schwer verletzt – Täter unbekannt
  • Alkohol, Drogen, Schläge Besoffener Mann (39) von NRW-Polizei gestoppt – sein Beruf sorgt für Schock
  • Festnahme auf der A57 Nach Kontrolle: Bundespolizei schnappt gesuchten Mann (20) 
  • Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige
  • NRW Gruselfund im Keller: Totes Baby – Mordkommission ermittelt

Der 19-Jährige wurde schwer verletzt, Lebensgefahr bestehe laut den behandelnden Ärzten jedoch nicht. Die beiden Autos waren nach dem Vorfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.