+++ EILMELDUNG +++ Wetter-Warnung Stadt Köln sperrt alle Sportplätze – gilt ab heute

+++ EILMELDUNG +++ Wetter-Warnung Stadt Köln sperrt alle Sportplätze – gilt ab heute

Chaos in NRW-ParkhausSeniorin verliert Kontrolle über ihr Auto – dann nimmt das Unglück seinen Lauf

Verkehrsunfall in Bergisch Gladbacher Parkhaus - die Feuerwehr musste eine Frau aus ihrem Wagen befreien.

Bei einem Unfall in einem Krankenhaus-Parkhaus am Donnerstag (3. März 2022) in Bergisch Gladbach wurde eine 81-jährige Frau schwer verletzt.

In Bergisch Gladbach kam es in einem Parkhaus zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine 81-jährige Frau musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr in Bergisch Gladbach ist am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr zu einem Einsatz in das Parkhaus des Krankenhauses in der Ferrenbergstraße gerufen worden.

Dort kam es zu einem Unfall mehrerer Fahrzeuge, bei dem eine 81-Jährige in ihrem Wagen eingeklemmt und dazu schwer verletzt wurde. Doch wie konnte es innerhalb des Parkhauses überhaupt zu solch einem schlimmen Vorfall kommen?

Bergisch Gladbach: Seniorin verliert in Parkhaus Kontrolle über ihr Auto

Auf einer Rampe des Parkhauses kamen sich die 81-jährige Rentnerin in ihrem Ford und eine 51-jährige BMW-Fahrerin aus Burscheid entgegen. Die Stelle war so eng, sodass die beiden Fahrzeuge nicht, ohne eine Kollision zu erzeugen, aneinander vorbeifahren konnten. Die 81-Jährige versuchte daher, ihr Auto ein Stück nach hinten zu setzen.

Alles zum Thema Polizei NRW

1
/
4

Dabei kam es dann jedoch offenbar zu einem verhängnisvollen Fehler: Denn die Seniorin aus Bergisch Gladbach verlor die Kontrolle über ihren Wagen und fuhr plötzlich mit hoher Geschwindigkeit nach vorne, streifte eine Schutzplanke des Parkhauses und prallte mit dem BMW der Burscheiderin auf der Beifahrerseite zusammen.

Unfall im Parkhaus: Rentnerin (81) im Ford eingeklemmt

Von da aus fuhr sie frontal auf einen weiteren Ford eines 64-jährigen Leverkuseners auf, welcher hinter der 51-Jährigen wartete. Durch einen Aufprall auf das Schutzgitter des Parkhauses kam die 81-Jährige schließlich zum Stillstand.

Der Pkw der Rentnerin wurde vom Schutzgitter eingeklemmt, sodass die beiden anderen Autofahrer keine Chance hatten, sie aus dem Wagen zu befreien.

Sie wurde schließlich von der Feuerwehr aus ihrem Ford gerettet, musste jedoch mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden – die anderen beiden Beteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 13.000 Euro geschätzt. (nb)