Viele Verletzte Massen-Unfall mit Bussen und Lkw in NRW-Stadt

Ein Lastwagen und ein Bus stehen nach einem Zusammenprall beschädigt auf der Esserstraße im Hagener Stadtbezirk Hohenlimburg, Ortsteil Elsey. Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Mittwochmorgen (8. September) mindestens zwölf Menschen verletzt worden. Vier davon mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Auf der Esserstraße in Hagen-Hohenlimburg kam es am Mittwoch, 8. September, zu einem Massen-Unfall mit mindestens zwölf Verletzten.

Schwerer Unfall mit Bussen, Pkw und einem Lkw in Hagen-Hohenlimburg. Mindestens zwölf Menschen wurden am Mittwochvormittag verletzt, vier davon schwer.

Hagen. Bei einem schweren Verkehrsunfall mit einem Linien- sowie einem Reisebus und vier Autos in Hagen-Hohenlimburg sind am Mittwochmorgen, 18. September, mindestens zwölf Menschen verletzt worden.

Vier Opfer mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus, acht Menschen seinen leicht verletzt worden, teilte eine Polizeisprecherin mit. Zwei eingeklemmte Personen mussten von der Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit werden.

Massen-Unfall in Hagen-Elsey: Rettungshubschrauber landet

An dem Unfall auf der Esserstraße im Hagener Stadtbezirk Hohenlimburg, Stadtteil Elsey, seien ein Reisebus, ein Linienbus, ein Lastwagen und mehrere geparkte Autos beteiligt. Ein Rettungshubschrauber landete auf dem Aldi-Parkplatz an der Esserstraße. Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort. Mehrere Straßen waren gesperrt.

Die Polizei riet, das Gebiet rund um den Unfallort großräumig zu umfahren – in den umliegenden Straßen Elseys kam es wegen der Umleitung zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen und Staus.

Massen-Crash in Hagen: Linienbus kam von der Fahrbahn ab

Weitere Details wie Unfallursache und exakter Hergang waren zunächst nicht bekannt. Ein Expertenteam aus Bochum eilte am Mittwoch an die Unfallstelle.

Ein Bus steht nach einem Zusammenprall mit einem Lastwagen beschädigt auf der Straße. Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Mittwochmorgen, 8. September, mindestens zwölf Menschen verletzt worden.

Mit eingedrückter Frontscheibe steht ein Bus auf der Esserstraße in Hagen-Hohenlimburg. Dort sind am Mittwoch, 8. September, bei einem Unfall mindestens zwölf Menschen verletzt worden. 

Wie die Polizei am Mittag mitteilte, fuhr nach bisherigen Erkenntnissen ein 22-jähriger Linienbusfahrer gegen 8.30 Uhr die Esserstraße in Richtung Iserlohner Straße (b7) entlang. Dort kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab.

Hier schob er mehrere geparkte Autos aufeinander. In dem zuerst getroffenen Pkw saß eine Frau (57), die so schwer verletzt wurde, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Linienbus in Hagen schiebt Autos zusammen und prallt gegen Reisebus

Nachdem er die Autos zusammengeschoben hatte, fuhr den Bus laut Polizeiangaben in den Gegenverkehr, wo er frontal mit einem Reisebus zusammenstieß. In diesem saß neben dem Fahrer eine Begleitperson.

Nach dem Unfall stieß der Reisebus seinerseits mit einem Lkw zusammen, der ihm entgegenkam. Insgesamt verletzten sich vier Personen schwer – unter ihnen die 57-jährige Autofahrerin.

Nahe der Unfallstelle hat ein Busunternehmen seinen Firmensitz samt Parkplatz.  Die Esserstraße, die noch bis in die späten Mittagsstunden des Mittwoch gesperrt war, ist eine wichtige Verkehrsverbindung innerhalb des Hagener Stadtteils Hohenlimburg, die unter anderem zur B7 führt. (smo/mit dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.