Schrecklicher Unfall in NRW Frau (37) überfährt Motorradfahrer – Hubschrauber-Einsatz

Bei einem Unfall in Alfter wurde ein 79-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt. Bei dem Foto handelt es sich um ein undatiertes Symbolfoto – es steht in keinem Zusammenhang mit dem aktuellen Unglück.

Bei einem Unfall in Alfter wurde ein 79-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt. Bei dem Foto handelt es sich um ein undatiertes Symbolfoto – es steht in keinem Zusammenhang mit dem aktuellen Unglück.

In Alfter hat sich am Sonntag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei wurde ein Motorradfahrer überfahren. Der Mann wurde mit einem Hubschrauber in die Klinik gebracht.

Schrecklicher Unfall in Alfter im Rhein-Sieg-Kreis: Eine 37 Jahre alte Autofahrerin hat am Sonntag (3. April 2022) einen 79-jährigen Motorradfahrer beim Linksabbiegen auf die Alfterer Straße übersehen und überfahren.

Der Mann geriet bei dem Unfall unter das Auto der 37-Jährigen, wie die Polizei mitteilte. Er wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Bei der Autofahrerin ergab sich laut Polizei der Verdacht, dass sie berauschende Substanzen konsumiert habe. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und es wurde der Führerschein sichergestellt.

Alles zum Thema Polizei NRW
  • Raser auf A2 gestoppt Unfassbar, was auf der Tacho-Anzeige stand – illegales Autorennen?
  • Tödliche Attacke in NRW-Disco Polizei nimmt Verdächtigen fest – Club trifft weitreichende Entscheidung
  • Kalletal Mutmaßlicher Axtmörder (36) aus NRW an deutscher Grenze gefasst
  • Opfer war erst 13 NRW-Fahndung nach vier Monaten erfolgreich: Gesuchter stellt sich Polizei 
  • Angriff in Dortmunder Gaststätte Mann (33) mit Stich schwer verletzt – Täter unbekannt
  • Alkohol, Drogen, Schläge Besoffener Mann (39) von NRW-Polizei gestoppt – sein Beruf sorgt für Schock
  • Festnahme auf der A57 Nach Kontrolle: Bundespolizei schnappt gesuchten Mann (20) 
  • Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige
  • NRW Gruselfund im Keller: Totes Baby – Mordkommission ermittelt
  • Dank von NRW-Polizei Manchmal sitzt ein „Engel“ am Bankschalter – sonst wären 65.000 Euro futsch

Die weiteren Ermittlungen werden durch ein Verkehrskommissariat übernommen. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 7000 Euro. (mt/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.